Die Smoltek Nanotech Holding AB hat ihre strategischen Ziele für den Geschäftsbereich Halbleiter bekannt gegeben. Im Mittelpunkt steht dabei ihre CNF-MIM-Technologie, die eine wettbewerbsfähige Alternative zu Siliziumkondensatoren für leistungsstarke, ultradünne Kondensatoren bietet, die in Prozessoren für Mobiltelefone und Computer eingesetzt werden. Das Unternehmen plant, seine Kondensatoren der nächsten Generation (Gen-One) im Jahr 2024 fertig zu stellen, die es in puncto Leistung mit der Konkurrenz aufnehmen können und einen außergewöhnlich dünnen Formfaktor aufweisen. Smoltek hat sowohl bei der technischen Entwicklung als auch bei der Schaffung eines industriellen Prozesses für die Großserienproduktion der Kondensatortechnologie CNF-MIM erhebliche Fortschritte gemacht.

Jetzt sucht Smoltek im Rahmen eines Bieterverfahrens, das voraussichtlich 6-12 Monate dauern wird, finanzstarke Partner, um seine Technologie auf den Markt zu bringen und die weitere technologische Entwicklung und neue Kooperationen zu unterstützen. Die Kondensatortechnologie von Smoltek ist eine wichtige Hardwarekomponente, um die hohen Anforderungen der Technologieentwicklung in den Bereichen KI, 5G/6G und fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme (ADAS) zu erfüllen. Der Markt erfordert eine neue Generation von Kondensatoren, die extrem dünn sind und eine hohe Kapazitätsdichte aufweisen. Sie können nahe an der aktiven Stromquelle oder dem Prozessorchip platziert werden, um die Anforderungen an Leistung und Funktionalität zu erfüllen.

Mit der kontinuierlichen Entwicklung der Halbleiterhersteller und dem zunehmenden Bedarf an kleineren und effizienteren Komponenten wird der Markt für extrem dünne Kondensatoren in den kommenden Jahren voraussichtlich expandieren, was von branchenspezifischen Einrichtungen bestätigt wird. Derzeit ist die führende Kondensatortechnologie, die den Marktanforderungen entspricht, nicht kommerziell verfügbar, da sie exklusiv in einer Partnerschaft zwischen Apple und TSMC entwickelt wurde. Dies schafft Möglichkeiten für andere Akteure, wie Smoltek.

Im April 2024 kündigte Smoltek an, dass seine CNF-MIM-Kondensatoren (Gen-One) auf dem Markt mit der führenden Technologie konkurrieren werden. Gen-One-Kondensatoren, die auf der auf Nanotechnologie basierenden CNF-MIM-Plattform von Smoltek basieren, werden die Grundlage für die künftige Herstellung ultradünner Kondensatoren mit hoher Kapazitätsdichte bilden.