Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Sulzer Ltd
  6. News
  7. Übersicht
    SUN   CH0038388911

SULZER LTD

(A0NJPK)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Sanktionen gegen Vekselberg belasten Aktien von Sulzer, Oerlikon und S+B

09.04.2018 | 11:01

Zürich (awp) - Die von den USA verhängten Sanktionen gegen den Russen Viktor Vekselberg drücken die Aktien von Sulzer, Oerlikon und Schmolz+Bickenbach stark ins Minus. An allen drei Unternehmen ist Vekselberg über seine Beteiligungsgesellschaft Renova massgeblich beteiligt. Der Anteil von Renova an Sulzer ist nach der Ankündigung eines am Wochenende abgeschlossenen Aktiendeals zwischen Renova und Sulzer zwar mittlerweile auf unter 50% gesunken, das beseitigt die Sorgen der Investoren aber offenbar noch keineswegs.

Bis um 10.40 Uhr büssen Sulzer um 9,0% auf 115 CHF ein, Oerlikon um 8,9% auf 15,29 CHF und Schmolz+Bickenbach um 5,8% auf 0,75 CHF.

Am Freitagabend wurde bekannt, dass die USA neue Sanktionen gegen Russland verhängt haben, welche sich gegen sieben Oligarchen und zwölf ihrer Firmen richten, deren Vermögen in den USA eingefroren werden. Betroffen sind einige der reichsten Russen, die eng mit Präsident Wladimir Putin verbunden sind. Unter den Gelisteten ist auch Viktor Vekselberg, Besitzer und COO der Renova Holding. Er gilt als Russlands neuntreichster Geschäftsmann.

Zu den zahlreichen Beteiligungen von Renova gehören auch die Industrie-Unternehmen Sulzer, Schmolz+Bickenbach sowie Oerlikon, welche allerdings von den US-Sanktionen direkt nicht betroffen sind.

Ob die Strafmassnahmen trotzdem Auswirkungen auf die Schweizer Firmen haben werden, ist noch unklar. "Wir versuchen abzuklären, was das für uns bedeuten wird. Mehr wissen wir im Moment noch nicht", sagte Sulzer-Mediensprecher Rainer Weihofen gegenüber AWP am Freitagabend.

Viktor Vekselberg beziehungsweise Renova hielt gemäss den letzten Angaben einen Anteil von 63,4% am Winterthurer Traditionsunternehmen. Nun wurde der Anteil aber eiligst auf unter 50% reduziert: Sulzer kauft 5 Millionen Aktien des Grossaktionärs Renova zurück, wie am Montagmorgen gemeldet wurde. Eine entsprechende bindende Vereinbarung mit der Gruppe um Viktor Vekselberg sei am Sonntag unterzeichnet worden. Nach Abschluss der Transaktion werde Renova noch einen Anteil von 48,83% halten.

Sulzer ist der Ansicht, dass damit jegliche Zweifel an der Unabhängigkeit von der Renova-Gruppe ausgeräumt werden. Störungen der Geschäftsaktivitäten sollten so minimiert werden. Alle Verwaltungsratsmitglieder, die Renova repräsentieren, hätten sich beim Entscheid über diese Transaktion zwischen verbundenen Parteien enthalten.

Sulzer wird die Aktien zum volumengewichteten Durchschnittskurs der Aktien im Zeitraum vom 9. bis und mit 13. April 2018 erwerben. Der mit Renova vereinbarte Kaufpreis wird allerdings entsprechend angepasst, wenn Sulzer zu einem späteren Zeitpunkt alle oder einen Teil der Aktien aus der Transaktion zu einem niedrigeren Preis verkaufen sollte.

Beim Technologiekonzern Oerlikon und dem Stahlproduzenten Schmolz+Bickenbach ist Renova nicht Mehrheits- sondern "lediglich" Grossaktionär, mit einem Anteil von 43 respektive 42%. Auch hier sind die Auswirkungen noch unklar. Oerlikon-Sprecher Michael Präger meinte gegenüber AWP lediglich: "Wir prüfen das". Und ähnlich fiel die Reaktion bei S+B-Sprecher Ulrich Steiner aus: "Ob das Auswirkungen auf die Beteiligung bei Schmolz+Bickenbach haben wird, ist derzeit nicht abzuschätzen." Die rechtliche Lage werde geprüft.

AUSWIRKUNGEN NOCH UNKLAR - UNSICHERHEIT ABER GROSS

Auch wenn die konkreten Auswirkungen der Massnahmen auf die einzelnen Firmen noch unklar sind, so demonstriert doch die eindeutig negative Marktreaktion die damit verbundene grosse Verunsicherung der Investoren. Analysten zeigen sich in ersten Kommentaren zurückhaltend. Die Zürcher Kantonalbank verweist lediglich auf den Umstand, dass die Massnahmen Schweizer Unternehmen nur betreffen, wenn Vekselberg bzw. Renova mit mehr als 50% an der jeweiligen Firma beteiligt sind, was aber nach dem letzten Stand bei keinem der genannten Unternehmen der Fall ist.

