Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Südzucker AG
  6. News
  7. Übersicht
    SZU   DE0007297004   729700

SÜDZUCKER AG

(729700)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Südzucker : Südzucker bestätigt Prognose für laufendes Geschäftsjahr 2021/22

08.07.2021 | 19:04

Der Konzernumsatz der Südzucker AG stieg im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021/22 (1. März bis 31. Mai 2021) moderat auf 1.753 (Vorjahr: 1.669) Millionen Euro. Während der Umsatz im Segment Spezialitäten moderat zurückging, stieg er in den Segmenten Zucker und Frucht moderat beziehungsweise in den Segmenten CropEnergies und Stärke deutlich an.

Das Konzern-EBITDA lag mit 121 (Vorjahr: 134) Millionen Euro um 13 Millionen Euro unter Vorjahr.

Das operative Konzernergebnis ging im Berichtszeitraum deutlich auf 49 (Vorjahr: 61) Millionen Euro zurück. Die seit dem ersten Quartal 2020/21 pandemiebedingt heterogene Geschäftsentwicklung führte zu zahlreichen Verwerfungen innerhalb der Quartale und innerhalb des gesamten Geschäftsjahres 2020/21, die nun im laufenden Geschäftsjahr 2021/22 teilweise zu gegenläufigen Effekten führen können. Während das operative Ergebnis im ersten Quartal in den Segmenten Zucker, Spezialitäten und Stärke deutlich zurückging, stieg es bei CropEnergies deutlich an. Im Segment Frucht lag das operative Ergebnis auf Vorjahresniveau.

Mit Beginn des Geschäftsjahres 2021/22 berichtet Südzucker erstmals über fünf Segmente. Zu den vorhandenen Segmenten Zucker, Spezialitäten, CropEnergies und Frucht wird erstmals das Segment Stärke eigenständig ausgewiesen. Historische Daten wurden der neuen Berichterstattung angepasst.

Segment Zucker mit höheren Produktionskosten belastet

Im Segment Zucker stieg der Umsatz moderat auf 595 (Vorjahr: 565) Millionen Euro an. Der Umsatzanstieg ist im Wesentlichen auf höhere Zuckererlöse seit Beginn des neuen Zuckerwirtschaftsjahres 2020/21 (1. Oktober 2020 bis 30. September 2021) bei Absätzen auf Vorjahresniveau zurückzuführen. Das erste Quartal des Geschäftsjahres 2020/21 war zu Beginn noch von positiven Einflüssen infolge von Hamsterkäufen zu Beginn der Corona-Pandemie geprägt. Diese wurden im weiteren Verlauf des letzten Geschäftsjahres von einer schwächeren Nachfrage der zuckerverarbeitenden Industrie deutlich überlagert.

Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021/22 lag der operative Verlust mit -25 (Vorjahr: -16) Millionen Euro deutlich über dem des Vorjahres. Dabei standen den höheren Zuckererlösen gestiegene Produktionskosten aus der Kampagne 2020 und geringere Einzelhandelsabsätze gegenüber. Durch die im Jahresverlauf des Vorjahres noch hohen Absatzmengen im ersten Quartal konnte im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres noch kein Absatzanstieg erreicht werden.

Rübenanbau und Verarbeitungskampagne 2021

In der Südzucker-Gruppe wurde die Rübenfläche der Kampagne 2021 gegenüber dem Vorjahr um rund 3,1 Prozent auf 353.600 (Vorjahr: 343.000) Hektar erhöht. Die Hauptaussaat begann Ende März bei zunächst guten Aussaatbedingungen. Spätfröste und allgemein kühle Temperaturen im April und Mai verzögerten zwar die Rübenentwicklung, eine ausreichende Wasserversorgung führte jedoch gleichzeitig zu homogenen Rübenbeständen.

Segment Spezialitäten mit Ergebnisrückgang

Der Umsatz im Segment Spezialitäten lag mit 421 (Vorjahr: 444) Millionen Euro moderat unter dem Vorjahresniveau. Insgesamt rückläufige Absatzmengen wirkten sich belastend aus, wobei das Vorjahr zu Beginn des ersten Quartals durch die teils sprunghafte Nachfragesteigerung, beispielsweise bei Tiefkühlpizzen, geprägt war.

Der Umsatzentwicklung folgend reduzierte sich das operative Ergebnis deutlich auf 34 (Vorjahr: 40) Millionen Euro. Ergebnisbelastend wirkten dabei insgesamt rückläufige Absatzmengen sowie teilweise gestiegene Rohstoffkosten.

Segment CropEnergies mit deutlichem Ergebnisanstieg

Im Segment CropEnergies konnte der Umsatz deutlich auf 195 (Vorjahr: 162) Millionen Euro gesteigert werden. Dabei trugen nach pandemiebedingten Verwerfungen bei der Kraftstoffnachfrage im Vorjahresquartal höhere Absatzmengen und Erlöse zu einem Umsatzanstieg bei. Im Vorjahr waren die Absatzmengen im ersten Quartal aufgrund des pandemiebedingt verlängerten Stillstands am Standort Wanze deutlich niedriger ausgefallen. Darüber hinaus waren im Vorjahr die Ethanolpreise infolge des Nachfrageeinbruchs durch die erste Welle der Corona-Pandemie zeitweise auf ein historisch niedriges Niveau zurückgegangen.

Der Umsatzentwicklung folgend verbesserte sich auch das operative Ergebnis deutlich auf 15 (Vorjahr: 8) Millionen Euro. Höhere Erlöse sowie ein Zuwachs der Absatzmengen wirkten sich positiv aus, so dass gestiegene Rohstoffkosten mehr als ausgeglichen werden konnten.

Segment Stärke erstmals gesondert ausgewiesen

Der Umsatz im Segment Stärke konnte gesteigert werden und lag mit 221 (Vorjahr: 194) Millionen Euro deutlich über dem Vorjahresniveau. Der Umsatzzuwachs wurde insbesondere durch die erfreuliche Absatzentwicklung sowie höhere Ethanolpreise unterstützt.

Das operative Ergebnis blieb hingegen mit 9 (Vorjahr: 13) Millionen Euro deutlich hinter dem Vorjahresergebnis zurück. Dabei trugen insbesondere höhere Rohstoffkosten aber auch insgesamt niedrigere Erlöse zu einer rückläufigen Marge bei.

Segment Frucht mit Ergebnis auf Vorjahresniveau

Der Umsatz im Segment Frucht lag mit 321 (Vorjahr: 304) Millionen Euro moderat über dem Vorjahreswert. Die Umsätze bei Fruchtzubereitungen stiegen dabei vor allem absatzbedingt an, dagegen waren die Umsätze mit Fruchtsaftkonzentraten trotz stabilem Absatz infolge leicht rückläufiger Erlöse leicht niedriger.

Das operative Ergebnis blieb mit 16 (Vorjahr: 16) Millionen Euro auf Vorjahresniveau. Dabei führte bei den Fruchtzubereitungen der moderate Absatzzuwachs bei stabiler Marge zu einem deutlich höheren Ergebnisbeitrag. Deutlich geringere Margen bedingt durch niedrigere Erlöse bei höheren Kosten und insgesamt nahezu gleichbleibender Absatzmenge belasteten bei den Fruchtsaftkonzentraten die Ergebnisentwicklung.

Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2021/22 bestätigt

Im Konzern wird für das Geschäftsjahr 2021/22 ein Umsatz von 7,0 bis 7,2 (Vorjahr: 6,7) Milliarden Euro erwartet. Dabei wird im Segment Zucker mit einem deutlichen Umsatzanstieg gerechnet. Im Segment CropEnergies wird eine Bandbreite zwischen 855 und 905 Millionen Euro gesehen. In den Segmenten Spezialitäten und Frucht wird von einem moderaten Umsatzanstieg ausgegangen. Im neu ausgewiesenen Segment Stärke wird mit einer leichten Umsatzsteigerung gerechnet.

Das operative Konzernergebnis wird in einer Bandbreite zwischen 300 und 400 (Vorjahr: 236) Millionen Euro gesehen. Dabei wird im Segment Zucker mit einem operativen Ergebnis in einer Bandbreite zwischen 0 und 100 Millionen Euro gerechnet. Im Segment Spezialitäten wird von einem operativen Ergebnis moderat unter dem starken Vorjahresniveau ausgegangen. Das operative Ergebnis im Segment CropEnergies wird in einer Bandbreite zwischen 50 und 80 Millionen Euro erwartet. Im neu ausgewiesenen Segment Stärke wird von einem deutlichen Ergebnisrückgang ausgegangen. Im Segment Frucht wird mit einer moderaten Ergebnissteigerung gerechnet.

Es ist davon auszugehen, dass die Impfquoten gegen Covid-19 mit großen regionalen Unterschieden weltweit kontinuierlich weiter steigen werden. In der Folge werden sich die wirtschaftlichen Auswirkungen voraussichtlich im Lauf der Zeit reduzieren. Dennoch bestehen auch im weiteren Verlauf des Geschäftsjahres 2021/22 Risiken im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, deren wirtschaftliche und finanzielle Auswirkungen und Dauer nur schwer abschätzbar sind.

Kontakt
Head of Investor Relations Nikolai Baltruschat investor.relations@suedzucker.de +49 621 421-240
Head of Corporate Public Relations & Affairs Dr. Dominik Risser public.relations@suedzucker.de +49 621 421-428

Disclaimer

Südzucker AG published this content on 08 July 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 08 July 2021 16:24:09 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu SÜDZUCKER AG
20.09.PTA-NEWS : CropEnergies AG: Super Eco 20 beim ADAC 1000 km Rennen am Nürburgring
DJ
16.09.XETRA-SCHLUSS/Vitesco-Debüt im DAX-31 für einen Tag
DJ
16.09.MÄRKTE EUROPA/Freundlich - Fast alle Branchen im Plus
DJ
16.09.MÄRKTE EUROPA/Freundlich - DAX mit Vitesco-Abspaltung
DJ
16.09.MÄRKTE EUROPA/Freundlich - Vitesco mit eher mauem Debüt
DJ
16.09.Südzucker bestätigt Prognose - Tochter Cropenergies optimistischer
DP
16.09.MÄRKTE EUROPA/DAX-31 mit kleiner Erholung erwartet
DJ
15.09.NACHBÖRSE/XDAX +0,5% auf 15.696 Pkt - Wacker Chemie mit Gewinnen
DJ
15.09.Quartalsgewinn von Suedzucker steigt dank Erholung des Zuckersektors
MR
15.09.LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SÜDZUCKER AG
15.09.SÜDZUCKER : Suedzucker quarterly profits jump as sugar sector recovers
RE
15.09.SÜDZUCKER : Südzucker second quarter earnings significantly above previous year
PU
15.09.Südzucker AG Provides Consolidated Group Earnings Guidance for the Fiscal Year 2021-202..
CI
15.09.Südzucker second quarter earnings significantly above previous year - full-year forecas..
DJ
15.09.Südzucker AG Reiterates Consolidated Earnings Guidance for 2021/22
CI
15.07.SÜDZUCKER : Südzucker pays EUR 0.20 dividend
PU
08.07.SÜDZUCKER : Südzucker's outlook for the current 2021/22 fiscal year confirmed
PU
08.07.SÜDZUCKER : Q1 Quarterly statement 2021/22
PU
08.07.SÜDZUCKER : Q1 - 1st quarter 2021/22
PU
08.07.Südzucker AG Reports Earnings Results for the First quarter Ended May 31, 2021
CI
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu SÜDZUCKER AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 7 099 Mio 8 319 Mio -
Nettoergebnis 2022 159 Mio 186 Mio -
Nettoverschuldung 2022 1 451 Mio 1 700 Mio -
KGV 2022 16,9x
Dividendenrendite 2022 2,06%
Marktkapitalisierung 2 721 Mio 3 189 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2022 0,59x
Marktkap. / Umsatz 2023 0,54x
Mitarbeiterzahl 18 380
Streubesitz 30,6%
Chart SÜDZUCKER AG
Dauer : Zeitraum :
Südzucker AG : Chartanalyse Südzucker AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SÜDZUCKER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 7
Letzter Schlusskurs 13,33 €
Mittleres Kursziel 14,93 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 12,0%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Niels Heinrich Pörksen Chairman-Management Board
Hans-Jörg Gebhard Chairman-Supervisory Board
Franz-Josef Möllenberg Vice Chairman-Supervisory Board
Erwin Hameseder Vice Chairman-Supervisory Board
Georg Koch Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
SÜDZUCKER AG14.22%3 203
COSUMAR SA32.37%2 940
SÃO MARTINHO S.A.15.06%2 081
ADECOAGRO S.A.34.71%1 050
E.I.D.- PARRY (INDIA) LIMITED23.75%1 007
BALRAMPUR CHINI MILLS LIMITED99.71%979