Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Software AG
  6. News
  7. Übersicht
    SOW   DE000A2GS401   A2GS40

SOFTWARE AG

(A2GS40)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Neue Corona-Variante verschreckt Anleger

26.11.2021 | 08:03

Von Steffen Gosenheimer

FRANKFURT (Dow Jones)--Auf einen kräftigen Rücksetzer machen sich Börsianer zum Wochenausklang am europäischen Aktienmarkt gefasst. In Südafrika ist eine neue Corona-Form aufgetaucht, die offenbar das Zeug hat, Nachfolger der Delta-Variante zu werden. In Asien sind die Aktienindizes auf Talfahrt gegangen, während sichere Häfen wie der Yen, Anleihen oder auch das Gold Zulauf erfahren. Kräftig nach unten um bis zu 3 Prozent geht es mit den Ölpreisen.

Der DAX wird beim Broker Lang & Schwarz rund 2 Prozent niedriger gesehen bei 15.596 Punkten, für den Euro-Stoxx-50 sieht es nach ähnlichen Einbußen aus. Der Bund-Future macht einen kräftigen Satz nach oben, am Anleihemarkt fallen die Renditen also entsprechend.

Die Virus-Variante weist laut Experten eine "sehr hohe Anzahl von Mutationen auf" und gibt "Anlass zur Sorge". Ob die vorhandenen Impfstoffe dagegen wirksam sind, ist noch unklar. Großbritannien hat wegen der neuen Variante den Reiseverkehr mit sechs afrikanischen Ländern eingestellt und die WHO eine Expertentagung einberufen, um zu erörtern, ob der neue Stamm zu einer "besorgniserregenden Variante" erklärt werden soll. In Deutschland erreichen derweil die Neuinfiziertenzahlen mit der Delta-Variante des Virus immer neue Rekorde, was zu immer lauteren Rufen nach weiteren staatlichen Maßnahmen führt.

"Die neue Mutation verändert die Risiko-Bewertung der Pandemie auf dem Parkett", so Thomas Altmann, Portfoliostratege bei QC Partner. Sollte diese Variante tatsächlich ansteckender und immuner gegen Impfstoffe sein, dann blieben zur Bekämpfung einzig und allein massive Einschränkungen. Das wäre Gift für Wirtschaftswachstum und Unternehmensgewinne.

Überdurchschnittlich dürfte es bei dieser Meldungslage mit Reise- und Freizeitaktien nach unten gehen, ebenso mit Ölwerten. Vergleichsweise besser halten könnten sich sogenannte "Stay-at-home-Aktien" und Aktien von Technologieunternehmen, die bereits während der früheren Corona-Wellen favorisiert wurden.

  Software verkauft sich vielleicht -  Compugroup kauft Aktien zurück 

Unternehmensmeldungen mit potenziell kursbewegendem Inhalt gibt es zwar auch, was aber durch die allgemeine Stimmungslage überlagert werden dürfte.

Software AG schnellen im frühen Vorbörsenhandel um fast 8 Prozent nach oben. Auslöser ist ein Bloomberg-Bericht, wonach das Unternehmen verschiedene strategische Optionen prüfen soll, darunter auch den eigenen Verkauf.

K+S hat Entwarnung gegeben und muss keine Wertanpassungen aus der Bilanzprüfung der Finanzaufsicht befürchten. "Aus den endgültigen Feststellungen folgt nach Auffassung von K+S kein Anpassungsbedarf für die Wertansätze der zahlungsmittelgenerierenden Einheit Kali- und Magnesiumprodukte ("ZGE Kali") in den genannten Abschlüssen", meldete der Düngemittelhersteller. Allerdings gibt es laut Behörde "wesentliche Punkte" im Konzernabschluss 2019, die nicht angemessen berichtet wurden und auch Verstöße hinsichtlich des Zwischenberichtes zum Halbjahr 2020. K+S muss bis zum 9. Dezember mitteilen, ob das Unternehmen diesen Fehlerfeststellungen zustimmt. K+S liegen zunächst wenig verändert.

Weniger komplex liest sich die Meldungslage bei Compugroup. Der Softwareexperte für das Gesundheitswesen kauft bis zu 500.000 eigene Aktien zurück, entsprechend knapp 1 Prozent des Grundkapitals. Der Kurs zieht um 1,5 Prozent an.

 
DEVISEN          zuletzt      +/- %   0:00 Uhr  Do, 17:24 Uhr   % YTD 
EUR/USD           1,1230      +0,2%     1,1208         1,1212   -8,1% 
EUR/JPY           128,62      -0,5%     129,28         129,32   +2,0% 
EUR/CHF           1,0455      -0,3%     1,0685         1,0492   -3,3% 
EUR/GBP           0,8440      +0,3%     0,8415         0,8416   -5,5% 
USD/JPY           114,53      -0,7%     115,35         115,35  +10,9% 
GBP/USD           1,3306      -0,1%     1,3321         1,3322   -2,6% 
USD/CNH           6,3935      +0,1%     6,3888         6,3868   -1,7% 
Bitcoin 
BTC/USD        57.689,76      -2,1%  58.943,33      59.208,26  +98,6% 
 
ROHOEL           zuletzt  VT-Settl.      +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex          75,68      78,39      -3,5%          -2,71  +59,4% 
Brent/ICE          79,89      82,22      -2,8%          -2,33  +62,5% 
 
METALLE          zuletzt     Vortag      +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)     1.799,16   1.788,92      +0,6%         +10,24   -5,2% 
Silber (Spot)      23,64      23,58      +0,3%          +0,06  -10,4% 
Platin (Spot)     987,73     998,76      -1,1%         -11,04   -7,7% 
Kupfer-Future       4,39       4,44      -1,6%          -0,07  +24,5% 
 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/gos/smh

(END) Dow Jones Newswires

November 26, 2021 02:02 ET (07:02 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
COMPUGROUP MEDICAL SE & CO. KGAA -3.19%59.25 verzögerte Kurse.-16.73%
GOLD -0.34%1832.6 verzögerte Kurse.0.53%
K+S AG -2.91%16.995 verzögerte Kurse.11.92%
SOFTWARE AG -1.70%31.16 verzögerte Kurse.-11.17%
Alle Nachrichten zu SOFTWARE AG
21.01.WOCHENVORSCHAU/31. Januar bis 6. Februar (5. KW)
DJ
21.01.WOCHENAUSBLICK: Dax vor schwierigen Tagen - Tech-Konzerne und Fed im Fokus
DP
20.01.JPMorgan belässt Software AG auf 'Neutral'
DP
14.01.AKTIEN IM FOKUS 3 : SAP treten auf der Stelle - Studien belasten Software AG
DP
14.01.MÄRKTE EUROPA/Wochenschluss im Minus - EDF brechen ein
DJ
14.01.Aktien Frankfurt Schluss: US-Banken enttäuschen und belasten Dax
DP
14.01.Baader Bank belässt Software AG auf 'Add' - Ziel 42 Euro
DP
14.01.Aktien Frankfurt: Schwache US-Quartalsberichte und Zinssorgen belasten den Dax
AW
14.01.AKTIEN IM FOKUS 2 : SAP nach Zahlen nun im Minus - Studien belasten Software AG
DP
14.01.MÄRKTE EUROPA/Berichtssaison liefert Impulse - EDF brechen ein
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu SOFTWARE AG
19.01.SOFTWARE : 78% of organizations have accrued more technical debt during the pandemic, says..
PU
13.01.SOFTWARE : GO, Malta's leading Telco operator, chooses Cumulocity IoT
PU
2021Software Aktiengesellschaft to Seek M&A
CI
2021SOFTWARE : Joins IBM Z and Cloud Modernization Center to Help Clients Accelerate Their Jou..
PU
2021Software's Supervisory Board Chairman to Resign After Silver Lake Investment
MT
2021Software Wins $388 Million Investment From Silver Lake To Accelerate Growth
MT
2021Software AG Helix Growth Strategy Gains Backing from Silver Lake with €344 million Stra..
BU
2021SOFTWARE : Helix Growth Strategy Gains Backing from Silver Lake with €344 million Strategi..
PU
2021PTA-ADHOC :  Software AG's growth strategy gains backing from Silver Lake with €344.3 mill..
PU
2021Software Aktiengesellschaft announced that it expects to receive €344 million in f..
CI
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SOFTWARE AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 831 Mio 942 Mio -
Nettoergebnis 2021 83,6 Mio 94,8 Mio -
Nettoliquidität 2021 271 Mio 308 Mio -
KGV 2021 27,0x
Dividendenrendite 2021 2,36%
Marktkapitalisierung 2 305 Mio 2 615 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 2,45x
Marktkap. / Umsatz 2022 2,20x
Mitarbeiterzahl 4 749
Streubesitz -
Chart SOFTWARE AG
Dauer : Zeitraum :
Software AG : Chartanalyse Software AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SOFTWARE AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 14
Letzter Schlusskurs 31,16 €
Mittleres Kursziel 41,55 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 33,3%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Sanjay Brahmawar CEO & Chairman-Management Board
Matthias Heiden Chief Financial Officer
Karl-Heinz Streibich Chairman-Supervisory Board
Bernd Groß Chief Technology Officer
Markus Ziener Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
SOFTWARE AG-11.17%2 659
ORACLE CORPORATION-5.72%220 899
SAP SE-2.96%164 491
SERVICENOW, INC.-21.78%102 482
CONSTELLATION SOFTWARE INC.-12.97%34 723
DOCUSIGN, INC.-23.75%24 624