(Ergänzt in der Überschrift: Siemens Energy)

Düsseldorf (Reuters) - Der Energietechnikkonzern Siemens Energy will an seinem kriselnden Windenergiegeschäft vorerst festhalten.

"Das Windgeschäft sehen wir als zentrales Element unserer Strategie", sagte Vorstandschef Christian Bruch am Montag auf der Hauptversammlung des Unternehmens. "Aktuell gibt es keine Verkaufsgespräche." Das mittelfristige Margenumfeld insbesondere im Onshore-Bereich bewerte das Management gerade.

(Bericht von Tom Käckenhoff. Redigiert von Olaf Brenner. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion unter berlin.newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte).)