Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Swiss Steel Holding AG
  6. News
  7. Übersicht
    STLN   CH0005795668

SWISS STEEL HOLDING AG

(905370)
  Bericht
verzögerte Kurse. Verzögert Swiss Exchange - 23.07. 17:30:31
0.4215 CHF   -1.40%
23.07.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
16.07.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
08.07.SWISS STEEL : Einladung zur Medien-Telefonkonferenz zu den Ergebnissen des zweiten Quartals 2021
PU
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Swiss Steel-Grossaktionär verzichtet auf Rekurs gegen Finma-Entscheid

25.05.2021 | 19:57

Zürich (awp) - Beim Stahlkonzern Swiss Steel stehen die Zeichen auf Entspannung: Die Grossaktionärin Liwet um den russischen Milliardär Viktor Vekselberg will auf einen Rekurs gegen einen Entscheid der Finanzmarktaufsicht Finma verzichten.

Grund dafür sei der Einstieg des Thurgauer Unternehmers Peter Spuhler, gab Liwet am Dienstagabend in einem Communiqué bekannt. Spuhler hatte vergangene Woche über seine Beteiligungsgesellschaft PCS Holding 10 Prozent der Swiss Steel-Aktien von Hauptaktionär Bigpoint des Amag-Besitzers Martin Haefner gekauft. Die Liwet Holding begrüsse den Erwerb von 10 Prozent der Swiss Steel-Aktien durch Peter Spuhler, erklärte die Gesellschaft.

Damit sei Spuhlers PCS zum Ankeraktionär von Swiss Steel geworden, während der Anteil der Bigpoint Holding von Martin Haefner von 51,4 auf 41,4 Prozent zurückgegangen sei. Die Liwet Holding und Complexprom halten ihrerseits zusammen 25,9 Prozent an Swiss Steel. Liwet hatte ursprünglich ein allgemeines Pflichtangebot von Bigpoint für alle Aktionäre verlangt.

"Aufgrund dieser erfreulichen Entwicklung wird, ohne irgendwelche Absprachen, auf den Weiterzug des Verfahrens an das Bundesverwaltungsgericht verzichtet", auch wenn man von der Rechtmässigkeit der Beschwerde bei der Finma überzeugt sei, erklärte Liwet.

Liwet: Ungünstige Machtballung beendet

"In der Sache ist die ungünstige Machtballung beendet, und zudem erfährt Swiss Steel eine klare strategische Aufwertung mit der Einbindung eines Industriellen mit dem Renommée eines Peter Spuhlers. Liwet wird deshalb keine weiteren rechtlichen Schritte in dieser Angelegenheit unternehmen und freut sich auf die konstruktive Zusammenarbeit mit allen Aktionären der Swiss Steel", erklärte die Gesellschaft um Vekselberg.

"Wir sind überzeugt, dass die Veränderungen der Aktionärsstruktur in der vergangenen Woche zum Vorteil sowohl der Aktionäre als auch der Mitarbeitenden, ja aller Stakeholder der Swiss Steel Gruppe sind. Statt einem dominierenden Hauptaktionär, der mehr als die Hälfte der Anteile hielt, sind wir jetzt einen entscheidenden Schritt vorangekommen, um ein ausgewogenes Verhältnis zwischen den Gross- und Kleinaktionären zu erreichen", hiess es weiter. Liwet sei erfreut über diese neueste Entwicklung und werde zur Sicherung der Zukunft von Swiss Steel und der Arbeitsplätze beitragen, äusserte sich Liwet-Verantwortlicher Alexey Moskov.

Aufstieg Haefners führt zu Knatsch

Vergangene Woche war bekannt geworden, dass Haefner 306 Millionen Aktien an Spuhlers PCS verkauft hat. Damit sank seine Beteiligung wieder unter die Marke von 50 Prozent, die er in den vergangenen zwei Jahren mit Kapitalerhöhungen und der Übernahme der Anteile der Gründerfamilie überschritten hatte. Zuvor hatte Haefners Bigpoint rund 10 Prozent an Swiss Steel besessen.

