Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Siemens Energy AG
  6. News
  7. Übersicht
    ENR   DE000ENER6Y0   ENER6Y

SIEMENS ENERGY AG

(ENER6Y)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  09:50 02.12.2022
16.20 EUR   +1.40%
01.12.Maschinenbauer erhalten zwölf Prozent weniger Aufträge im Oktober
RE
01.12.Mutares schließt Kauf von Wärmeübertragungstechnologie von Siemens Energy ab
MT
30.11.LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Siemens-Gamesa-CEO will Onshore-Windturbinensparte bis 2022 reparieren

27.09.2022 | 06:34
FILE PHOTO: A model of a wind turbine with the Siemens Gamesa logo is displayed outside the annual general shareholders meeting in Zamudio

Siemens Gamesa will in den nächsten drei Monaten größere Probleme mit seinem Flaggschiff, den Onshore-Windturbinen, beheben. Der Vorstandsvorsitzende warnte, dass 10-15 verlustbringende Projekte im Zusammenhang mit den problematischen Anlagen bis 2024 weiterhin eine Belastung darstellen würden.

Der weltgrößte Hersteller von Offshore-Turbinen hat eine Reihe von Gewinnwarnungen herausgegeben, da er darum kämpft, die komplexen internen Abläufe bei der Produktion einer neuen Onshore-Turbine, der 5.X, in den Griff zu bekommen. Damit gerät das Geschäftsmodell unter Druck, das bereits durch die steigenden Kosten für Rohstoffe wie Stahl in Frage gestellt wird.

"Das Wichtigste für uns ist, das Projekt 5.X zu stabilisieren", sagte Jochen Eickholt, CEO von Siemens Gamesa, gegenüber Reuters. "Wir haben uns ein Ziel für das Ende des Kalenderjahres gesetzt, und das liegt im Plan."

Dennoch fügte er hinzu: "Es bleibt eine Herausforderung."

Trotz der starken Nachfrage nach Technologien, die die Wirtschaft der Welt auf erneuerbare Energiequellen wie Wind und Sonne umstellen werden, haben die Turbinenhersteller Schwierigkeiten, Gewinne zu erzielen.

Bereits 2017 haben einige Regierungen damit begonnen, großzügige Tarife zugunsten von wettbewerbsorientierten Auktionen abzuschaffen, so dass die Turbinenhersteller mit ausufernden Logistik- und Metallkosten, politisch motivierten Importzöllen und den Auswirkungen von COVID-19 und Russlands Einmarsch in der Ukraine zu kämpfen haben.

Der Wettbewerb durch neuere Marktteilnehmer, insbesondere chinesische Firmen, hat Siemens Gamesa ebenfalls unter Druck gesetzt, insbesondere auf Märkten wie Brasilien und Indien, so Eickholt.

Eickholt sagte, dass sich 10-15% von 100 belastenden Projekten im Zusammenhang mit dem 5.X bis ins Jahr 2024 erstrecken würden.

Die Schwierigkeiten von Siemens Gamesa haben die Muttergesellschaft Siemens Energy im Mai dazu veranlasst, ein Angebot für den Anteil von etwa einem Drittel an dem Turbinenkonzern abzugeben, den sie noch nicht besitzt, und ihn in private Hände zu geben, um ihn wieder auf Vordermann zu bringen.

Der Deal muss noch von der Börsenaufsicht in Madrid genehmigt werden, wo Siemens Gamesa 2017 an die Börse gebracht wurde.

In der Zwischenzeit hat Siemens Gamesa harte Gespräche mit den Kunden geführt, um die Verkaufspreise zu erhöhen, mit einigem Erfolg, so Eickholt.

"Wir machen ... schwierige, schrittweise Fortschritte", sagte Eickholt. Der Handel in den letzten drei Monaten war "einigermaßen solide. Nicht zu gut, aber auch nicht zu schlecht", fügte er hinzu.


© MarketScreener mit Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
EURO / BRAZILIAN REAL (EUR/BRL) 0.07%5.4704 verzögerte Kurse.-14.92%
SIEMENS AG 0.09%133.92 verzögerte Kurse.-12.46%
SIEMENS ENERGY AG 0.69%16.12 verzögerte Kurse.-28.95%
SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY, S.A. -0.06%18.015 verzögerte Kurse.-14.45%
Alle Nachrichten zu SIEMENS ENERGY AG
01.12.Maschinenbauer erhalten zwölf Prozent weniger Aufträge im Oktober
RE
01.12.Mutares schließt Kauf von Wärmeübertragungstechnologie von Siemens Energy ab
MT
30.11.LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte
DJ
30.11.MÄRKTE EUROPA/Kursaufschläge vor Powell-Rede
DJ
30.11.XETRA-SCHLUSS/Etwas fester - Inflation im Euroraum fällt
DJ
30.11.MÄRKTE EUROPA/Börsen halten kleines Plus - Powell-Rede am Abend
DJ
30.11.INDEX-MONITOR: Porsche AG auf der Zielgeraden zum Dax - Puma muss wohl raus
DP
30.11.Goldman hebt Ziel für Siemens Energy auf 25,70 Euro - 'Buy'
DP
30.11.MIDDAY BRIEFING - Unternehmen und Märkte
DJ
30.11.MÄRKTE EUROPA/Europäische Inflationszahlen bewegen nicht
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu SIEMENS ENERGY AG
01.12.Mutares Closes Purchase of Heat Transfer Technology from Siemens Energy
MT
28.11.Analysis-U.S. green subsidies heighten fears for German industry
RE
25.11.PUMP / DUMP #52 : This week's gainers and losers
MS
24.11.Siemens to supply electric vehicle chargers for Electromin's planned charging network i..
AQ
22.11.SEW joins Siemens' ecosystem of partners for grid software
AQ
18.11.Global markets live: General Motors, Gap, Meta, Amazon, Tesla...
MS
18.11.Siemens - Outstanding performance in fiscal 2022, Strong fourth quarter finish
AQ
18.11.Spanish Unions Slam Nonexistent Efforts to Secure Employment in Siemens Gamesa Takeover
MT
18.11.News Highlights: Top Energy News of the Day
DJ
18.11.Siemens Energy To Supply Gas Turbines For EnBW's District Heating Power Plant
MT
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SIEMENS ENERGY AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 28 360 Mio 29 246 Mio -
Nettoergebnis 2022 -449 Mio -463 Mio -
Nettoliquidität 2022 1 795 Mio 1 851 Mio -
KGV 2022 -23,9x
Dividendenrendite 2022 1,01%
Marktwert 11 299 Mio 11 652 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 0,34x
Marktwert / Umsatz 2023 0,29x
Mitarbeiterzahl 92 000
Streubesitz 58,3%
Chart SIEMENS ENERGY AG
Dauer : Zeitraum :
Siemens Energy AG : Chartanalyse Siemens Energy AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SIEMENS ENERGY AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 13
Letzter Schlusskurs 15,81 €
Mittleres Kursziel 21,30 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 34,7%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Christian Bruch President & Chief Executive Officer
Maria Ferraro Chief Financial & Diversity Officer
Josef Kaeser Chairman-Supervisory Board
Laurence B. L. Mulliez Independent Non-Executive Member-Supervisory Board
Günter Augustat Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber