Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Italien
  4. Borsa Italiana
  5. Stellantis N.V.
  6. News
  7. Übersicht
    STLA   NL00150001Q9

STELLANTIS N.V.

(A2QL01)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

UPDATE/Daimler verbündet sich mit Stellantis bei Zellfertigung

24.09.2021 | 10:20

--Mercedes-Benz steigt bei Automotive Cells Company ein

--Mercedes-Benz, Stellantis und Totalenergies halten jeweils ein Drittel der Anteile

--Mercedes-Benz investiert maximal 1 Milliarde Euro

(NEU: weitere Details, Kontext)

Von Markus Klausen

FRANKFURT (Dow Jones)--Daimler beteiligt sich an der Batteriezellen-Allianz von Stellantis und Totalenergies. Wie der DAX-Konzern mitteilte, beteiligt sich Mercedes-Benz am europäischen Batteriezellenhersteller Automotive Cells Company (ACC). Die Gesamtinvestition in das Gemeinschaftsunternehmen umfasse ein Volumen von mehr als 7 Milliarden Euro - in einer Kombination aus Eigenkapital, Fremdkapital und öffentlicher Förderung.

"Die Beteiligung ist ein strategischer Meilenstein auf unserem Weg zur CO2-Neutralität", sagte Daimler-CEO Ola Källenius laut Mitteilung. "Gemeinsam mit ACC werden wir Batteriezellen und -module in Europa entwickeln und effizient produzieren - maßgeschneidert auf die spezifischen Anforderungen von Mercedes-Benz." Durch die Partnerschaft sichere sich Daimler unter anderem die benötigten Lieferumfänge und nutze Skaleneffekte.

   Mercedes-Benz investiert maximal 1 Milliarde Euro 

Mercedes-Benz will 2022 einen mittleren dreistelligen Millionen-Euro-Betrag in ACC investieren. In Summe blieben die Investitionen unter 1 Milliarde Euro. Die drei Partner hielten jeweils ein Drittel der Anteile an dem Unternehmen. "Als gleichberechtigter Anteilseigner neben Totalenergies und Stellantis erhalten wir damit zwei von insgesamt sechs Sitzen im Aufsichtsrat von ACC", sagte Daimler-Entwicklungsvorstand Markus Schäfer.

Der Stuttgarter Konzern hatte im Juli angekündigt, wesentlich stärker als bisher auf den Umstieg auf vollelektrische Autos zu setzen. Dafür benötigt das Unternehmen bis zum Ende des Jahrzehnts Kapazitäten von insgesamt mehr als 200 Gigawattstunden. Mit den Partnern will Daimler weltweit acht Zellfabriken errichten, davon vier in Europa. Die "High-End-Zellentwicklung" will Mercedes-Benz den weiteren Angaben vom Freitag zufolge ab 2023 mit dem neu geplanten Pilotwerk Mercedes-Benz Drive-Systems Campus in Stuttgart ergänzen.

   Einstieg in Zellfertigung "erfolgskritisch" 

Daimler geht mit dem massiven Einstieg in die Zellfertigung einen anderen Weg als BMW, wo man zwar Zellen selbst produzieren will, allerdings weitgehend nur für den eigenen Gebrauch. Der Münchener Konzern steigt somit nicht selbst im umfangreichen Maßstab in die Zellfertigung ein. Für Daimler ist das kein Thema: "Am Ende müssen wir über Versorgungssicherheit nachdenken, und nicht nur in einer Kunden-Lieferanten-Beziehung unterwegs sein", hatte Schäfer während der Automesse IAA Mobility gesagt. Mit einem umfangreicheren eigenen Engagement könne man einen größeren Hebel auf die Verfügbarkeit von Zellen haben. "Das ist erfolgskritisch", betont Schäfer. "Es wird ein Run auf Batteriezellen entstehen.

ACC wurde 2020 gegründet und will europäischer Marktführer für Batteriezellen und -module werden. Das Forschungs- und Entwicklungszentrum ist in Bordeaux, der Pilotstandort in Nersac (ebenfalls Frankreich) soll Ende dieses Jahres die Produktion aufnehmen. Außerdem soll der Opel-Standort in Kaiserslautern zu einem Batteriezellwerk umgebaut werden.

Kontakt zum Autor: markus.klausen@dowjones.com

DJG/kla/sha

(END) Dow Jones Newswires

September 24, 2021 04:19 ET (08:19 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALLIANZ SE 0.27%199.08 verzögerte Kurse.-1.08%
BMW AG -1.05%85.46 verzögerte Kurse.19.58%
DAIMLER AG 0.51%82.37 verzögerte Kurse.41.81%
DAX 0.27%15515.83 verzögerte Kurse.12.80%
DJ INDUSTRIAL 0.51%35437.34 verzögerte Kurse.15.32%
STELLANTIS N.V. -0.59%16.782 Realtime Kurse.0.00%
STELLANTIS N.V. -0.67%16.778 verzögerte Kurse.15.23%
Alle Nachrichten zu STELLANTIS N.V.
16:48Stellantis und TheF Charging gehen Partnerschaft ein, um ein öffentliches Netz zum Lade..
MT
14:35Stellantis schließt Partnerschaft für europäisches Ladenetz
DJ
12:03Opel zahlt im Diesel-Skandal Bussgeld von 65 Millionen Euro
AW
11:11Stellantis schließt sich mit einem Unternehmen für Elektromobilität zusammen, um ein Ne..
MT
10:36Europäische Aktien legen leicht zu, da Technologie- und Bergbauaktien die Verluste bei ..
MR
08:55Kein Diesel-Prozess gegen Opel - Hersteller zahlt Millionenbussgeld
AW
05:37Stellantis und Samsung SDI schließen sich für die Batterieproduktion in den USA zusamme..
MT
05:16LG Chem-Einheit schließt Vereinbarung mit niederländischem Automobilhersteller über die..
MT
18.10.LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-
DJ
18.10.Toyota investiert 3,4 Milliarden Dollar in die US-Batterieproduktion für Elektrofahrzeu..
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu STELLANTIS N.V.
17:40STELLANTIS N : Single Point Separates Capps and Hagan Dodge Charger SRT Hellcat Funny Cars..
AQ
16:48STELLANTIS N : TheF Charging Partnering to Create Public Electric Vehicle Charging Network..
MT
16:11STELLANTIS N : Peugeot CEO says nearly 20% of European sales through August electrified
RE
13:12REGULATORY NOTICE : Share Capital
PU
11:11STELLANTIS N : Teams Up with e-Mobility Firm to Create Electric Vehicle Charging Network i..
MT
10:39STELLANTIS N : TheF Charging team up for EV charging network in Europe
RE
10:39EUROPEAN MIDDAY BRIEFING - Stocks Tread -2-
DJ
10:36European stocks rise as defensive buying helps offset losses on downbeat earnings
RE
09:15Samsung SDI, Stellantis Sign EV Batteries Joint Venture -Yonhap
DJ
09:05S.Korean stocks rebound on tech boost, easing China property woes
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu STELLANTIS N.V.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 152 Mrd. 177 Mrd. -
Nettoergebnis 2021 10 264 Mio 11 942 Mio -
Nettoliquidität 2021 13 885 Mio 16 155 Mio -
KGV 2021 5,11x
Dividendenrendite 2021 5,39%
Marktkapitalisierung 52 919 Mio 61 577 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,26x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,21x
Mitarbeiterzahl 204 000
Streubesitz 64,7%
Chart STELLANTIS N.V.
Dauer : Zeitraum :
Stellantis N.V. : Chartanalyse Stellantis N.V. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends STELLANTIS N.V.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 22
Letzter Schlusskurs 16,89 €
Mittleres Kursziel 22,71 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 34,5%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Carlos Tavares Chief Executive Officer & Executive Director
Richard Keith Palmer Chief Financial Officer
John Jacob Philip Elkann Chairman
Harald J. Wester Chief Engineering Officer
Ned Curic Chief Technology Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
STELLANTIS N.V.15.23%61 405
BYD COMPANY LIMITED36.22%117 920
FERRARI N.V.-3.10%40 947
SAIC MOTOR CORPORATION LIMITED-14.03%37 825
MARUTI SUZUKI INDIA LTD0.10%30 704
GUANGZHOU AUTOMOBILE GROUP CO., LTD.-9.98%23 062