Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Stadler Rail AG
  6. News
  7. Übersicht
    SRAIL   CH0002178181

STADLER RAIL AG

(A2ACPS)
  Bericht
verzögerte Kurse. Verzögert Swiss Exchange - 25.01. 17:30:31
43.18 CHF   +3.01%
17.01.Aktien Schweiz Schluss: SMI startet fest in die neue Woche
AW
17.01.Stadler Rail-Aktien nach Grossauftrag stark im Plus
AW
17.01.MÄRKTE EUROPA/Gut behauptet - Unilever und Siltronic unter Druck
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Stadler Rail setzen Lieferenpässe noch nicht zu

27.11.2021 | 12:04

Zürich (awp) - Dem Zughersteller Stadler Rail setzen die in der Industrie herrschenden Lieferengpässe bei Rohmaterialien und Komponenten noch nicht allzu stark zu. "Momentan profitieren wir noch von Vorräten. Das hängt damit zusammen, dass die Lieferungen an uns eher längerfristiger Natur sind", sagte Konzernchef und Verwaltungsratspräsident Peter Spuhler im Interview mit der "NZZ" (Ausgabe vom 27.11.).

Stadler Rail gewinnt laufend Aufträge dazu und wächst stark. Das immense Wachstum der vergangenen drei Jahre mit einem Umsatzanstieg von 54 Prozent und einem Zuwachs bei der Belegschaft von 38 Prozent auf rund 13'000 Personen habe das Unternehmen aber gut verkraftet, sagte Spuhler. In Spanien habe man ein Werk gekauft, in Salt Lake City in den USA sei Stadler auf der "grünen Wiese" gestartet und es sei eine Fabrik mit 400 Leuten aufgebaut worden.

Noch Luft nach oben sieht Spuhler bei der Profitabilität. "In guten Jahren lag die Ebit-Marge bisher bei rund 8 Prozent, in schlechten bei ungefähr 6 Prozent. Während der Pandemie leider Gottes auch etwas darunter", so Spuhler.

Doppelmandat kein Problem

Immer wieder ein Thema ist das Doppelmandat von Spuhler, der vor rund anderthalb Jahren nach dem abrupten Abgang von Thomas Ahlburg das Amt des CEO wieder übernommen hatte. "Wir haben sechs Divisionsleiter, und jedes Werk hat eine unabhängige Geschäftsleitung, die sehr autonom agiert", erklärt Spuhler die Verhältnisse in der Geschäftsleitung.

Auch werde er vom Rest des Verwaltungsrats herausgefordert. "Ich habe bewusst sehr unabhängige Verwaltungsräte gesucht. Sie haben eigene Meinungen und bringen sie auch klar zum Ausdruck."

Dennoch wird Spuhler in Zukunft das Amt des CEO wieder abgeben. "Im zweiten Anlauf möchte ich die Firma auf ähnlicher Flughöhe übergeben. Bei meiner ersten Übergabe hatten wir eine Ebit-Marge von über 7 Prozent, einen Rekordauftragsbestand von 16 Milliarden Franken und einen Netto-Cash-Bestand von einer knappen Milliarde Franken. Bis dahin sind noch zwei, drei Baustellen zu lösen", sagte er.

Spuhler schloss sogleich aus, dass sein 30-jähriger Sohn Lucas auf den CEO-Thron gesetzt werden soll. "Also mein Sohn wird sicher nicht mein Nachfolger", sagte Spuhler. Für diese Aufgabe sei er noch zu jung.

Unabhängigkeit bewahren

Nach den Plänen von Spuhler soll Stadler Rail auch in Zukunft unabhängig bleiben. Die Firma gewinne viele Aufträge dank einer Spitzentechnologie und er kontrolliere nach wie vor 42 Prozent. Derweil sei ein Zusammengehen mit Siemens Mobility noch nie diskutiert worden. Und ein solcher Schulterschluss würde laut Spuhler weder Stadler Rail noch Siemens Vorteile bringen.

mk/


© AWP 2021
Alle Nachrichten zu STADLER RAIL AG
17.01.Aktien Schweiz Schluss: SMI startet fest in die neue Woche
AW
17.01.Stadler Rail-Aktien nach Grossauftrag stark im Plus
AW
17.01.MÄRKTE EUROPA/Gut behauptet - Unilever und Siltronic unter Druck
DJ
17.01.STADLER RAIL : 2022/01/17 Stadler to deliver up to 504 tram-trains to German-Austrian proj..
PU
17.01.Aktien Schweiz Vorbörse: SMI knapp im Plus erwartet
AW
17.01.Stadler erhält grössten Auftrag der Geschichte
AW
17.01.Stadler Rail erhält 4,6-Milliarden-Dollar-Auftrag von deutschen und österreichischen Ba..
MT
06.01.LUC TACK : Rieter-Grossaktionär Luc Tack baut Beteiligung aus trotz Rauswurf aus VR
AW
04.01.Pierin Vincenz muss laut Medien zwei Liegenschaften verkaufen
AW
20212021/12/22 224 KILOMETER BATTERIEREI : Stadler stellt mit FLIRT Akku Weltrekord für das Gu..
PU
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu STADLER RAIL AG
17.01.GLOBAL MARKETS LIVE : Credit Suisse, Unilever, Pfizer, Volkswagen, Triton...
17.01.Stadler Rail Wins $4.6 Billion Contract From German, Austrian Train Operators
MT
2021224-KILOMETRE BATTERY RANGE : Stadler sets world record for Guinness Book of Records with ..
PU
2021GLOBAL MARKETS LIVE : Citrix, Nike, Tesla, UBS, Nordstrom
2021STADLER RAIL : 2021/12/21 Stadler further expands its signalling expertise via the acquisi..
PU
2021Stadler Rail Buys Germany's BBR Verkehrstechnik, Plans Launch Of Signalling Division
MT
2021Stadler Rail AG acquired BBR Verkehrstechnik GmbH.
CI
2021GLOBAL MARKETS LIVE : Sanofi, Toyota, Tesla, Stadler Rail, Vontobel...
2021Stadler Rail to Deliver 10 Trams to Public Transport Operator in Potsdam, Germany
MT
2021Stadler Rail Buys Swiss Railroad Contractor Bär Bahnsicherung
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu STADLER RAIL AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 3 720 Mio 4 046 Mio 3 583 Mio
Nettoergebnis 2021 178 Mio 194 Mio 172 Mio
Nettoverschuldung 2021 498 Mio 542 Mio 480 Mio
KGV 2021 23,2x
Dividendenrendite 2021 2,56%
Marktkapitalisierung 4 191 Mio 4 560 Mio 4 038 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,26x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,12x
Mitarbeiterzahl 12 025
Streubesitz -
Chart STADLER RAIL AG
Dauer : Zeitraum :
Stadler Rail AG : Chartanalyse Stadler Rail AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends STADLER RAIL AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 9
Letzter Schlusskurs 41,92 CHF
Mittleres Kursziel 44,44 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 6,01%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Peter Christoph Spuhler Executive Chairman & Group Chief Executive Officer
Raphael Herbert Widmer Group Chief Financial Officer
Hans-Peter Schwald Member-Supervisory Board
Kurt Rüegg Director
Christoph Franz Director