Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Stadler Rail AG
  6. News
  7. Übersicht
    SRAIL   CH0002178181

STADLER RAIL AG

(A2ACPS)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Stadler Rail gibt nach Coronavollbremsung wieder Gas

25.08.2021 | 08:22

Bussnang (awp) - Der Zughersteller Stadler Rail gibt nach der Coronavollbremsung im vergangenen Jahr wieder Gas: Im ersten Semester steigerte der Ostschweizer Konzern den Umsatz um 52 Prozent auf 1,42 Milliarden Franken.

Der Betriebsgewinn EBIT erreichte 48,9 Millionen Franken, nachdem er im Vorjahr wegen der Pandemie auf 5,0 Millionen zusammengeschmolzen war, wie Stadler Rail am Mittwoch in einem Communiqué bekannt gab. Unter dem Strich fuhr das Unternehmen von Peter Spuhler einen Reingewinn von 26,3 Millionen Franken ein. Vor einem Jahr waren lediglich 15,7 Millionen in der Kasse geblieben.

Damit hat Stadler Rail die Erwartungen der Analysten beim Umsatz übertroffen, bei den Gewinnzahlen leicht verfehlt. "Belastet wurde der Reingewinn insbesondere durch Wechselkurseffekte im Finanzergebnis, während vorteilhafte Steuereffekte das Ergebnis gestützt haben", erklärte Stadler.

Auswirkungen von Corona weiterhin spürbar

Die Auswirkungen der Coronakrise auf die Lieferketten, die Zulassungs- und Auslieferungsprozesse sowie das Servicegeschäft seien weiterhin spürbar, schrieb das Unternehmen im Halbjahresbericht: "Dennoch ist es Stadler gelungen, an die Erholung in der zweiten Jahreshälfte 2020 anzuknüpfen und pandemiebedingte Verzögerungen bei den Abnahmen neuer Fahrzeuge weiter aufzuholen. Zudem konnte das Servicegeschäft weiter vorangetrieben werden."

Beim Rollmaterial kletterte der Umsatz um 57 Prozent auf 1,24 Milliarden Franken. Auch das Segment Service & Components habe den Wachstumskurs erfolgreich fortgesetzt, hiess es. Der Umsatz legte erneut zweistellig um 23 Prozent auf 179,6 Millionen Franken zu.

Auftragsbücher so dick wie noch nie

Der Bestellungseingang blieb habe mit 3,12 Milliarden Franken das hohe Vorjahresniveau erreicht, hiess es weiter. Darin nicht enthalten seien ursprünglich noch vor Ende Juni erwartete Vergabeentscheide einzelner Grossprojekte.

Laut Medienberichten winkt in Österreich ein Milliardenauftrag der Bundesbahnen ÖBB. Zudem steht Stadler gemäss Medienberichten vor dem Erhalt zweier Aufträge für zusammen rund 163 Millionen Euro aus Spanien und der Slowakei.

Der Auftragsbestand sei dennoch auf ein neues Rekordhoch von 17,9 Milliarden Franken gestiegen nach 16,1 Milliarden Ende Dezember, schrieb das Unternehmen weiter. Einen wichtigen Auftrag habe man in Spanien verbuchen können: Der staatliche Bahnbetreiber Renfe hat im März 59 Doppelstock-Triebzüge für den Nahverkehr bestellt. Dies sei das erste Mal, dass Renfe Passagierzüge bei Stadler bestelle.

Deutlich mehr Umsatz und Gewinn erwartet

Stadler erwartet in der zweiten Jahreshälfte eine starke Erhöhung des Umsatzes und der Profitabilität gegenüber dem ersten Halbjahr 2021. Den Ausblick für das Gesamtjahr bestätigt das Unternehmen unter der Annahme einer weiteren Normalisierung der Coronalage sowie stabiler Wechselkurse.

So rechnet Stadler im laufenden Geschäftsjahr weiterhin mit einer EBIT-Marge von über 6 Prozent, nachdem diese im ersten Semester 3,5 Prozent erreicht hatte. Der Umsatz soll auf 3,5 und 3,8 Milliarden Franken klettern und der Bestellungseingang sich auf rund 4 bis 5 Milliarden Franken belaufen. Zur Bereitstellung der benötigten Kapazitäten rechnet Stadler 2021 mit Investitionen von circa 200 Millionen Franken.

Stadler verfolgt weiterhin eine Dividendenpolitik mit einer Ausschüttungsquote von circa 60 Prozent des Nettoergebnisses sowie mittelfristige Finanzziele einer EBIT-Marge von 8 bis 9 Prozent ab dem Jahr 2023.

jb/ra/rw


© AWP 2021
Alle Nachrichten zu STADLER RAIL AG
13.10.Aktien Schweiz Vorbörse: Leichte Abschläge zur Eröffnung erwartet
AW
13.10.Stadler Rail legt Berufung gegen Gerichtsurteil über 3,5 Mrd. $ Auftrag zur Lieferung v..
MT
12.10.STADLER-CEO : Glaube, dass wir ÖBB-Entscheid noch drehen können
AW
12.10.Aktien Schweiz Vorbörse: Schwache Vorgaben dürften für tiefere Kurse sorgen
AW
12.10.Stadler Rail erhält Zugauftrag im Wert von 264 Millionen Dollar von KiwiRail aus Neusee..
MT
11.10.Stadler Rail und KiwiRail unterzeichnen Vertrag über 57 Streckenlokomotiven
AW
11.10.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
11.10.Stadler Rail geht gegen Entscheidung über österreichischen Zuglieferungsvertrag in Beru..
MT
08.10.Stadler Rail ergreift Rekurs gegen Vergabeentscheid der ÖBB
AW
05.10.Aktien Schweiz Schluss: Pharma-Schwergewichte vereiteln SMI-Erholungsversuch
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu STADLER RAIL AG
13.10.GLOBAL MARKETS LIVE : LVMH, Blackrock, Qualcomm, Apple, Hasbro...
13.10.STADLER RAIL : to Appeal Court Verdict Over $3.5 Billion Austrian Train Delivery Contract
MT
12.10.GLOBAL MARKETS LIVE : Airbus, JPMorgan Chase, Facebook, EasyJet, LVMH...
12.10.STADLER RAIL : Wins $264 Million Train Contract From New Zealand's KiwiRail
MT
11.10.STADLER RAIL : to Appeal Decision Over Austrian Train Delivery Contract
MT
05.10.STADLER RAIL : 2021/10/05 Stadler wins tender for up to 510 FLIRT trains for Switzerland
PU
05.10.STADLER RAIL : Wins $2.2 Billion Order From Swiss Federal Railways SBB
MT
05.10.STADLER RAIL : Wins $2.2 Billion Order From Swiss Federal Railways SBB; Shares Up 5%
MT
22.09.GLOBAL MARKETS LIVE : Airbus, Fedex, Google, McDonald's, Roche...
22.09.STADLER RAIL : Explores Legal Options to Win Back Austrian Train Delivery Contract
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu STADLER RAIL AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 3 740 Mio 4 082 Mio 3 503 Mio
Nettoergebnis 2021 179 Mio 196 Mio 168 Mio
Nettoverschuldung 2021 487 Mio 531 Mio 456 Mio
KGV 2021 22,3x
Dividendenrendite 2021 2,64%
Marktkapitalisierung 4 041 Mio 4 408 Mio 3 785 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,21x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,07x
Mitarbeiterzahl 12 025
Streubesitz 54,0%
Chart STADLER RAIL AG
Dauer : Zeitraum :
Stadler Rail AG : Chartanalyse Stadler Rail AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends STADLER RAIL AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 9
Letzter Schlusskurs 40,42 CHF
Mittleres Kursziel 46,13 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 14,1%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Peter Christoph Spuhler Executive Chairman & Group Chief Executive Officer
Raphael Herbert Widmer Group Chief Financial Officer
Hans-Peter Schwald Vice Chairman
Kurt Rüegg Director
Christoph Franz Director