Der Aufstieg Haefners zum Mehrheitsaktionär führte zur Auseinandersetzung mit Liwet. Vergangenen Donnerstag wurde bekannt, dass die Finma die Beschwerde von Liwet gegen eine Verfügung der Übernahmekommission (UEK) abgewiesen hatte. Liwet hatte mit einer Reihe von rechtlichen Schritten versucht durchzusetzen, dass Bigpoint doch noch ein allgemeines Pflichtangebot an alle Swiss-Steel-Aktionäre unterbreiten muss.

Ein entsprechendes Gesuch wurde seinerzeit von der Übernahmekommission abgelehnt, womit die von Swiss Steel geplante Kapitalerhöhung voranschreiten konnte. Gegen diese Verfügung der UEK hatte Liwet eine Beschwerde bei der Finma erhoben, welche ihrerseits abgewiesen wurde.

jb/tp


© AWP 2021
Alle Nachrichten zu SWISS STEEL HOLDING AG
23.07.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
16.07.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
08.07.SWISS STEEL : Einladung zur Medien-Telefonkonferenz zu den Ergebnissen des zweit..
PU
18.06.Aktien Schweiz: SMI bleibt zum Hexensabbat auf Rekordkurs
AW
07.06.Prozess gegen früheren Top-Sanierer Hans Ziegler
AW
03.06.Aktien Schweiz Schluss: SMI auf Rekordhoch - Starke Konjunkturzahlen aus den ..
AW
28.05.Aktien Schweiz Schluss: Auf breiter Front fester - SMI auf neuem Hoch
AW
26.05.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
25.05.Swiss Steel-Grossaktionär verzichtet auf Rekurs gegen Finma-Entscheid
AW
21.05.Aktien Schweiz Schluss: SMI beendet Woche im Plus - Konjunkturoptimismus stüt..
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SWISS STEEL HOLDING AG
08.07.SWISS STEEL : Invitation to Conference Call on the Second Quarter 2021 Results
PU
23.06.SWISS STEEL : Court Finds Businessman Hans Ziegler Guilty of Insider Trading
MT
26.05.SWISS STEEL : Shareholder Liwet Waives Appeal Against Regulator's Decision on Ca..
MT
21.05.FROM ONE BILLIONAIRE TO ANOTHER : 10% Swiss Steel stake changes hands
RE
21.05.SWISS STEEL : Shareholder BigPoint Sheds 10% Stake
MT
21.05.SWISS STEEL : Significant change in the shareholder structure
PU
21.05.EQS-ADHOC : Significant change in the shareholder structure
DJ
21.05.SWISS STEEL : Significant change in the shareholder structure
EQ
21.05.SWISS STEEL : Regulator Rejects Swiss Steel Shareholder Liwet's Appeal Over Capi..
MT
21.05.PCS Holding AG acquired 10% stake in Swiss Steel Holding AG from Bigpoint Hol..
CI
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 2 927 Mio 3 445 Mio -
Nettoergebnis 2021 -64,0 Mio -75,3 Mio -
Nettoverschuldung 2021 497 Mio 585 Mio -
KGV 2021 -31,6x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 1 289 Mio 1 400 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,61x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,60x
Mitarbeiterzahl 9 929
Streubesitz 41,8%
Chart SWISS STEEL HOLDING AG
Dauer : Zeitraum :
Swiss Steel Holding AG : Chartanalyse Swiss Steel Holding AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SWISS STEEL HOLDING AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung REDUZIEREN
Anzahl Analysten 2
Letzter Schlusskurs 0,42 €
Mittleres Kursziel 0,24 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -43,3%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Clemens Iller Chief Executive Officer
Markus Boening Chief Financial Officer
Heinrich Alois Christen Chairman
Oliver Thum Non-Executive Director
Adrian Widmer Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber