Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

TELEFÓNICA DEUTSCHLAND HOLDING AG

(A1J5RX)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Telefónica Deutschland : Verlängerung der Lizenzen sichert bessere Mobilfunkversorgung

11.10.2021 | 17:42
Da das Spektrum im 800 MHz Bereich nicht für mehr als drei Anbieter reicht, für die Versorgung auf dem Land aber zwingend notwendig ist, würden die Preise in einer Auktion mit vier Teilnehmern erheblich nach oben gehen. Jeder Bieter würde mit aller Kraft versuchen, sich das Spektrum zu sichern. Ein solches Wettbieten würde dem Markt aber wieder massiv Finanzmittel entziehen, die dann für den Netzausbau fehlen - in den vergangenen 20 Jahren beliefen sich die Auktionserlöse immerhin auf insgesamt rund 67 Milliarden Euro. Das neue Telekommunikationsgesetz sieht aber keine Vorfestlegung auf Versteigerungen mehr vor und verlangt stattdessen, dass das Verfahren zum Einsatz kommt, welches sich für die Regulierungsziele am besten eignet. Damit ist der Weg für andere Verfahren frei. Als alternative Option skizziert die BNetzA unter anderem ein Ein-Betreiber-Modell. Das technische Umstellen auf einen Betreiber würde aber viel Geld und obendrein noch Zeit kosten. Außerdem würde es die bisherigen Investitionen der Netzbetreiber in Milliarden Euro-Höhe entwerten. Und das Szenario, das eine teilweise Verlängerung mit einer Versteigerung kombiniert, ginge mit den gleichen Nachteilen einher wie die Versteigerung, ohne signifikanten Mehrwert zu bieten. Die beste und effizienteste Lösung wäre daher eine Verlängerung - ein Schluss, zu dem auch ein wissenschaftliches Gutachten kommt, das Telefónica Deutschland / O2 neben der eigenen Kommentierung der Bundesnetzagentur bereitgestellt hat. Eine Verlängerung würde Planungs- und Investitionssicherheit für alle derzeit aktiven Netzbetreiber schaffen und auch den neuen Netzbetreiber nicht ausschließen. 1&1 Drillisch hat im Mai 2021 eine langfristig angelegte National Roaming Vereinbarung mit Telefónica Deutschland / O2 getroffen, um bundesweit Mobilfunkleistungen - vor allem auf dem Land - bereitstellen zu können. Sie hat eine anfängliche Laufzeit von fünf Jahren, rückwirkend ab 1. Juli 2020, und kann zweimal verlängert werden. Zunächst hat 1&1 Drillisch eine Option zur Verlängerung bis Mitte 2029, für die Zeit danach ist eine weitere Verlängerung im Verhandlungswege um bis zu fünf Jahre möglich. Alles in allem also bis zum Jahr 2034. Das politische Ziel der Förderung des Wettbewerbs bleibt demnach erfüllt. Und - anders als bei den anderen Optionen - ließen sich mit einer Verlängerung der Frequenzen die Versorgungsziele auch erreichen und die Digitalisierung weiter beschleunigen. Die gesamte Kommentierung gibt es hier.

Disclaimer

Telefónica Deutschland Holding AG published this content on 11 October 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 11 October 2021 15:41:01 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu TELEFÓNICA DEUTSCHLAND HOLDING AG
03.12.TELEFÓNICA DEUTSCHLAND : Blau ist die 1. Wahl für Normal- und Vielnutzer
PU
01.12.UBS belässt Telefonica Deutschland auf 'Buy' - Ziel 2,80 Euro
DP
30.11.SO PROFITIEREN UNSERE KUND : innen vom neuen Telekommunikationsgesetz
PU
30.11.TELEFÓNICA DEUTSCHLAND : O2 Netz erzielt bestes Ergebnis der Unternehmensgeschichte
PU
29.11.Netzbetreiber kommen bei Mobilfunk-Abdeckung an Verkehrswegen voran
DP
29.11.PRESSESPIEGEL/Zinsen, Konjunktur, Kapitalmärkte, Branchen
DJ
23.11.TELEFÓNICA DEUTSCHLAND : Telefónica Deutschland / O2 ist Partner der connect conference 20..
PU
22.11.TELEFÓNICA DEUTSCHLAND : Keine Angst vor KI im Unternehmen
PU
16.11.TELEFÓNICA DEUTSCHLAND : O2 One Unlimited – ein Tarif für Festnetz und Mobilfunk
PU
15.11.Credit Suisse belässt Telefonica Deutschland auf 'Outperform'
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu TELEFÓNICA DEUTSCHLAND HOLDING AG
30.11.TELEFÓNICA DEUTSCHLAND : O2 network achieves best result in the company's history
PU
05.11.United Internet shares jump as CEO considers controlling stake
RE
04.11.Handball top match SG Flensburg Handewitt vs. Füchse Berlin with Sky and O2 also as a 5..
PU
03.11.Telefónica Deutschland Raises FY21 Guidance Amid Continued Growth
MT
03.11.TELEFÓNICA DEUTSCHLAND : Upgrading FY21 outlook on sustained operational and financial mom..
EQ
03.11.Telef?nica Deutschland Holding AG Provides Earnings Guidance for the Full Year 2021
CI
03.11.Lebara partners with Telefónica Germany
PU
03.11.TELEFÓNICA DEUTSCHLAND EXPANDS WHOLE : Lebara switches to the O2 network
EQ
03.11.Telef?nica Deutschland Expands Wholesale Partnerships with Lebara
CI
29.10.O2 network jumps to second place and receives "very good" rating
PU
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu TELEFÓNICA DEUTSCHLAND HOLDING AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 7 735 Mio 8 750 Mio -
Nettoergebnis 2021 131 Mio 149 Mio -
Nettoverschuldung 2021 3 297 Mio 3 730 Mio -
KGV 2021 37,0x
Dividendenrendite 2021 7,76%
Marktkapitalisierung 6 955 Mio 7 850 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 1,33x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,32x
Mitarbeiterzahl 7 852
Streubesitz 30,8%
Chart TELEFÓNICA DEUTSCHLAND HOLDING AG
Dauer : Zeitraum :
Telefónica Deutschland Holding AG : Chartanalyse Telefónica Deutschland Holding AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends TELEFÓNICA DEUTSCHLAND HOLDING AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 2,34 €
Mittleres Kursziel 2,76 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 17,9%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Markus Haas CEO & Chief Operating Officer
Markus Rolle Chief Financial Officer
Peter D. Löscher Chairman-Supervisory Board
Mallik Rao Chief Technology Officer
Patricia Cobián González Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber