Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Siemens Healthineers AG
  6. News
  7. Übersicht
    SHL   DE000SHL1006   SHL100

SIEMENS HEALTHINEERS AG

(SHL100)
  Bericht
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 29.07. 17:35:27
55.26 EUR   +0.15%
06:05TAGESVORSCHAU : Termine am 30. Juli 2021
DP
27.07.JPMorgan belässt Siemens Healthineers auf 'Overweight'
DP
26.07.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 26.07.2021 - 15.15 Uhr
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Siemens Healthineers : setzt starkes Wachstum fort – Ausblick erneut angehoben

03.05.2021 | 07:23

Siemens Healthineers setzt starkes Wachstum fort - Ausblick erneut angehoben

Erlangen, 3. Mai 2021 - Die Siemens Healthineers AG gibt heute das Ergebnis für das am 31. März 2021 abgelaufene zweite Quartal des Geschäftsjahres 2021 bekannt.

Q2 Geschäftsjahr 2021

  • Weiterhin sehr gute Umsatzentwicklung im zweiten Quartal mit 12,9% Wachstum auf vergleichbarer Basis gegenüber Vorjah- reszeitraum
  • Equipment Book-to-Bill-Verhältnis erreicht 1,08
  • Diagnostics verzeichnet mit vergleichbarem Umsatzwachstum von 29,1% erneut eine herausragende Entwicklung - anhaltend hohe Nachfrage bei COVID-19Antigen-Schnelltests
  • Starkes vergleichbares Umsatzwachstum von 7,4% bei Imaging; Advanced Therapies mit vergleichbarem Zuwachs von 2,0%
  • Bereinigte EBIT-Marge bei 16,8%
  • Bereinigtes unverwässertes Ergebnis je Aktie bei 0,44 Euro
  • Free Cashflow mit 359 Millionen Euro deutlich über vergleichsweise schwachem Vorjahreswert

Aktualisierter Ausblick für Geschäftsjahr 2021

  • Varian-Akquisitionam 15. April 2021 erfolgreich abgeschlossen
  • Erwartetes Umsatzwachstum zwischen 14% und 17% auf vergleichbarer Basis (bisher 8% bis 12%)
  • Bereinigtes unverwässertes Ergebnis je Aktie zwischen 1,90 Euro und 2,05 Euro (bisher 1,63 Euro bis 1,82 Euro)

Bernd Montag, Vorstandsvorsitzender der Siemens Healthineers AG:

»Das Siemens Healthineers Team hat in den vergangenen Monaten Herausragendes geleistet: Während wir unsere operative Leistungsfähigkeit weiter steigern und erneut einen wertvollen Beitrag zur Bewältigung dieser historischen Krise leisten konnten, haben wir gleichzeitig die größte Transaktion in unserer Geschichte zu einem erfolgreichen Abschluss geführt. Zusammen mit Varian machen wir einen Sprung in der Krebsversorgung und einen Sprung in unserer Bedeutung für die Gesundheitsversorgung weltweit. Mit unserem noch umfassenderen Portfolio adressieren wir viele der wichtigsten Krankheiten. Vor dem Hintergrund der fortgesetzt starken Geschäftsentwicklung im zweiten Quartal und dem transformativen Zusammenschluss mit Varian haben wir unseren Ausblick für das laufende Geschäftsjahr nochmals angehoben.«

Quartalsmitteilung Q2 Geschäftsjahr 2021 | Siemens Healthineers

Geschäftsentwicklung

Siemens Healthineers

Q2

Q2

Veränderung in %

(in Mio. €)

2021

2020

Ist

Vglb.¹

Umsatzerlöse

3.965

3.685

7,6%

12,9%

Bereinigtes EBIT²

666

665

0%

Bereinigte EBIT-Marge

16,8%

18,0%

Gewinn nach Steuern

447

414

8%

Bereinigtes unverwässertes Ergebnis je Aktie³

0,44

0,46

−5%

Unverwässertes Ergebnis je Aktie

0,41

0,41

0%

Free Cashflow⁴

359

83

333%

  1. Veränderung gegenüber Vorjahr auf einer vergleichbaren Basis ohne Währungsumrechnungs- und Portfolioeffekte. Zusätzlich sind Effekte aus der Neubewertung von Vertragsverbindlichkeiten im Rahmen der Kaufpreisallo- kation nach IFRS 3 angepasst.
  2. Das bereinigte EBIT ist definiert als Gewinn vor Ertragsteuern, Zinserträgen und -aufwendungen und sonstigem Finanzergebnis, bereinigt um Aufwendungen für portfoliobezogene Maßnahmen, Personalrestrukturierungs- aufwendungen sowie zentral getragene Dienstzeit- und Verwaltungsaufwendungen (nur vom bereinigten EBIT der Segmente ausgeschlossen).
  3. Das bereinigte unverwässerte Ergebnis je Aktie ist definiert als das unverwässerte Ergebnis je Aktie, bereinigt um Aufwendungen für portfoliobezogene Maßnahmen und Personalrestrukturierungsaufwendungen, nach Steuern.
  4. Free Cashflow umfasst den Cashflow aus der betrieblichen Tätigkeit und die im Cashflow aus Investitionstätigkeit enthaltenen Zugänge zu immateriellen Vermögenswerten und Sachanlagen.

Der Umsatz entwickelte sich auch im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2021 sehr gut und erreichte nahezu vier Milliarden Euro. Auf vergleichbarer Basis entspricht dies einem Wachstum von 12,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Vor dem Hin- tergrund einer wiederum starken Nachfrage nach COVID-19Antigen-Schnelltests verzeichnete das Segment Diagnostics auch im zweiten Quartal eine herausragende Entwicklung, während das Segment Imaging von einer anhaltend hohen Nachfrage in den Bereichen Computertomographie und Röntgenprodukte profitierte. Aus geografischer Sicht konnte die Region EMEA einen her- ausragenden Umsatzzuwachs erzielen. Zu dieser Entwicklung haben alle Segmente, insbesondere Diagnostics, beigetragen. Auch die Region Asien, Australien hat sich sehr stark entwickelt, wohingegen die Region Amerika einen leichten Rückgang verzeich- nete. Auf nominaler Basis stieg der Umsatz insgesamt um rund acht Prozent. Das Vorjahresquartal war in allen Segmenten durch Effekte der ersten Welle der COVID-19-Pandemie beeinträchtigt.

Das Equipment Book-to-Bill-Verhältnis, also das Verhältnis von Auftragseingang zu Umsatz, lag im zweiten Quartal mit 1,08 wiederum über 1. Die Nachfragesituation in Nordamerika hat sich deutlich verbessert.

Aufgrund der sehr starken Geschäftsentwicklung erhöhten sich im zweiten Quartal in allen Segmenten die Aufwendungen für erfolgsabhängige Einkommenskomponenten deutlich. Dies wurde anteilig durch pandemiebedingt niedrigere Kosten, wie gerin- gere Reisekosten, kompensiert. Entsprechend lag das bereinigte EBIT mit 666 Millionen Euro auf Vorjahresniveau. Daraus ergab sich eine bereinigte EBIT-Marge von 16,8 Prozent. Bewertungseffekte im Zusammenhang mit Aktienprogrammen, die auf Ak- tien der Siemens AG basieren, wirkten im Vorjahr positiv in allen Segmenten gegenüber negativen Effekten in diesem Jahr.

Der Gewinn nach Steuern stieg im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahr um acht Prozent auf 447 Millionen Euro. Die Steuer- quote lag bei 27 Prozent, nach 29 Prozent im Vorjahresquartal. Für das bereinigte unverwässerte Ergebnis je Aktie ergab sich ein Rückgang von fünf Prozent auf 0,44 Euro, hauptsächlich aufgrund eines Anstiegs der gewichteten durchschnittlichen Anzahl der im Umlauf befindlichen Aktien um acht Prozent. Dieser resultierte aus der Ausgabe neuer Aktien im Zusammenhang mit der Finanzierung der Varian-Akquisition. Zusätzlich wirkten negative Währungseffekte.

Der Free Cashflow lag mit 359 Millionen Euro deutlich über einem vergleichsweise schwachen Vorjahresquartal.

2

Quartalsmitteilung Q2 Geschäftsjahr 2021 | Siemens Healthineers

Imaging

Q2

Q2

Veränderung in %

(in Mio. €)

2021

2020

Ist

Vglb.²

Gesamte bereinigte Umsatzerlöse¹

2.368

2.309

2,6%

7,4%

Bereinigtes EBIT³

499

530

−6%

Bereinigte EBIT-Marge

21,1%

22,9%

  1. Die gesamten bereinigten Umsatzerlöse sind die gesamten Umsatzerlöse bereinigt um Effekte aus der Neubewertung von Vertragsverbindlichkeiten im Rahmen der Kaufpreisallokation nach IFRS 3.
  2. Veränderung gegenüber Vorjahr auf einer vergleichbaren Basis ohne Währungsumrechnungs- und Portfolioeffekte.
  3. Vorjahreszahlen angepasst gemäß der neuen Definition des bereinigten EBIT.

