1. Startseite
  2. Aktien
  3. Spanien
  4. Bolsas y Mercados Espanoles
  5. Telefónica, S.A.
  6. News
  7. Übersicht
    TEF   ES0178430E18

TELEFÓNICA, S.A.

(850775)
  Bericht
Verzögert Bolsas y Mercados Espanoles  -  20/05 17:38:00
4.692 EUR   +1.10%
20.05.Aktien Frankfurt Schluss: Versöhnliches Ende einer durchwachsenen Woche
AW
20.05.Aktien Frankfurt: Chinas Konjunkturmassnahmen treiben Dax an
AW
20.05.Aktien Frankfurt Eröffnung: Chinas Konjunkturmassnahmen stützen Dax
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Studie: Mehr problematische Handy-Nutzung in der Pandemie

22.12.2021 | 20:06

BOCHUM (dpa-AFX) - Forscher der Ruhr-Universität Bochum sehen einen Zusammenhang zwischen "problematischer" Smartphone-Nutzung und dem Gefühl des Kontrollverlustes während der Pandemie. Die Studie wurde am Mittwoch in der Fachzeitschrift "PLOS ONE" publiziert. "Mit der Kontrolle in der Onlinewelt versuchten die Befragten den Kontrollverlust durch Corona auszugleichen", beschreibt Mitautorin und Psychologin Julia Brailovskaia den Effekt.

Frühere Studien haben gezeigt, dass die Smartphone-Nutzung in der Pandemie stark gestiegen ist. Während der Online-Umfrage im Frühjahr 2021 haben die 516 Befragten am Tag im Durchschnitt ihr Handy 3,14 Stunden genutzt. Dabei reichte die Spanne von minimal 6 bis maximal 418 Minuten (knapp sieben Stunden). Das Handy könne helfen, tägliche Routinen und soziale Kontakte aufrechtzuerhalten, schreiben die Autoren. Problematisch werde es, wenn dadurch Beziehungen, Arbeit oder geistige oder körperliche Gesundheit beeinträchtigt würden.

Die Forscher baten die Probanden nicht nur, ihre Smartphone-Nutzung anzugeben. Sie mussten auch Fragen beantworten zu dem Gefühl, wenig Kontrolle zu haben, der Angst, etwas zu verpassen, und wiederkehrenden negativen Gedanken. Dabei habe sich ein statistischer Zusammenhang zwischen einem problematischen Smartphonegebrauch und diesen Faktoren gezeigt. Das sei aber kein Beweis für einen ursächlichen Zusammenhang, betonen die Autoren.

Brailovskaia sprach von einer zum Teil suchtartigen Nutzung des Smartphones. Der intensive Gebrauch sei nicht hinterfragt worden. Die Befragten hätten aggressiv reagiert, wenn sie von ihrem sozialen Umfeld auf die hohe Nutzung angesprochen wurden. Frühere Studien haben laut Brailovskaia gezeigt, dass Bewegung und Sport helfen, um problematische Handynutzung zu reduzieren. "Es ist banal, aber beim Sport kann ich nicht online sein", sagte die Forscherin der dpa./lic/DP/jha


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE TELEKOM AG 1.33%18.32 verzögerte Kurse.12.39%
TELEFÓNICA DEUTSCHLAND HOLDING AG -4.24%2.777 verzögerte Kurse.13.76%
TELEFÓNICA, S.A. 1.10%4.692 verzögerte Kurse.21.81%
VODAFONE GROUP PLC 2.06%120.9 verzögerte Kurse.7.87%
Alle Nachrichten zu TELEFÓNICA, S.A.
20.05.Aktien Frankfurt Schluss: Versöhnliches Ende einer durchwachsenen Woche
AW
20.05.Aktien Frankfurt: Chinas Konjunkturmassnahmen treiben Dax an
AW
20.05.Aktien Frankfurt Eröffnung: Chinas Konjunkturmassnahmen stützen Dax
AW
20.05.Aktien Frankfurt Ausblick: Zinssenkung in China stützt Dax
AW
19.05.Telefonica vereinbart den Verkauf von Anteilen an Promotora de Informaciones
MT
19.05.Telefónica veräußert 35,6 Millionen Dollar Beteiligung an der spanischen Mediengruppe P..
MT
19.05.Telefonica verkauft 7,08% Anteil an El Pais Eigentümer Prisa für 34 Millionen Euro
MR
19.05.Telefonica-Einheit initiiert eine Anleiheemission in Höhe von 1,1 Milliarden Dollar zur..
MT
18.05.Europäische ADRs geben im Mittwochshandel nach
MT
18.05.Goldman belässt Telefonica SA auf 'Neutral' - Ziel 4,70 Euro
DP
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu TELEFÓNICA, S.A.
19.05.Telefonica Agrees to Sell Shares of Promotora de Informaciones
MT
19.05.Telefónica Offloads $35.6 Million Stake in Spanish Media Group Prisa
MT
19.05.Telefonica sells 7.08% stake in El Pais owner Prisa for 34 million euros
RE
19.05.Telefonica Unit Initiates $1.1 Billion Notes Offering To Fund Investments
MT
19.05.Global Alconaba, S.L. has signed an agreement to acquire a 7.1% stake in Promotora de I..
CI
18.05.European ADRs Move Lower in Wednesday Trading
MT
17.05.Caixabank Plans To Keep Its Stake In Telefonica, Chairman says
RE
17.05.Deutsche Telekom, Four Others Face Collusion Allegations Over Phone 4U's Collapse In UK
MT
13.05.European ADRs Move Higher in Friday Trading
MT
13.05.Jefferies downgrades Vodafone ahead of annual results on tough industry conditions
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu TELEFÓNICA, S.A.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 37 884 Mio 39 966 Mio -
Nettoergebnis 2022 1 927 Mio 2 033 Mio -
Nettoverschuldung 2022 34 015 Mio 35 885 Mio -
KGV 2022 13,6x
Dividendenrendite 2022 6,39%
Marktwert 26 462 Mio 27 916 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 1,60x
Marktwert / Umsatz 2023 1,51x
Mitarbeiterzahl 104 150
Streubesitz 86,1%
Chart TELEFÓNICA, S.A.
Dauer : Zeitraum :
Telefónica, S.A. : Chartanalyse Telefónica, S.A. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends TELEFÓNICA, S.A.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 28
Letzter Schlusskurs 4,69 €
Mittleres Kursziel 4,95 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 5,41%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
José María Álvarez-Pallete López Executive Chairman & Chief Executive Officer
Laura Abasolo García de Baquedano Chief Financial & Control Officer
Alejandro Ramos Chief Information Security Officer
Ángel Vilá Vilá Boix Chief Operating Officer & Director
Peter Erskine Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
TELEFÓNICA, S.A.21.81%27 916
VERIZON COMMUNICATIONS-5.50%208 008
CHINA MOBILE LIMITED12.07%142 762
NIPPON TELEGRAPH AND TELEPHONE CORPORATION23.33%107 605
DEUTSCHE TELEKOM AG12.39%96 092
CHARTER COMMUNICATIONS, INC.-26.53%76 993