Stellantis N.V.

Aktien

A2QL01

NL00150001Q9

STLAM

Auto / Truck - Hersteller

Realtime Borsa Italiana 12:44:40 18.04.2024 % 5 Tage % 1. Jan.
24,15 EUR -0,49 % Intraday Chart für Stellantis N.V. -4,20 % +14,18 %

Dieser Artikel ist Mitgliedern vorbehalten

Bereits Mitglied?

Login

Sie sind nicht Mitglied?

Kostenlose Registrierung
Vestager verteidigt EU-Fusionsregeln und sagt, Wettbewerb schaffe starke Unternehmen RE
Stellantis, EU-Autoverkäufe fallen im März AN
Autoabsatz in der EU sinkt im März DP
ACEA: Frühes Osterfest lässt EU-Neuwagenverkäufe im März um 5,2% sinken RE
Stellantis erwirbt Anteil an argentinischer Solarfirma im Rahmen eines Vorstoßes für grüne Energie RE
Italien verhandelt laut Minister mit Dongfeng und anderen Unternehmen über ein Automobilwerk RE
Arbeiter des Volkswagen-Werks in Tennessee stimmen über UAW-Mitgliedschaft ab RE
STELLANTIS N.V. : erhält Kaufen-Rating von RBC Capital Markets ZM
VW-Mitarbeiter in Chattanooga stimmen ab Mittwoch über UAW-Vertretung ab DJ
UAW strebt bahnbrechenden Sieg bei der Abstimmung über das dritte VW-Werk in Tennessee an RE
Renault: Noch nicht über den Berg Our Logo
RBC hebt Ziel für Stellantis auf 31 Euro - 'Outperform' DP
Futures fallen; Powell bestätigt "Halten"-Ansatz AN
Chinas BYD stellt drei neue Modelle für seine Geländewagen-Reihe Fangchengbao vor RE
Europäische Aktien schließen im Dienstagshandel deutlich niedriger; IWF senkt Wachstumsprognose für Eurozone und EU MT
Weitgehend rot in Europa, auch Mib schlecht AN
Stellantis N.V. ernennt Claudia Parzani zum nicht-geschäftsführenden Vorstandsmitglied CI
Stellantis N.V. beschließt Dividende, zahlbar am 3. Mai 2024 CI
Ukraine und Wirtschaft - Deutschland und China betonen Annäherungen RE
Stellantis-Aktionäre genehmigen das Gehaltspaket von CEO Tavares für 2023 RE
Transcript : Stellantis N.V. - Shareholder/Analyst Call
Deutsche Bank belässt Stellantis auf 'Buy' - Ziel 40 Euro DP
Mailand schwarzes Trikot; Eurozone vergrößert Überschuss AN
Aktien Europa Schluss: Gewinne trotz Zuspitzung der Nahost-Krise AW
Alfa Romeo ändert den Namen des neuen Modells "Milano", um Spannungen mit Italien abzubauen RE
Chart Stellantis N.V.
Mehr Grafiken
Stellantis N.V. ist einer der führenden Automobilhersteller der Welt. Die Tätigkeit ist im Wesentlichen in 4 Sektoren organisiert: - Verkauf von Personenkraftwagen und leichten Nutzfahrzeugen: Marken Abarth, Alfa Romeo, Chrysler, Citroën, Dodge, Fiat, Jeep, Lancia, Maserati, Opel, Peugeot, Ram, Vauxhall, Free2move und Leasys; - Verkauf von Luxusfahrzeugen: Marken Maserati und DS Automobiles; - Verkauf von Automobilzubehör: Innenausstattung, Autositze, Außenausstattung, Emissionskontrollsysteme usw; - Sonstiges: Absatzfinanzierungsdienste (Kauf, Miete, Leasing usw.), Kundendienst usw.; - Sonstiges: Absatzfinanzierungsdienste (Kauf, Miete, Leasing usw.). Der Nettoumsatz verteilt sich geografisch wie folgt: Niederlande (0,8%), Nordamerika (46,7%), Frankreich (9,5%), Brasilien (7,3%), Italien (6,2%), Deutschland (5,5%), Vereinigtes Königreich (4,4%), China (0,6%) und Sonstige (19%).
Mehr Unternehmensinformationen
Trading Rating
Investment Rating
ESG Refinitiv
C+
Mehr Ratings
Verkaufen
Analystenschätzungen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung
AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten
25
Letzter Schlusskurs
24,27 EUR
Mittleres Kursziel
28,53 EUR
Abstand / Durchschnittliches Kursziel
+17,56 %
Analystenschätzungen

Verlauf des Gewinns je Aktie

% 1. Jan. Kap.
+14,18 % 99,89 Mrd.
+12,57 % 87,16 Mrd.
-4,20 % 81,76 Mrd.
+22,92 % 74,92 Mrd.
+20,41 % 46,99 Mrd.
+13,10 % 32,39 Mrd.
+12,27 % 23,85 Mrd.
+1,78 % 20,48 Mrd.
+50,91 % 12,07 Mrd.
-12,95 % 10,01 Mrd.
Automobile & Multi-Utility-Fahrzeuge
  1. Börse
  2. Aktien
  3. A2QL01 Aktie
  4. Nachrichten Stellantis N.V.
  5. Stellantis startet erste Tranche des Aktienrückkaufprogramms in Höhe von 1 Milliarde Euro