Das Segment Imaging erzielte im zweiten Quartal einen Umsatz von knapp 2,4 Milliarden Euro. Dies entspricht auf vergleichba- rer Basis einem starken Wachstum von mehr als sieben Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Prozentual zweistellige Zu- wächse verzeichneten dabei die Bereiche Computertomographie und Röntgenprodukte. Regional betrachtet hat sich der Umsatz in EMEA und Asien, Australien sehr positiv entwickelt, die Region Amerika verzeichnete hingegen noch einen moderaten Rück- gang.

Die bereinigte EBIT-Marge des Segments erreichte mit 21,1 Prozent ein gutes Niveau, lag damit aber unter dem sehr starken Vorjahreswert. Darin wirkten auch negative Währungseffekte.

Diagnostics

Q2

Q2

Veränderung in %

(in Mio. €)

2021

2020

Ist

Vglb.²

Gesamte bereinigte Umsatzerlöse¹

1.237

1.005

23,1%

29,1%

Bereinigtes EBIT³

131

66

99%

Bereinigte EBIT-Marge

10,6%

6,5%

  1. Die gesamten bereinigten Umsatzerlöse sind die gesamten Umsatzerlöse bereinigt um Effekte aus der Neubewertung von Vertragsverbindlichkeiten im Rahmen der Kaufpreisallokation nach IFRS 3.
  2. Veränderung gegenüber Vorjahr auf einer vergleichbaren Basis ohne Währungsumrechnungs- und Portfolioeffekte.
  3. Vorjahreszahlen angepasst gemäß der neuen Definition des bereinigten EBIT.

Im Segment Diagnostics lag der Umsatz im zweiten Quartal bei mehr als 1,2 Milliarden Euro und damit auf vergleichbarer Basis um etwa 29 Prozent über dem Niveau des Vorjahresquartals. Die erneut herausragende Entwicklung wurde wie im Vorquartal von der weiterhin hohen Nachfrage nach COVID-19Antigen-Schnelltests getragen. Mit COVID-19Antigen-Schnelltests, die vor allem in Deutschland vertrieben wurden, konnte ein Umsatz von insgesamt 190 Millionen Euro erzielt werden. Gleichzeitig entwi- ckelte sich das Kerngeschäft weiter positiv. Alle Regionen haben zum Umsatzwachstum beigetragen.

Angesichts der wiederum herausragenden Umsatzentwicklung verbesserte sich die bereinigte EBIT-Marge des Segments gegen- über dem Vorjahresquartal auf 10,6 Prozent. Darin enthalten sind auch positive Währungseffekte.

Advanced Therapies

Q2

Q2

Veränderung in %

(in Mio. €)

2021

2020

Ist

Vglb.²

Gesamte bereinigte Umsatzerlöse¹

408

421

−3,0%

2,0%

Bereinigtes EBIT³

58

81

−28%

Bereinigte EBIT-Marge

14,2%

19,3%

  1. Die gesamten bereinigten Umsatzerlöse sind die gesamten Umsatzerlöse bereinigt um Effekte aus der Neubewertung von Vertragsverbindlichkeiten im Rahmen der Kaufpreisallokation nach IFRS 3.
  2. Veränderung gegenüber Vorjahr auf einer vergleichbaren Basis ohne Währungsumrechnungs- und Portfolioeffekte.
  3. Vorjahreszahlen angepasst gemäß der neuen Definition des bereinigten EBIT.

Das Segment Advanced Therapies verzeichnete im zweiten Quartal einen Umsatz von 408 Millionen Euro. Dies entspricht einem Wachstum von zwei Prozent auf vergleichbarer Basis gegenüber dem Vorjahresquartal. Ein sehr starker pandemiebedingter Rück- gang in der Region Amerika wurde durch beträchtliches Wachstum in EMEA und starkes Wachstum in Asien, Australien mehr als kompensiert.

Die bereinigte EBIT-Marge lag mit 14,2 Prozent deutlich unter dem Niveau des Vorjahresquartals. Hintergrund waren auch Auf- wendungen für die Weiterentwicklung des Corindus-Geschäfts, negative Währungseffekte sowie ein nachteiliger Geschäftsmix.