Bei Baader Helvea heisst es, dass die Aktion der USA lediglich für Sulzer relevant gewesen wäre, da dort der Anteil von Renova bei über 60% lag. Nach der Vereinbarung zur Aktientransaktion, welche das Institut auf einen Wert von rund 600 Mio CHF schätzt, halte aber Renova lediglich noch einen Anteil von rund 49%. Für Sulzer scheine der Aktienkauf zudem nicht mit einem Risiko verbunden, da sich der an Renova zu zahlende Kaufpreis bei einem späteren allenfalls tieferen Verkaufspreis für das Aktienpaket nach unten anpassen würde.

Kepler Cheuvreux veranschlagt den Kaufpreis für Sulzer auf rund 630 Mio CHF, dies allerdings nur für den "unwahrscheinlichen Fall eines gegenüber dem Schlussniveau vom Freitag unveränderten Schlusskurses". Gemäss einer Einschätzung der Bank könnte dies Sulzer ohne Kapitalerhöhung stemmen. Kepler Cheuvreux schätzt den Umsatzanteil, den Sulzer in den USA erreicht, auf 20 bis 25% des Gruppenumsatzes. Gemäss Sulzer entfielen im Jahr 2017 rund ein Drittel der eingegangenen Aufträge auf Nord- und Südamerika.

Die UBS geht davon aus, dass der Aktienkurs von Sulzer in den kommenden Tagen volatil bleiben dürfte, zumindest bis die Transaktion abgeschlossen ist.

cf/rw


© AWP 2018
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
OC OERLIKON CORPORATION AG 0.60%10.12 verzögerte Kurse.10.60%
SULZER LTD 2.49%90.6 verzögerte Kurse.45.32%
SWISS STEEL HOLDING AG 0.00%0.38 verzögerte Kurse.67.99%
Alle Nachrichten zu SULZER LTD
13.10.Sulzer liefert Teile für Wasseraufbereitungsanlage nach Ägypten
AW
01.10.Aktien Schweiz gehen leichter aus der Woche - Sulzer knicken ein
DJ
30.09.MÄRKTE EUROPA/Aktien am Quartalsultimo im Minus - Sorgen nehmen zu
DJ
30.09.Aktien Schweiz behauptet - Sulzer mit Medmix-Abspaltung im Fokus
DJ
30.09.Sulzer-Abspaltung Medmix legt holprigen Börsengang hin
AW
30.09.MÄRKTE EUROPA/DAX auf Tagestief - Medmix mit schwachem Börsen-Start
DJ
30.09.Sulzer-Spinoff Medmix startet holprig in den Börsenhandel
AW
30.09.Medmix-Aktien kommen zu 45 Franken das Stück an die Börse
AW
30.09.Sulzer-Spinoff debütiert an der Schweizer Börse und sammelt 338 Millionen Dollar Kapita..
MT
30.09.SULZER LTD : Spin off
FA
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SULZER LTD
13.10.SULZER : supporting award-winning water treatment plant to irrigate 70'000 acres of agricu..
PU
01.10.ANALYST RECOMMENDATIONS : Acceleron Pharma, General Mills, Southwest Airlines, Home Depot,..
30.09.GLOBAL MARKETS LIVE : Boeing, Walgreens, Dufry, M&S, Novartis...
30.09.SULZER : Spinoff Debuts On Swiss Bourse, Raises $338 Million Capital
MT
30.09.SULZER : and medmix shares start trading separately on SIX Swiss Exchange – medmix a..
PU
30.09.Sulzer Ltd completed the Spin-Off of Medmix AG.
CI
27.09.SULZER : enabling production of 70'000 tonnes of biomass pellets per year – a carbon..
PU
24.09.SULZER : XJ 900 was awarded Product of the Year at the Pump Industry Awards
PU
22.09.Medmix Commences $325 Million Capital Raise
MT
22.09.SULZER : Medmix AG launches share offering and sets price range at CHF 37 to CHF 47 per sh..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SULZER LTD
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 3 214 Mio 3 480 Mio 3 000 Mio
Nettoergebnis 2021 145 Mio 157 Mio 135 Mio
Nettoverschuldung 2021 432 Mio 468 Mio 403 Mio
KGV 2021 20,2x
Dividendenrendite 2021 3,65%
Marktkapitalisierung 3 061 Mio 3 315 Mio 2 858 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,09x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,00x
Mitarbeiterzahl 15 574
Streubesitz 49,4%
Chart SULZER LTD
Dauer : Zeitraum :
Sulzer Ltd : Chartanalyse Sulzer Ltd | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SULZER LTD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 5
Letzter Schlusskurs 90,60 CHF
Mittleres Kursziel 105,00 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 15,9%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Grégoire Poux-Guillaume Chief Executive Officer
Jill Ghim Ha Lee Chief Financial Officer
Peter D. Löscher Chairman
Gerhard Roiss Independent Non-Executive Director
Hanne Birgitte Sorensen Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
SULZER LTD45.32%3 315
ATLAS COPCO AB32.04%74 858
FANUC CORPORATION-3.29%41 204
PARKER-HANNIFIN CORPORATION8.11%38 466
TECHTRONIC INDUSTRIES COMPANY LIMITED40.69%36 687
SANDVIK AB5.46%30 929