Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Swiss Prime Site AG
  6. News
  7. Übersicht
    SPSN   CH0008038389

SWISS PRIME SITE AG

(927016)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

EQS-Adhoc : Swiss Prime Site: Erfolgreiches 1. Halbjahr 2021

26.08.2021 | 06:57

EQS Group-Ad-hoc: Swiss Prime Site AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis Swiss Prime Site: Erfolgreiches 1. Halbjahr 2021 2021-08-26 / 06:55 CET/CEST Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ad hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

MEDIENMITTEILUNG

Olten, 26. August 2021 . Steigerung Real Estate Assets under Management auf total CHF 15.7 Mrd. (+2.6%) . Gewinn auf vergleichbarer Basis und ohne NB um 42% auf CHF 163.5 Mio. erhöht . Zunahme EPRA NTA auf CHF 96.28 pro Aktie und stabile EK-Quote von 47.3% . Gute Visibilität dank tieferer Leerstandsquote von 4.7% und langer Restlaufzeit der Mietverträge (WAULT:6 Jahre) . Bestätigung der Guidance und positiver Ausblick

Swiss Prime Site schliesst das 1. Halbjahr 2021, trotz eines erneuten mehrmonatigen Lockdowns im 1. Quartal, mit guten Resultaten ab. Die Öffnungsschritte für Wirtschaft und Gesellschaft in Zusammenhang mit der Pandemie senden positive Impulse durch das gesamte Unternehmen. Der Transaktions- und Mietmarkt beginnen wieder Tritt zu fassen, die Nachfrage nach Flächen gewinnt an Fahrt und das soziale Leben normalisiert sich merklich. Das Kerngeschäft Immobilien konnte von diesem Schub spürbar profitieren und erreichte im ersten Halbjahr 2021 sehr ansprechende Ergebnisse. Für das Segment Dienstleistungen mit den Gruppengesellschaften Swiss Prime Site Solutions, Wincasa und Jelmoli waren die Herausforderungen im Zusammenhang mit der Pandemie erheblicher. Umso mehr ist es erfreulich, dass die Gruppengesellschaften gute Fortschritte erzielen und die Vorjahreszahlen (teils deutlich) übertreffen konnten. Die Vergleichbarkeit der Kennzahlen 2021 gegenüber dem Vorjahr ist aufgrund des Verkaufs der Tertianum Gruppe per 28. Februar 2020 eingeschränkt. Einerseits sind in den Halbjahreszahlen 2020 die Resultate von Tertianum mit zwei Monaten noch enthalten und andererseits wurde der entsprechende Verkaufserfolg von CHF 204.2 Mio. ebenfalls der Vorjahreszeitperiode zugerechnet. Um die Entwicklung von Swiss Prime Site transparent zu machen, wird zusätzlich eine «pro forma»-Berechnung der Halbjahreszahlen 2020 unter Ausklammerung der erwähnten Tertianum-Effekte publiziert (Seite 4).