3

Quartalsmitteilung Q2 Geschäftsjahr 2021 | Siemens Healthineers

Überleitung Konzernabschluss

Bereinigtes EBIT

Q2

Q2

(in Mio. €)

2021

2020

Summe Segmente

688

677

Zentrale Posten, Konsolidierungen, sonstige Posten

−22

−12

Bereinigtes EBIT

666

665

Abschreibungen und weitere Effekte aus der Anpassung der Kaufpreisallokation nach IFRS 3

−27

−42

Transaktions-,Integrations-, Mitarbeiterbindungs- und Ausgliederungskosten

−19

−7

Personalrestrukturierungsaufwendungen

−25

−17

Summe Bereinigungen

−71

−65

EBIT

595

600

Finanzergebnis

21

−17

Gewinn vor Ertragsteuern

617

582

Ertragsteueraufwendungen

−169

−168

Gewinn nach Steuern

447

414

Unverwässertes Ergebnis je Aktie

Q2

Q2

(in €)

2021

2020

Unverwässertes Ergebnis je Aktie

0,41

0,41

Abschreibungen und weitere Effekte aus der Anpassung der Kaufpreisallokation nach IFRS 3

0,03

0,04

Transaktions-,Integrations-, Mitarbeiterbindungs- und Ausgliederungskosten

0,02

0,01

Personalrestrukturierungsaufwendungen

0,02

0,02

Transaktionsbezogene Kosten im Finanzergebnis

−0,03

Steuereffekte auf Bereinigungen¹

−0,01

−0,02

Bereinigtes unverwässertes Ergebnis je Aktie

0,44

0,46

1 Berechnet auf Basis der Ertragsteuerquote der entsprechenden Berichtsperiode.

Das Finanzergebnis des zweiten Quartals enthält positive Effekte im Zusammenhang mit der Akquisition von Varian Medical Systems, Inc. in Höhe von 34 Millionen Euro. Darin wirkten kaufpreisbezogene Währungssicherungsgeschäfte temporär positiv, Kosten für Zwischenfinanzierungen hatten hingegen einen negativen Einfluss. Im Rahmen des Abschlusses der Akquisition von Varian wurde der im Geschäftsjahr 2020 abgeschlossene Deal Contingent Forward am 15. April 2021 abgerechnet, wodurch sich im dritten Quartal im sonstigen Finanzergebnis ein Aufwand von 89 Millionen Euro ergibt.

Der Gewinn nach Steuern stieg im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahr um acht Prozent auf 447 Millionen Euro. Die Steuer- quote lag bei 27 Prozent, nach 29 Prozent im Vorjahresquartal.

Das bereinigte unverwässerte Ergebnis je Aktie ging um fünf Prozent auf 0,44 Euro zurück, hauptsächlich aufgrund eines An- stiegs der gewichteten durchschnittlichen Anzahl der im Umlauf befindlichen Aktien um acht Prozent. Dieser resultierte aus der Ausgabe neuer Aktien im Zusammenhang mit der Finanzierung der Varian-Akquisition. Zusätzlich wirkten negative Währungsef- fekte.

4

Quartalsmitteilung Q2 Geschäftsjahr 2021 | Siemens Healthineers

Ausblick

Als Folge der wiederum sehr starken Umsatzentwicklung im zweiten Quartal, einer weiter bestehenden Nachfrage im Zusam- menhang mit der Pandemie, einer höheren Zuversicht hinsichtlich der Normalisierung der Geschäftsentwicklung sowie des Ab- schlusses der Varian-Akquisition heben wir unseren Ausblick für das Geschäftsjahr 2021 erneut an.

Wir erwarten ein vergleichbares Umsatzwachstum zwischen 14% und 17% gegenüber dem Geschäftsjahr 2020 (bisher 8% bis 12% im Ausblick Q1 2021). Das bereinigte unverwässerte Ergebnis je Aktie (bereinigt um Aufwendungen für portfoliobezogene Maßnahmen sowie Personalrestrukturierungsaufwendungen, nach Steuern) erwarten wir zwischen 1,90 Euro und 2,05 Euro (bis- her 1,63 Euro bis 1,82 Euro im Ausblick Q1 2021; Vorjahr vergleichbar: 1,61 Euro).

Der Ausblick basiert auf folgenden Annahmen: Der Umsatz enthält ungefähr 750 Millionen Euro aus COVID-19Antigen-Schnell- tests. Dies liegt deutlich über der bisherigen Annahme von 300 Millionen Euro bis 350 Millionen Euro im Ausblick Q1 2021. Auf- grund der aktuellen Dynamik der Pandemieentwicklung gehen wir davon aus, dass die Nachfrage im Zusammenhang mit der Pandemie nicht in gleicher Weise über das Geschäftsjahr 2021 hinaus bestehen bleiben wird. Zusätzlich erwarten wir im Kernge- schäft der Segmente eine höhere Nachfrage im Vergleich zum vorherigen Ausblick aus Q1 2021, sowie Umsatz- und Ergebnisbei- träge von der Varian Medical Systems, Inc. nach erfolgreichem Abschluss der Übernahme im April 2021. Der Varian-Beitrag unter- liegt unter anderem Unsicherheiten hinsichtlich der Effekte aus der Harmonisierung der Bilanzierungsmethoden für die Umsatzle- gung. Aufgrund der zweiten Kapitalerhöhung im März 2021 hat sich die gewichtete durchschnittliche Anzahl der im Umlauf be- findlichen Aktien für das Geschäftsjahr 2021 auf 1,1 Milliarden erhöht.

Die folgenden Annahmen des bisherigen Ausblicks aus Q1 2021 bleiben unverändert: Die Erwartung, dass aktuelle und potenzi- elle zukünftige Maßnahmen, um die COVID-19-Pandemie unter Kontrolle zu bringen, sich nicht negativ auf die Nachfrage nach unseren Produkten und Dienstleistungen auswirken. Der Ausblick basiert auf aktuellen Währungskursannahmen. Zusätzlich ist unterstellt, dass es keine wesentliche Veränderung bei der Bewertung der Aktienprogramme, die auf Aktien der Siemens AG ba- sieren, geben wird. Von dieser Prognose sind zudem Belastungen aus rechtlichen und regulatorischen Themen ausgenommen.

5

Um den Rest dieser Noodl zu lesen, rufen Sie bitte die Originalversion auf, und zwar hier.

Disclaimer

Siemens Healthineers AG published this content on 03 May 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 03 May 2021 05:22:04 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu SIEMENS HEALTHINEERS AG
06:05TAGESVORSCHAU : Termine am 30. Juli 2021
DP
27.07.JPMorgan belässt Siemens Healthineers auf 'Overweight'
DP
26.07.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 26.07.2021 - 15.15 Uhr
DP
26.07.SIEMENS HEALTHINEERS AG : Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
EQ
26.07.Philips sendet gemischte Signale zum zweiten Quartal - Aktie fällt
DP
26.07.KONINKLIJKE PHILIPS N : Philips stellt 250 Mio Euro für defekte Beatmungsgeräte ..
RE
26.07.PHILIPS : Diagnostik treibt operatives Geschäft - Rückstellungen belasten
AW
26.07.WOCHENAUSBLICK: Für den Dax ist keine Sommerruhe in Sicht
DP
24.07.HINTERGRUND/FRISCHER WIND FÜR DEN DA : Wer steigt im September auf?
DP
23.07.WOCHENAUSBLICK: Für den Dax ist keine Sommerruhe in Sicht
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SIEMENS HEALTHINEERS AG
28.07.Screenpoint Medical B.V. announced that it has received $28 million in fundin..
CI
26.07.DGAP-CMS : Siemens Healthineers AG: Release of a capital market information
DJ
23.07.Siemens new natural extinguishing agents protect business continuity in criti..
AQ
23.07.MARKET CHATTER : Swiss Life to Bid for German Biotech-Focused Industrial Park
MT
22.07.German Pharma-Park Marburg, home to BioNTech, up for sale -sources
RE
22.07.ABB hikes sales outlook, readies electric charger business IPO
RE
22.07.SIEMENS HEALTHINEERS : Healthineers pre Q3 FY2021 Consensus for FY2021 - July 26..
PU
19.07.Siemens supports first responders in fight against flood
AQ
19.07.SIEMENS HEALTHINEERS AG : Release of a capital market information
EQ
19.07.DGAP-CMS : Siemens Healthineers AG: Release of a capital market information
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 17 425 Mio 20 697 Mio -
Nettoergebnis 2021 1 595 Mio 1 895 Mio -
Nettoverschuldung 2021 13 750 Mio 16 332 Mio -
KGV 2021 38,6x
Dividendenrendite 2021 1,48%
Marktkapitalisierung 62 047 Mio 73 760 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 4,35x
Marktkap. / Umsatz 2022 3,89x
Mitarbeiterzahl 54 300
Streubesitz 24,6%
Chart SIEMENS HEALTHINEERS AG
Dauer : Zeitraum :
Siemens Healthineers AG : Chartanalyse Siemens Healthineers AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SIEMENS HEALTHINEERS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 19
Letzter Schlusskurs 55,26 €
Mittleres Kursziel 54,56 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -1,27%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Bernhard Montag Chief Executive Officer
Jochen Schmitz Chief Financial Officer
Ralf Peter Thomas Chairman-Supervisory Board
Thorsten Opderbeck Head-Technology, Trade & Regional Media
A. Gregory Sorensen Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber