Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Vereinigtes Königreich
  4. London Stock Exchange
  5. Shell plc
  6. News
  7. Übersicht
    SHEL   GB00BP6MXD84

SHELL PLC

(A3C99G)
  Bericht
Realtime-Estimate Cboe Europe  -  17:30 30.11.2022
2438.75 GBX   +1.59%
29.11.Vestas Wind Systems liefert Turbinen für das schwimmende Offshore-Windprojekt von Shell und Hexicon in Südkorea
MT
29.11.Exklusiv - Exxon verlässt Äquatorialguinea im Rahmen eines umfassenderen Ausstiegs aus dem Rohölgeschäft in Afrika
MR
29.11.Shell kauft dänischen Biogasproduzenten Nature Energy für $2 Milliarden
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen
Tage
:
Stunden
:
Minuten
:
Sekunden

MÄRKTE EUROPA/DAX erobert 12.600er-Marke zurück

06.10.2022 | 09:44

FRANKFURT (Dow Jones)--Nach dem Rücksetzer am Vortag sind die europäischen Aktienmärkte am Donnerstag im Plus gestartet. Damit kann der DAX die 12.600er-Marke zurückerobern, unter die er am Vortag gefallen war. Der Index notiert 0,8 Prozent höher bei 12.618 Punkten, der Euro-Stoxx-50 steigt um 0,6 Prozent auf 3.470 Punkte. Dabei wird an der Börse auf die Wall Street verwiesen, die sich nach Handelsschluss in Europa robust zeigte. Zudem wird darauf gesetzt, dass die anstehende Berichtssaison für das dritte Quartal ein paar positive Überraschungen liefert.

Die Stimmung trübte sich mit den Auftragseingängen aus Deutschland leicht ein. Dieser hat sich im August schwächer als erwartet entwickelt, was vor allem an fehlenden Großaufträgen lag. Über kurz unter lang wird nach Einschätzung von Thomas Gitzel, Chefvolkswirt bei der VP Bank, unter einem schwachen Auftragseingang auch die Produktion und damit die Beschäftigung leiden. Die Bilanz des Auftragseingangs 2022 sei bislang eine schwache. Dies zeige, dass es um die Weltwirtschaft derzeit nicht gut bestellt sei, dies bekomme die exportorientierte deutsche Industrie zu spüren.

Mit Sorgen blicken Händler zudem auf die Inflation in den Niederlanden. Sie sprang im September auf 14,5 Prozent nach 12,0 Prozent im Vormonat. Auch hier sind es vor allem die Energiepreise, die die Daten nach oben ziehen. "Das könnte als böses Omen für Deutschland gesehen werden, weil es die Hoffnung auf ein Inflations-Peak zunichte macht", so ein Händler. Denn bei den jüngsten deutschen Daten sei es darum gegangen, ob möglicherweise eine erneuter Aufwärtsimpuls drohe. Der Bund-Future reagiert kaum auf die Daten und handelt leicht höher. Der Euro notiert dagegen weiter knapp unterhalb der Parität zum Dollar.

   Europas Berichtssaison dürfte robustes Gewinnwachstum liefern 

Die Stoxx-600-Unternehmen dürften laut Analysten in der anstehenden Berichtssaison einen Gewinn- und Umsatzsprung von knapp 32 beziehungsweise 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr ausweisen, schreibt Ulrich Stephan, Chefanlagestratege für Privat- und Firmenkunden der Deutschen Bank. Zurückzuführen sei dies in erster Linie auf Versorger sowie auf Öl- und Gasunternehmen, die ihre Gewinne um 195 beziehungsweise um 156 Prozent ausgeweitet haben dürften. Mit Ausnahme der Hersteller von Grundstoffen mit minus 16 Prozent dürften aber auch die anderen Sektoren ein robustes Profitwachstum von zwei bis 39 Prozent verzeichnet haben.

Zusätzlichen Rückenwind erhielten die Gewinne vom schwachen Euro sowie von der hohen Inflation. Aktuelle Schätzungen deuteten auf eine ebenfalls hohe Gewinndynamik im vierten Quartal hin, ehe diese dann im Jahr 2023 zum Stillstand kommen soll. Die Annahme stagnierender Gewinne im Jahr 2023 könnte sich nach Aussage von Stephan allerdings als zu optimistisch erweisen. Überdurchschnittlich viele Unternehmen könnten die für 2023 gesteckten Ziele wegen der sich abkühlenden Weltkonjunktur kappen, was Gewinnrevisionen nach sich ziehen würde. Zwar dürfte der Stoxx-600 mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von knapp elf bereits deutliche Gewinnrückgange einpreisen. Sollten sich diese aber materialisieren, wären europäische Aktien nicht mehr sonderlich günstig bewertet.

   Shell nach Zwischenbericht im Plus 

Unter Druck gegen einen positiven Gesamtmarkt stehen die Aktien von Shell nach ihrem Zwischenbericht. Die Titel fallen in London um 3,8 Prozent. Hier belastet vor allem die Erwartung geringerer Handelsumsätze im Bereich Integrated Gas. Die Analysten von RBC nennen den Bericht im Vorfeld der Zahlen zum dritten Quartal enttäuschend, denn zu den geringeren Beiträgen aus dem Integrated-Gas-Bereich komme ein weiterer Abfluss von Working Capital hinzu. Sie erwarten daher sinkende Konsensschätzungen für Shell.

Leicht positiv für Merck KGaA (+1,5%) werten Händler erste Aussagen vom Kapitalmarkttag. Vor allem, dass die mittelfristigen Ziele aller Voraussicht nach erreicht werden dürften, gebe Planungssicherheit für langfristige Anleger.

Für die jüngst stark gebeutelte Aktie von CS Group geht es um 2,8 Prozent nach oben, nachdem die Analysten von JP Morgan den Wert auf "Neutral" hochgestuft haben sollen.

   Einrichtungshauskette will Home24 übernehmen 

Seit dem Börsengang hat sich die Aktie von Home24 bis zum Vortagesschluss nahezu gesiebtelt, auf dem nun erreichten Niveau gibt es einen Käufer, der bereit ist, einen hohe Prämie zu bezahlen. Die Einrichtungshauskette XXXLutz will den Online-Möbelhändler übernehmen. XXXLutz kündigte ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot durch die RAS Beteiligungs GmbH für alle ausstehenden Home24-Aktien zum Preis von je 7,50 Euro an. Darüber hinaus zeichnet XXXLutz eine zehnprozentige Kapitalerhöhung zu einem Aktienpreis von 7,50 Euro, wodurch Home24 rund 23 Millionen Euro frisches Kapital zufließen.

Die Analysten von Jefferies stufen dies als "Marktkonsolidierung innerhalb eines schwierigen Marktumfeldes für E-Commerce und den Home & Living-Markt ein. Für die Aktie von Home24 geht es um 123,4 Prozent auf 7,43 Euro nach oben. Profiteur ist auch die Aktie des Mitbewerbers Westwing (+17,8%), die nun als potenzieller Übernahme-Kandidat gesehen werden könnte.

=== 
Aktienindex              zuletzt        +/- %     absolut  +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           3.469,91        +0,6%       22,19     -19,3% 
Stoxx-50                3.439,41        +0,4%       13,14      -9,9% 
DAX                    12.617,67        +0,8%      100,49     -20,6% 
MDAX                   23.273,48        +1,3%      290,78     -33,7% 
TecDAX                  2.819,21        +0,8%       22,13     -28,1% 
SDAX                   10.891,07        +0,8%       82,82     -33,7% 
FTSE                    7.059,08        +0,1%        6,46      -4,5% 
CAC                     6.006,35        +0,3%       20,89     -16,0% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                  absolut    +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite       2,05                    +0,02      +2,23 
US-Zehnjahresrendite        3,78                    +0,02      +2,27 
 
DEVISEN                  zuletzt        +/- %    Do, 8:29  Mi, 18:11    % YTD 
EUR/USD                   0,9912        +0,3%      0,9925     0,9873   -12,8% 
EUR/JPY                   143,35        +0,3%      143,41     142,77    +9,5% 
EUR/CHF                   0,9701        -0,1%      0,9710     1,0175    -6,5% 
EUR/GBP                   0,8736        +0,1%      0,8731     0,8749    +4,0% 
USD/JPY                   144,61        -0,0%      144,56     144,64   +25,6% 
GBP/USD                   1,1346        +0,2%      1,1317     1,1285   -16,2% 
USD/CNH (Offshore)        7,0417        -0,4%      7,0411     7,0755   +10,8% 
Bitcoin 
BTC/USD                20.209,79        +0,7%   20.348,89  20.074,49   -56,3% 
 
ROHÖL                    zuletzt  VT-Settlem.       +/- %    +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex                  87,85        87,76       +0,1%      +0,09   +24,8% 
Brent/ICE                  93,43        93,37       +0,1%      +0,06   +27,0% 
GAS                               VT-Settlem.                +/- EUR 
Dutch TTF                 179,69       173,69       +3,4%      +5,99  +170,1% 
 
METALLE                  zuletzt       Vortag       +/- %    +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)             1.723,64     1.716,08       +0,4%      +7,56    -5,8% 
Silber (Spot)              20,68        20,73       -0,2%      -0,05   -11,3% 
Platin (Spot)             926,48       921,95       +0,5%      +4,53    -4,5% 
Kupfer-Future               0,00         3,53          0%          0   -20,3% 
 
YTD bezogen auf Schlussstand des Vortags 
=== 

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/ros

(END) Dow Jones Newswires

October 06, 2022 03:43 ET (07:43 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.43%0.65021 verzögerte Kurse.0.68%
BITCOIN (BTC/EUR) 1.65%15925.7 Schlusskurs.-62.11%
BITCOIN (BTC/USD) 1.39%16431.8 Schlusskurs.-65.58%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) -0.05%1.1565 verzögerte Kurse.-2.82%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.46%0.716409 verzögerte Kurse.2.92%
CREDIT SUISSE GROUP AG -2.62%2.826 verzögerte Kurse.-65.44%
CS GROUP 0.00%11.2 Realtime Kurse.100.00%
DAX 0.37%14410.14 verzögerte Kurse.-9.63%
HOME24 SE 0.27%7.49 verzögerte Kurse.-35.60%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.53%0.011923 verzögerte Kurse.0.40%
MDAX 0.87%25578.4 verzögerte Kurse.-27.81%
MERCK KGAA 1.13%173.9 verzögerte Kurse.-24.19%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 2.52%584.522 Realtime Kurse.-17.44%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX 2.14%441.028 Realtime Kurse.3.98%
S&P GSCI PLATINUM INDEX 3.17%277.6713 Realtime Kurse.4.76%
S&P GSCI SILVER INDEX 2.29%1068.6 Realtime Kurse.-8.20%
SDAX 1.10%12353.03 verzögerte Kurse.-25.55%
SHELL PLC 1.79%2443.5 verzögerte Kurse.48.01%
STOXX EUROPE 600(EUR)(TR) 0.77%1017.46 verzögerte Kurse.-8.10%
TECDAX 1.50%3070.15 verzögerte Kurse.-22.81%
TECDAX 0.87%3070.15 verzögerte Kurse.-22.53%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 0.10%0.969706 verzögerte Kurse.9.94%
VP BANK AG 0.23%88 verzögerte Kurse.-9.11%
WESTWING GROUP SE -1.54%8.285 verzögerte Kurse.-61.99%
WTI 1.86%80.379 verzögerte Kurse.1.55%
Alle Nachrichten zu SHELL PLC
29.11.Vestas Wind Systems liefert Turbinen für das schwimmende Offshore-Windprojekt von Shell..
MT
29.11.Exklusiv - Exxon verlässt Äquatorialguinea im Rahmen eines umfassenderen Ausstiegs aus ..
MR
29.11.Shell kauft dänischen Biogasproduzenten Nature Energy für $2 Milliarden
MT
28.11.Sektor-Update: Energieaktien fallen am Montag trotz nachmittäglichem Umsch..
MT
28.11.Sektor Update: Energie
MT
28.11.RBC belässt Shell auf 'Outperform' - Ziel 3200 Pence
DP
28.11.Shell erwirbt den dänischen Biogasproduzenten Nature Energy für $2 Milliarden
MT
28.11.Shell kauft dänischen Biogasproduzenten für 1,9 Mrd Euro
DJ
28.11.Sektor Update: Energieaktien ziehen sich am Montag vorbörslich zurück, da ..
MT
28.11.Raffineriegeschäft: Kartellamt hat keine Hinweise auf Preisabsprachen
DP
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu SHELL PLC
29.11.Transaction in Own Shares
GL
29.11.CORRECT: LONDON MARKET CLOSE: FTSE 100 up on improved China outlook
AN
29.11.LONDON MARKET CLOSE: FTSE 100 rises on improved China outlook
AN
29.11.LONDON MARKET MIDDAY: China's accelerated vaccine roll-out gives ho..
AN
29.11.MarketScreener’s World Press Review : November 29, 2..
MS
29.11.TC Energy sees higher costs for troubled Coastal GasLink pipeline
RE
29.11.European Midday Briefing: Mood Improves on China Reopening Hope..
DJ
29.11.FTSE 100 climbs on hopes of easing Chinese COVID curbs; HSBC leads gains
RE
29.11.Vestas Wind Systems To Supply Turbines For Shell, Hexicon's Floating Offshore Wind Proj..
MT
29.11.Exclusive-Exxon to exit Equatorial Guinea amid wider Africa crude phaseout
RE
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SHELL PLC
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 393 Mrd. - 380 Mrd.
Nettoergebnis 2022 40 890 Mio - 39 544 Mio
Nettoverschuldung 2022 42 798 Mio - 41 390 Mio
KGV 2022 5,31x
Dividendenrendite 2022 3,58%
Marktwert 203 Mrd. 203 Mrd. 196 Mrd.
Marktwert / Umsatz 2022 0,62x
Marktwert / Umsatz 2023 0,63x
Mitarbeiterzahl 82 000
Streubesitz 99,9%
Chart SHELL PLC
Dauer : Zeitraum :
Shell plc : Chartanalyse Shell plc | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SHELL PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 19
Letzter Schlusskurs 28,74 $
Mittleres Kursziel 34,46 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 19,9%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Bernardus Cornelis Adriana Margriet van Beurden Vice President-Manufacturing Excellence
Sinead Gorman Chief Financial Officer & Director
Andrew Stewart Mackenzie Chairman
Harry Brekelmans Director-Technology & Projects
Yiu Kiang Goh Deputy Chairman
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
SHELL PLC48.01%202 968
SAUDI ARABIAN OIL COMPANY2.01%1 942 677
TOTALENERGIES SE32.06%152 699
PETROCHINA COMPANY LIMITED0.29%126 799
EQUINOR ASA59.81%119 593
GAZPROM-42.32%76 435