800 
COVID-19-Umsatz (Mio. EUR)     (2021)   >1.300 (2021) 2 Jahre in 1  - beste Ausführung im medizinischen, kaufmännischen, 
                              500                  Jahr          operativen Bereich 
                             (2022) 

Folglich weist die aktuelle Finanzprognose für 2021 im Vergleich zur IPO-Prognose ein sehr erhebliches Aufwärtspotenzial auf.

Diese Prognose wurde heute leicht nach oben angepasst, um die seit Oktober steigenden COVID-19-Inzidenzraten in einer Reihe von SYNLAB-Ländern widerzuspiegeln:


                                        Zum Börsengang Aktuelle Prognose Outperformance 
Umsatzerlöse (in Mrd. EUR)                     >3,0            >3,5            >+0,5 
Gesamtwachstum                              17 %            >34 %            >2x 
Bereinigtes EBITDA (in Mio. EUR)             800^[6]         >1.000            >200 
Bereinigte EBITA-Marge                      26 %            >30 %           >4 PP 
FCF vor Finanzierungskosten (in Mio. EUR)    300-350           >700             >350 

Dank der starken Cashflow-Generierung kann SYNLAB seinen Entwicklungsplan weiter beschleunigen, insbesondere durch M &A-Aktivitäten.

Ausblick für GJ 2022

Im Geschäftsjahr 2022 wird SYNLAB die Umsetzung seiner Wachstumsstrategie, d. h. die Erzielung einer Outperformance im Vergleich zum Marktwachstum durch die Umsetzung von Initiativen und weiteres Wachstum durch M&A-Aktivitäten, weiter fortsetzen. Die Gruppe erwartet zudem, dass die Umsätze aus COVID-19-Tests zwar zurückgehen werden, aber aufgrund des umfassenden, geografisch diversifizierten und medizinisch notwendigen Dienstleistungsangebots signifikant bleiben werden. Deshalb rechnet SYNLAB damit, dass die Umsätze und die EBITDA-Marge im Jahr 2022 deutlich höher sein werden als im Vergleich zur Vor-COVID-19-Phase (2019):


                            Ausblick für 2022 ggü. 2019 
Umsatzerlöse (in Mrd. EUR)          2,9          +1,0 
Bereinigte EBITA-Marge           23-25 %       >2,2 PP 
M&A-Ausgaben (in Mio. EUR)          >200          >100 

Mittelfristige Prognose der Finanzergebnisse (zum Zeitpunkt des IPO)


                                                                                Mittelfristiger Ausblick 
Organisches Wachstum^[7]                                                                 3 % + 
Gesamtwachstum^7                                                                         10 % 
Bereinigte EBITDA-Marge                                                                   23 % 
Conversion-Rate bereinigtes EBITDA zu freier Cashflow vor Finanzierungskosten           45-50 % 
M&A-Ausgaben (in Mio. EUR)                                                                  200 *** Telefonkonferenz SYNLAB lädt heute um 15:00 Uhr (MEZ) zu einer Telefonkonferenz für den 9M 2021 unter der Leitung von Mathieu Floreani, CEO von SYNLAB, und Sami Badarani, CFO von SYNLAB, ein. 

Direktlink zum Webcast: bitte hier klicken.

Weitere Informationen:


Medienkontakt:               +49 (0) 151 466 938 56 
Diana Tabor, FTI Consulting  media-contact@synlab.com 
Kontakt für Investoren:      +49 (0) 170 118 3753 
Mark Reinhard, SYNLAB        Mark.Reinhard@synlab.com Über SYNLAB 

- Die SYNLAB-Gruppe ist ein führender internationaler Anbieter von medizinischen Diagnostikdienstleistungen und bietet die gesamte Bandbreite innovativer und zuverlässiger medizinischer Diagnostik für Patienten, niedergelassene Ärzte, Kliniken und die pharmazeutische Industrie an.

- Aufgrund branchenweit höchster Servicestandards ist SYNLAB der bevorzugte Partner für die Diagnostik in der Human- und Veterinärmedizin. Durch kontinuierliche Innovationen medizinischer Diagnostikdienstleistungen trägt die Gruppe zum Wohl von Patienten und Kunden bei.

- SYNLAB ist in 36 Ländern auf vier Kontinenten tätig und nimmt in den meisten Märkten eine führende Position ein. Mehr als 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter über 1.200 Mediziner sowie eine Vielzahl weiterer Spezialisten wie Biologen, Chemiker und Labortechniker, tragen jeden Tag zum weltweiten Erfolg der Gruppe bei. SYNLAB führt pro Jahr ca. 500 Millionen Labortests durch und erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von 2,6 Mrd. EUR.

- Weitere Informationen finden Sie unter www.synlab.com

Finanzkalender


Finanzergebnisse Q4/GJ 16. März 2022 (vorbörslich) 
Finanzergebnisse Q1    12. Mai 2022 (vorbörslich) 
Investorentag          21. Juni 2022 

Dieses Dokument ist in keiner Jurisdiktion ein Angebot zum Verkauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren noch ist es eine Aufforderung, ein Angebot zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren abzugeben, und sollte nicht derart ausgelegt werden. Informationen in diesem Dokument können zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen umfassen alle Informationen, die keine historischen Fakten sind. Solche zukunftsgerichteten Aussagen können durch Begriffe wie "glaubt", "erwartet", "könnte", "wird", "würde", "sollte", "pro forma", "beabsichtigt", "plant", "schätzt" oder die sprachliche Verneinung davon oder andere Variationen oder vergleichbare Terminologie, oder durch Diskussionen über Strategien oder Planungen erkannt werden. Diese Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Maßnahmen, Umsätze oder Ergebnisse und beinhalten Risiken, Ungewissheiten und Annahmen in Bezug auf zukünftige Ereignisse, die sich möglicherweise nicht als richtig erweisen. Die tatsächlichen Maßnahmen oder Ergebnisse können erheblich von den Angaben in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die in diesem Dokument enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen gelten daher nur zum Zeitpunkt ihrer Abgabe. SYNLAB übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen öffentlich zu aktualisieren oder zu überarbeiten. Ergebnisse der Vergangenheit sollten nicht zur Vorhersage zukünftiger Entwicklungen herangezogen werden. Zwischenergebnisse prognostizieren nicht notwendigerweise die Ergebnisse für das Gesamtjahr. Bestimmte in diesem Dokument enthaltene Informationen wurden nicht nach IFRS erstellt (sog. "Non-IFRS-Kennzahlen"). Diese Non-IFRS-Kennzahlen sind möglicherweise nicht mit Finanzkennzahlen mit ähnlichen Bezeichnungen vergleichbar, die von anderen Unternehmen veröffentlicht werden, und sollten auch nicht als Alternative zu Finanzkennzahlen angesehen werden, die gemäß IFRS oder anderen allgemein anerkannten Rechnungslegungsgrundsätzen erstellt wurden. Obwohl SYNLAB der Ansicht ist, dass diese Non-IFRS-Kennzahlen Investoren nützliche Informationen zur Einschätzung der Finanz- und Geschäftslage liefern, wird Investoren empfohlen, sich nicht uneingeschränkt auf die Non-IFRS-Kennzahlen zu verlassen, die in diesem Dokument enthalten sind. Aufgrund von Rundungen ist es möglich, dass sich einzelne Zahlen in diesem Dokument nicht exakt zur Gesamtsumme addieren und dass dargestellte Prozentangaben nicht genau die absoluten Zahlen widerspiegeln. ANHANG Die vollständigen ungeprüften Finanzinformationen von SYNLAB sind in dem heute veröffentlichten Bericht für das 9M 2021 enthalten, der hier erhältlich ist.

I. ALTERNATIVE LEISTUNGSKENNZAHLEN

Diese Mitteilung enthält bestimmte Finanzkennzahlen, die nicht gemäß IFRS oder anderen international anerkannten Rechnungslegungsgrundsätzen dargestellt oder definiert werden.

Das organische Wachstum ist eine nicht nach IFRS definierte Kennzahl, mit der das Umsatzwachstum in einem bestimmten Zeitraum gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres für dieselbe Gruppe von Unternehmen ohne aufgegebene Geschäftsbereiche und zu konstanten Wechselkursen, d. h. unter Verwendung der Wechselkurse des Berichtszeitraums des Vorjahres, berechnet wird.

Bei der Berechnung des organischen Wachstums legt SYNLAB die Gruppe von Unternehmen zugrunde, die im Abschluss der Gruppe für das vorherige Geschäftsjahr konsolidiert wurden. Der Umsatzbeitrag aus im Laufe des Vorjahres erworbenen Unternehmen, die aber nicht für das Gesamtjahr konsolidiert waren, wird so angepasst, als ob diese Unternehmen ab Januar des Vorjahres konsolidiert wurden. Sämtliche Umsatzerlöse aus den seit dem 1. Januar erworbenen Unternehmen sind von der Berechnung ausgenommen.

Das bereinigte EBITDA (Adjusted EBITDA bzw. AEBITDA) entspricht dem Betriebsergebnis, bereinigt um die bzw. durch Hinzurechnung von planmäßigen Abschreibungen, Wertminderungen von Geschäfts- oder Firmenwerten, Aufwendungen für Restrukturierungsmaßnahmen und anderen wesentlichen Posten, mit Akquisitionen verbundenen Aufwendungen, sowie anderen in den betrieblichen Aufwendungen enthaltenen Posten einmaliger Art (d. h. im Jahr 2020 ausschließlich anteilsbasierte Vergütungen).

Das bereinigte EBITDA auf Pro-forma-Basis für die letzten zwölf Monate entspricht dem bereinigten EBITDA auf Pro-forma-Basis für alle Akquisitionen, die im zurückliegenden Zwölfmonatszeitraum durchgeführt wurden.

Das bereinigte Betriebsergebnis (Adjusted Operating Profit bzw. AOP) entspricht dem Betriebsergebnis, bereinigt um planmäßige Abschreibungen von Kundenlisten, Wertminderungen von Geschäfts- oder Firmenwerten, Aufwendungen für Restrukturierungsmaßnahmen und andere wesentliche Posten, mit Akquisitionen verbundene Aufwendungen, sowie andere in den betrieblichen Aufwendungen enthaltene Posten einmaliger Art (d. h. im Jahr 2020 ausschließlich anteilsbasierte Vergütungen).

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

November 10, 2021 01:29 ET (06:29 GMT)