FRANKFURT (Dow Jones)--Stellantis startet die erste Tranche seines Aktienrückkaufprogramms am heutigen Mittwoch. Bis einschließlich 5. Juni will der Autokonzern bis zu 1 Milliarde Euro dafür aufwenden. Eine Investmentgesellschaft sei damit beauftragt, sie werde ihre Handelsentscheidungen über den Zeitpunkt der Käufe unabhängig von Stellantis treffen, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Stellantis hatte Mitte Februar angekündigt, eigene Aktien im Wert von insgesamt 3 Milliarden Euro zurückkaufen zu wollen. Die erworbenen Aktien sollen überwiegend eingezogen werden. Papiere im Wert von rund einer halben Milliarde Euro dienen für künftige Mitarbeiteraktienprogramme und aktienbasierte Vergütungen.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/sha/rio

(END) Dow Jones Newswires

February 28, 2024 02:56 ET (07:56 GMT)