Deutliche Erhöhung der Performance In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2021 erreichte Swiss Prime Site einen Betriebsertrag von CHF 362.8 Mio. [CHF 425.2 Mio.]. Bereinigt um Tertianum stieg der Betriebsertrag um 6.3%. Alle Geschäftsbereiche beziehungsweise Gruppengesellschaften haben zu diesem erfreulichen Wachstum beigetragen. Vier Elemente sind in diesem Zusammenhang zentral: COVID-19: Nach wie vor beschäftigt die Situation rund um die COVID-19-Pandemie die Gesellschaft. Im Kernsegment Immobilien resultierte dadurch im ersten Halbjahr ein Minderertrag von CHF 5.5. Mio. Darin spiegeln sich tiefer als geplante Umsatz- und Parkingmieterträge von CHF 2.4 Mio. sowie den Mietern gegenüber gewährte Mietzinserlasse in Höhe von CHF 3.1 Mio. 98% der eingegangen Mieterbegehren konnten mit zufriedenstellenden Lösungen bereits abgeschlossen werden. Die Rent Collection betrug 98% im 1. Halbjahr 2021. Entsprechend ist die Zahlungsmoral weiterhin sehr gut und es sind keine erhöhten Risiken feststellbar. Mieterlöse: Bereinigt um Tertianum, stieg der Ertrag aus Vermietung um 2.2% auf CHF 213.4 Mio. Verschiedene Effekte führten zu diesem erfreulichen Resultat. Einerseits wurden einige grosse Projekte fertiggestellt und tragen seit diesem Halbjahr zum Ertrag bei. Gleichzeitig wurden auch einige, nicht zur Strategie passende Flächen, veräussert. Andererseits konnte durch aktives Asset Management der Leerstand deutlich von 5.1% auf 4.7% gesenkt werden. Besonders zentral ist, dass auf vergleichbarer Basis («Like-for-Like») ein Wachstum von rund 0.5% erwirtschaftet werden konnte und die Restlaufzeit der befristeten Mietverträge (WAULT) hohe 6 Jahre beträgt. Asset Management: Das in der Swiss Prime Site Solutions zusammengefasste Asset Management für Dritte konnte die Wachstumserwartungen erfüllen. Der Ertrag ist deutlich um über 56% auf CHF 7.5 Mio. gewachsen und die Real Estate Assets under Management betragen CHF 3.2 Mrd. Dazu trug mit der Lancierung SPA Living+ Europe auch das erste Auslandsprodukt für die Swiss Prime Anlagestiftung bei. Ebenso konnten neue Mandate hinzugewonnen werden, aus denen in den folgenden Jahren deutliches Wachstum erwartet wird. Als weiterer Wachstumspfad gilt die Einführung des ersten Fondsprodukts, welches für dieses Jahr angepeilt ist. Der entsprechende Bewilligungsantrag wurde bei der FINMA im Frühling eingereicht. Besonders erfreulich ist, dass die Expansion nicht zulasten der Profitabilität geht. Mit rund CHF 4 Mio. EBIT-Beitrag konnte diese im ersten Halbjahr um fast 85% gesteigert werden. Retail: Trotz anspruchsvollem Umfeld und einem wiederum mehrwöchigen Lockdown im ersten Quartal sowie Schliessungen der Gastronomie bis ins 2. Quartal, konnte Jelmoli den Ertrag um 5.3% steigern. Insbesondere trug das Stammgeschäft an der Bahnhofstrasse zu dieser Entwicklung bei. Doch auch der neue Standort am Flughafen zeigt erste erfreuliche Tendenzen - insbesondere, seit im Juni der Flugbetrieb wieder deutlich angezogen hat. Parallel dazu konnte der negative EBIT gegenüber dem Vorjahr reduziert werden. Einen weiteren Lockdown ausgeschlossen, wird erwartet, dass Jelmoli bis Ende Jahr eine deutliche Verbesserung des Resultats erzielen wird. Hohe Neubewertungen und attraktive Nettoobjektrendite Im Einklang mit der positiven Stimmung am Immobilienmarkt ist auch der Wert des Immobilienportfolios gegenüber dem Wert Ende 2020 um CHF 135 Mio. auf CHF 12.5 Mrd. gewachsen. Die Entwicklung beruht insbesondere auf fertiggestellten Projekten, welche erfolgreich ins Portfolio überführt wurden. Ebenso führte der Baufortschritt der sich im Bau befindenden Immobilienentwicklungen zu dieser erfreulichen Zunahme. Nach den Unsicherheiten des letzten Jahres normalisierte sich die Entwicklung 2021, sodass Neubewertungsgewinne von CHF 144.5 Mio. resultierten. Die erwirtschaftete Nettoobjektrendite blieb dabei mit 3.2% unverändert und für ein Prime-Portfolio nach wie vor auf einem attraktiven Niveau. Deutlich höherer EBIT auf vergleichbarer Basis Auf Stufe Betriebliches Ergebnis (EBIT) erwirtschaftete Swiss Prime Site CHF 355.6 Mio. [CHF 313.6 Mio.]. Der EBIT stieg auf einer vergleichbaren Basis (d.h. ohne Neubewertungsgewinne und unter Ausklammerung der Tertianum-Effekte) um 36.6% auf CHF 211.0 Mio. Auch die EBIT-Marge erhöhte sich von 45.3% auf 58.2%. Kostenseitig konnte die erwähnte Ertragssteigerung mit konstanten oder sogar leicht sinkenden Kosten realisiert werden. Insbesondere abgenommen haben die Inkassoverluste in Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie, die im Vorjahr mit rund CHF 14 Mio. zu Buche schlugen. 2021 bestehen, neben den gewährten Mieterlassen, keine nennenswerten weiteren diesbezüglichen Risiken. Auch die übrigen Kostenpositionen blieben trotz des erhöhten Ertrags gegenüber dem Vorjahr zumeist konstant. Oder sie zeigten, wie bei den Personalkosten, sogar eine leicht rückläufige Entwicklung. Dies verdeutlicht den positiven Einfluss der fortschreitenden Digitalisierung sowie den guten Kostenfokus in der Gruppe. Tiefere Finanzierungskosten und Gewinnsprung Auf der Finanzierungsseite konnte nach der erfolgreichen ersten Emission eines Green Bonds Ende 2020 im 1. Quartal 2021 eine zweite nachhaltige Anleihe im Umfang von CHF 300 Mio. ausgegeben werden. Insgesamt verfügt Swiss Prime Site nun über ein nachhaltiges Finanzierungsvolumen von CHF 600 Mio. Zusätzlich wurden zwei Anleihen im Gesamtvolumen von CHF 150 Mio. aufgestockt. Die attraktiven Refinanzierungen verschoben das Gewicht weiter in Richtung von unbesicherten Finanzierungen und erhöhten die durchschnittliche Restlaufzeit des zinspflichtigen Fremdkapitals auf neu 5.1 Jahre nach 4.8 Jahren Ende 2020. Gleichzeitig reduzierte sich der Fremdkapitalkostensatz deutlich um knapp 20% auf 0.9% nach 1.1% in 2020. Analog sank auch der Netto-Finanzaufwand auf vergleichbarer Basis von CHF 29.7 Mio. [CHF 30.5 Mio. inkl. Tertianum] auf CHF 23.6 Mio. Swiss Prime Site wird diesen eingeschlagenen Weg weitergehen und nachhaltig orientierten Bond-Investoren die Möglichkeit bieten, ins Portfolio und den geplanten CO[2]-Absenkpfad zu investieren. Nach Abzug der Steuern erreichte Swiss Prime Site im ersten Halbjahr einen Gewinn von CHF 257.1 Mio. [CHF 269.7 Mio.]. Auf vergleichbarer Basis bzw. unter Ausschluss der Tertianum-Effekte resultierte eine deutliche Steigerung von CHF 64.4 Mio. auf CHF 257.1 Mio. Die Neubewertungsgewinne und sämtliche latenten Steuern ausgenommen, erhöhte sich der Gewinn des 1. Halbjahres 2021 auf vergleichbarer Basis um mehr als 42% auf CHF 163.5 Mio. [CHF 114.9 Mio.; CHF 320.0 Mio. inkl. Tertianum].

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

August 26, 2021 00:56 ET (04:56 GMT)

Alle Nachrichten zu SWISS PRIME SITE AG
12.10.Swiss Prime Site Solutions lanciert ersten Immobilienanlagefonds
DJ
12.10.Swiss Prime Site Solutions startet Emission ihres ersten Immobilienfonds
AW
11.10.WINCASA : Frank Ohoven wird Leiter Key Account Management
AW
27.09.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
27.09.Swiss Prime Site Solutions baut nach Erhalt von Finma-Lizenz Fonds-Team auf
AW
27.09.Swiss Prime Site Unit erhält Lizenz zur Verwaltung von Immobilienvermögen
MT
27.09.Swiss Prime Site Solutions erhält FINMA-Lizenz
DJ
27.09.Swiss Prime Site Solutions erhält FINMA-Lizenz
DP
23.09.Aktien Schweiz: Erholung hält an - SMI baut nach SNB-Entscheid Gewinne aus
AW
23.09.Aktien Schweiz Eröffnung: Erholung setzt sich fort - Fokus auf SNB
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SWISS PRIME SITE AG
25.10.SWISS PRIME SITE : Capital Markets Day 2021
PU
12.10.Swiss Prime Site Solutions lance son -2-
DJ
12.10.Swiss Prime Site Solutions lance son premier fonds de placement immobilier
DJ
12.10.Swiss Prime Site Solutions launches first real estate investment fund
DJ
12.10.SMI : Swiss Prime Site Solutions To Launch Maiden Real Estate Fund In Early November
MT
08.10.SWISS PRIME SITE : Company fact sheet first half-year 2021
PU
27.09.SWISS PRIME SITE : Unit Secures Real Estate Asset Management License
MT
27.09.SWISS PRIME SITE : awarded FINMA licence
PU
27.09.Swiss Prime Site Solutions awarded FINMA licence
DJ
23.09.SWISS PRIME SITE : Unit Wins Fund Management License From Swiss Financial Watchdog
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SWISS PRIME SITE AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 856 Mio 930 Mio 801 Mio
Nettoergebnis 2021 427 Mio 464 Mio 399 Mio
Nettoverschuldung 2021 5 162 Mio 5 611 Mio 4 832 Mio
KGV 2021 16,9x
Dividendenrendite 2021 3,50%
Marktkapitalisierung 7 137 Mio 7 765 Mio 6 681 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 14,4x
Marktkap. / Umsatz 2022 15,2x
Mitarbeiterzahl 1 455
Streubesitz 99,8%
Chart SWISS PRIME SITE AG
Dauer : Zeitraum :
Swiss Prime Site AG : Chartanalyse Swiss Prime Site AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SWISS PRIME SITE AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 7
Letzter Schlusskurs 93,95 CHF
Mittleres Kursziel 97,33 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 3,60%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
René Zahnd Chief Executive Officer
Marcel Kucher Chief Financial Officer
Ton Büchner Chairman-Supervisory Board
Christopher Michael Chambers Member-Supervisory Board
Mario F. Seris Vice Chairman-Supervisory Board