Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Siemens AG
  6. News
  7. Übersicht
    SIE   DE0007236101   723610

SIEMENS AG

(723610)
  Bericht
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 27.01. 17:39:50
140.5 EUR   -0.52%
27.01.Aktien Europa Schluss: Gewinne mit der Wall Street
DP
27.01.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 10. Februar 2022
DP
27.01.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 27.01.2022 - 15.15 Uhr
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Salzgitter will bessere Geschäfte auch für Klima-Investitionen nutzen

12.11.2021 | 13:14

SALZGITTER (dpa-AFX) - Mit einer deutlichen Erholung seines Geschäfts im Rücken will Deutschlands zweitgrößter Stahlhersteller Salzgitter nun die Umsetzung der Pläne zur CO2-armen Produktion konkreter angehen. "Derzeit bereiten wir die endgültige Investitionsentscheidung für die erste Ausbaustufe vor", sagte Konzernchef Gunnar Groebler am Freitag über das Projekt "Salcos". Wenn der Aufsichtsrat im nächsten Sommer zustimme, sei ab Ende 2025 der reguläre Start wasserstoffbasierter Stahlerzeugung möglich. Läuft alles wie vorgesehen, könnten ab 2026 über eine Million Tonnen mit dem klimaschonenden Verfahren entstehen.

Salzgitter und auch Konkurrent Thyssenkrupp wollen in den kommenden Jahren schrittweise bestimmte Produktionsanteile von Kokskohle auf die Nutzung "grünen" Wasserstoffs umstellen. Mit dem Wasserstoff kann das Roheisen aus dem Eisenerz gewonnen werden, ohne dass - wie mit dem sonst eingesetzten Koks - große Mengen des Treibhausgases CO2 frei werden. Neben elementarem Eisen, das dann für Stahllegierungen weiterverwendet wird, bleibt nur Wasserdampf übrig.

Die Technologie erfordert hohe Investitionen, für die sich Salzgitter nach einem auch coronabedingt schwachen Vorjahr nun wieder besser gerüstet sieht. Unterm Strich erwirtschafteten die Niedersachsen in den ersten neun Monaten rund 468 Millionen Euro Gewinn - am Ende des dritten Quartals 2020 hatten 243 Millionen Euro Verlust gestanden. Der Umsatz wuchs von knapp 5,3 Milliarden auf gut 7 Milliarden Euro. Diese seit Ende Oktober bekannten Eckdaten wurden jetzt bestätigt.

Salzgitter berichtete von "dynamisch anziehenden Erlösen" bis in den August. Seit Wochen legen die Preise vieler metallischer Rohstoffe und Grundprodukte sehr stark zu - für den Konzern ein zweischneidiges Schwert, weil einerseits der Einkauf teurer wird, andererseits aber höhere Stahlpreise im Absatz zu erzielen sind. Beobachter nehmen an, dass die Einigung im Zollstreit der EU mit den USA sowie die hohen Öl- und Gaspreise die Nachfrage etwa nach Stahlrohren weiter antreiben. Jedoch meldete Salzgitter zuletzt ebenfalls Probleme bei Lieferanten.

Die Geschäftszahlen zeigten auch mit Blick auf die notwendigen Klimaschutz-Ausgaben die "Leistungsfähigkeit" des Unternehmens, so Groebler. Der Vorstandschef warnte allerdings: "Wir dürfen bei aller Freude nicht vergessen, dass wir in den kommenden Monaten aufgrund der Störungen in den Lieferketten sowie der üblichen Saisonalität zum Jahresende eine Normalisierung zu erwarten haben." Salzgitter dürfe daher keine Zeit bei der eingeleiteten Weiterentwicklung verlieren.

Inzwischen ist ein eigenes Projektbüro für "Salcos" eingerichtet. Das Bundesumweltministerium und die Förderbank Kfw unterstützen die Pläne bei "grünem" Stahl. Wasserstoff muss aber erst selbst energieintensiv hergestellt werden. Im Frühjahr hatte Salzgitter sieben Großwindräder und zwei Elektrolyse-Einheiten für die Wasserspaltung mit Ökostrom am Hauptsitz eingeweiht. Auch Eon, Siemens und Linde sind beteiligt./jap/DP/eas


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
E.ON SE 2.87%12.338 verzögerte Kurse.1.20%
LINDE PLC 0.78%311.35 verzögerte Kurse.-10.82%
SALZGITTER AG 0.76%31.94 verzögerte Kurse.1.66%
SIEMENS AG -0.52%140.5 verzögerte Kurse.-7.98%
THYSSENKRUPP AG -0.61%9.182 verzögerte Kurse.-5.18%
Alle Nachrichten zu SIEMENS AG
27.01.Aktien Europa Schluss: Gewinne mit der Wall Street
DP
27.01.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 10. Februar 2022
DP
27.01.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 27.01.2022 - 15.15 Uhr
DP
27.01.Siemens-Energy-Anleger hoffen auf Komplettübernahme von Gamesa
RE
27.01.Siemens Energy prüft Optionen für die Integration von Siemens Gamesa -Quellen
MR
27.01.Steigende Löhne klares Ziel der Metall-Tarifrunde 2022
RE
27.01.SIEMENS : EGAT nutzt Siemens-Softwarelösungen für weltgrößtes schwimmendes Solar-Hybridpro..
PU
27.01.Jefferies hebt Ziel für Siemens auf 195 Euro - 'Buy'
DP
27.01.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 09. Februar 2022
DP
27.01.Siemens Energy erwägt Übernahme von Siemens Gamesa zur Lösung von Eigentümerproblemen
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu SIEMENS AG
27.01.Siemens Energy weighs options for Siemens Gamesa integration -sources
RE
27.01.Siemens Energy weighs options for Siemens Gamesa integration -sources
RE
27.01.GM, Microsoft tout Biden climate, social spending push
RE
27.01.SIEMENS : EGAT deploys Siemens' software solutions for the world's largest Hydro-Floating ..
PU
27.01.Electricity production at Finland's long-delayed OL3 reactor pushed back
RE
27.01.Siemens Energy Mulls Siemens Gamesa Buyout to Patch Ownership Issues
MT
26.01.Lockheed Martin Aeronautics adopts Siemens' Xcelerator portfolio to support digital eng..
AQ
26.01.Buffeted by higher costs, wind turbine maker Vestas to raise prices
RE
25.01.White House to host GM, Ford among CEOs at meeting on spending push
RE
25.01.U.S. business borrowing for equipment fell 3% in December - ELFA
RE
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SIEMENS AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 67 059 Mio 74 712 Mio -
Nettoergebnis 2022 6 445 Mio 7 181 Mio -
Nettoverschuldung 2022 35 537 Mio 39 593 Mio -
KGV 2022 17,7x
Dividendenrendite 2022 2,94%
Marktkapitalisierung 113 Mrd. 126 Mrd. -
Marktkap. / Umsatz 2022 2,21x
Marktkap. / Umsatz 2023 2,06x
Mitarbeiterzahl 303 000
Streubesitz -
Chart SIEMENS AG
Dauer : Zeitraum :
Siemens AG : Chartanalyse Siemens AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SIEMENS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 25
Letzter Schlusskurs 140,50 €
Mittleres Kursziel 171,04 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 21,7%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Roland Emil Busch President & Chief Executive Officer
Ralf Peter Thomas Head-Corporate Finance, Accounting & Controlling
Jim Hagemann Snabe Chairman-Supervisory Board
Hanna Hennig Chief Information Officer
Andreas Christian Hoffmann General Counsel
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
SIEMENS AG-7.98%127 776
BERKSHIRE HATHAWAY INC.2.88%690 549
HONEYWELL INTERNATIONAL INC.-3.77%138 132
GENERAL ELECTRIC COMPANY-5.45%98 043
3M COMPANY-4.69%96 813
ILLINOIS TOOL WORKS INC.-5.21%73 140