Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Österreich
  4. Wiener Boerse
  5. Semperit AG Holding
  6. News
  7. Übersicht
    SEM   AT0000785555

SEMPERIT AG HOLDING

(870378)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Semperit : Bericht Q1-3 2021

17.11.2021 | 07:57

Bericht über das 1.- 3. Quartal | 2021

2

Semperit-Gruppe I Bericht über das 1.-3. Quartal 2021

Zwischenlagebericht des Konzerns

Ertragskennzahlen

in Mio. EUR

Q1-3 2021

Veränderung

Q1-3 2020

Q3 2021

Veränderung

Q3 2020

2020

Umsatzerlöse

926,1

40,9%

657,2

265,3

11,4%

238,2

927,6

EBITDA

324,3

>100%

118,5

76,8

26,0%

60,9

208,6

EBITDA-Marge

35,0%

+17,0 PP

18,0%

28,9%

+3,4 PP

25,6%

22,5%

EBIT

290,0

81,9%

159,5

65,4

38,5%

47,2

237,8

EBIT-Marge

31,3%

+7,1 PP

24,3%

24,7%

+4,8 PP

19,8%

25,6%

Ergebnis nach Steuern

224,1

63,2%

137,3

50,2

40,9%

35,6

194,6

Ergebnis je Aktie1), in EUR

10,85

70,1%

6,38

2,43

47,1%

1,65

9,06

Cashflow aus dem Ergebnis

295,7

>100%

107,0

65,2

0,13

57,4

193,7

Eigenkapitalrentabilität2)

58,7%

18%

49,6%

19,7%

-49%

38,9%

58,0%

Bilanzkennzahlen

in Mio. EUR

30.09.2021

Veränderung

30.09 2020

30.06.2021

Veränderung

30.06.2020

31.12.2020

Bilanzsumme

974,1

26,0%

772,8

934,6

16,7%

801,0

764,4

Eigenkapital

507,8

38,5%

366,7

453,8

24,0%

365,8

332,3

Eigenkapitalquote

52,1%

+4,7 PP

47,4%

48,6%

+2,9 PP

45,7%

43,5%

Zugänge zu Sachanlagen und

immaterielle Vermögenswerte

33,1

>100%

16,0

22,0

>100%

10,6

28,5

Mitarbeiter (Stichtag)

7.027

1,5%

6.921

6.956

-1,3%

7.047

6.943

Sektor- und Segmentkennzahlen

in Mio. EUR

Q1-3 2021

Veränderung

Q1-3 2020

Q3 2021

Veränderung

Q3 2020

2020

Sektor Industrie = Semperflex + Sempertrans + Semperform + Semperseal

Umsatzerlöse

409,4

11,0%

369,0

141,3

18,0%

119,8

478,4

EBITDA

64,5

-1,2%

65,3

23,2

13,0%

20,5

76,6

EBIT

46,0

70,9%

26,9

17,0

15,7%

14,7

32,4

Semperflex

Umsatzerlöse

172,1

18,7%

145,0

57,7

23,8%

46,6

189,9

EBITDA

37,4

7,6%

34,8

11,2

-2,4%

11,4

41,9

EBIT

29,0

10,0%

26,4

8,4

-3,4%

8,7

30,9

Sempertrans

Umsatzerlöse

79,2

-12,4%

90,3

28,0

-1,3%

28,4

113,1

EBITDA

6,5

-25,7%

8,7

4,7

>100%

2,1

8,7

EBIT

3,9

>100%

-14,0

3,8

>100%

1,6

-14,9

Semperform

Umsatzerlöse

66,7

7,2%

62,2

23,3

13,9%

20,4

81,8

EBITDA

9,9

-20,2%

12,4

3,3

-18,2%

4,0

15,0

EBIT

7,1

-26,6%

9,7

2,3

-24,1%

3,1

11,3

Semperseal

Umsatzerlöse

91,4

27,9%

71,5

32,4

32,9%

24,4

93,6

EBITDA

10,7

14,3%

9,4

4,1

39,6%

2,9

11,0

EBIT

5,9

21,4%

4,9

2,5

77,3%

1,4

5,1

Sektor Medizin = Sempermed

Umsatzerlöse

516,7

79,3%

288,2

124,0

4,7%

118,4

449,2

EBITDA

277,4

>100%

67,3

56,9

28,3%

44,4

150,4

EBIT

262,6

78,1%

147,5

52,1

41,6%

36,8

224,9

Hinweis: Bei Summierung von gerundeten Beträgen und Prozentangaben können durch Verwendung automatischer Rechenhilfen rundungsbedingte Rechendifferenzen auftreten.

  1. Das Ergebnis je Aktie bezieht sich nur auf die Stammaktionäre der Semperit AG Holding (exkl. Vergütungen aus dem Hybridkapital).
  2. Hochgerechnet auf das Gesamtjahr.

Zwischenlagebericht des Konzerns

Semperit-Gruppe I Bericht über das 1.-3. Quartal 2021

3

Konzernlagebericht

Die börsennotierte Semperit-Gruppe konnte trotz des gegebenen global schwierigen Marktum- felds neuerlich ausgezeichnete Ergebnisse erzielen. Dem bisherigen Trend in diesem Jahr fol- gend, wurden für Q1-3 2021 bei Umsatz und Ertrag hervorragende Werte ausgewiesen und steuern weiterhin auf ein Rekordergebnis für das Gesamtjahr 2021 zu.

Entwicklung auf den Rohstoffmärkten

Im Durchschnitt der ersten drei Quartale 2021 lagen die Preise an den relevanten Rohstoffbörsen für Naturkautschuk (relevant für Sempertrans) und Naturlatex (relevant für Sempermed) in Asien deutlich über jenen des Vergleichszeitraums (Naturkautschuk +32% und Naturlatex +26%).

Die Durchschnittspreise für den wesentlichen Grundrohstoff Butadien (relevant für alle Segmente) hatten im Zeitraum Januar bis September 2021 sowohl in Asien als auch in Europa (jeweils +89%) ein signifikant höheres Niveau als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Dies führte in Kombination mit einer Verknappung des Angebots bei starker Nachfrage zu einem weiteren starken Anstieg der Preise für Butadien-Derivate, wie z.B. Butadien-Kautschuk,Styrol-Butadien-Kautschuk und Nitril-Butadien- Kautschuk.

Die Preise für Nitril-Latex, dem bedeutendsten Rohstoff für Sempermed, lagen im Durchschnitt der ersten drei Quartale 2021 mehr als doppelt so hoch (+107%) wie in der Vergleichsperiode 2020.

Für den Füllstoff Ruß, der im gesamten Sektor Industrie eingesetzt wird, ist die Preisentwicklung von "Heavy Fuel Oil (HFO)" ein relevanter Preisindikator, der wiederum mit der allgemeinen Rohölpreisent- wicklung korreliert: Der Mittelwert im Berichtszeitraum 2021 lag mehr als 50% über jenem in 2020. Durch diese Entwicklung und aufgrund einer knappen Versorgungssituation wie auch der deutlich gestiegenen Energie- und Logistikkosten haben sich die Rußpreise von Q1 bis Q3 2021 deutlich nach oben bewegt.

Die Preise für Walzdraht - dieser Rohstoff ist relevant für die Segmente Semperflex, Sempertrans und Semperform - sind weiterhin auf Rekordniveau. Die Nachfrage nach kohlenstoffreichen Stahlpro- dukten ist vor allem in Europa sehr hoch. Während die Preise für Rohstoffe wie z.B. Kohle, Zink oder Kupfer ansteigen, hat sich der Preis für Eisenerz nach einem Höchststand von ca. 220 USD/t im Juni 2021 wieder auf ein Level von ca. 120 USD/t eingependelt.

Die globale Stahlproduktion läuft weiterhin auf Vollauslastung. Zusätzlich angefragte Mengen können großteils nicht bedient werden. In China werden bereits steuerungspolitische Eingriffe umge- setzt. Diese haben zur Folge, dass die Exportpreise vor dem Hintergrund sehr hoher Nachfrage bei verringertem Angebot auf einem sehr hohen Niveau bleiben.

Neben den Rohstoffpreisen entwickeln sich die stark gestiegenen Energiepreise zu zusätzlichen Kostentreibern.

Semperit gewährleistet die Sicherstellung der für die Produktion benötigten Rohstoffe durch eine Strategie des Multiple Sourcings. Infolge der beschriebenen Marktdynamik steigen die Preise wesent- licher Rohstoffe kontinuierlich, wobei die verlässliche Sicherstellung der benötigten Rohstoffmengen eine herausfordernde Aufgabe bleibt.

4

Semperit-Gruppe I Bericht über das 1.-3. Quartal 2021

Zwischenlagebericht des Konzerns

Umsatz- und Ergebnisentwicklung

Erstes bis drittes Quartal 2021

Kennzahlen Semperit-Gruppe

in Mio. EUR

Q1-3 2021

Veränderung

Q1-3 20201)

20201)

Umsatzerlöse

926,1

40,9%

657,2

927,6

EBITDA

324,3

>100%

118,5

208,6

EBITDA-Marge

35,0%

+17,0 PP

18,0%

22,5%

EBIT bereinigt

290,0

>100%

92,6

171,4

EBIT-Marge bereinigt

31,3%

+17,2 PP

14,1%

18,5%

EBIT

290,0

81,9%

159,5

237,8

EBIT-Marge

31,3%

+7,1 PP

24,3%

25,6%

Ergebnis nach Steuern bereinigt

224,1

>100%

62,6

121,9

Ergebnis nach Steuern

224,1

63,2%

137,3

194,6

Zugänge zu Sachanlagen und immaterielle

Vermögenswerte

33,1

>100%

16,0

28,5

Mitarbeiter (Stichtag)

7.027

1,5%

6.921

6.943

  1. Bereinigt um den positiven Sondereffekt aus der Wertaufholung im Segment Sempermed (2020: EBIT Wirkung: +86,2 Mio. EUR; Ergebnis
    nach Steuern Wirkung: +88,8 Mio. EUR; Q1-Q3 2020: EBIT Wirkung: +86,7 Mio. EUR; Ergebnis nach Steuern Wirkung: +91,9 Mio. EUR) und
    um den negativen Sondereffekt der Wertminderung im Segment Sempertrans (2020: EBIT Wirkung -19,8 Mio. EUR; Ergebnis nach Steuern
    Wirkung: -16,1 Mio. EUR; Q1-Q3 2020: EBIT Wirkung -19,9 Mio. EUR; Ergebnis nach Steuern Wirkung: -16,2 Mio. EUR)

Die Semperit-Gruppe verzeichnete in den ersten drei Quartalen 2021 gegenüber dem Vergleichs- zeitraum des Vorjahres einen Umsatzanstieg von 40,9% auf 926,1 Mio. EUR. Der Umsatz wuchs im Sektor Industrie um 11,0% auf 409,4 Mio. EUR und im Sektor Medizin um 79,3% auf 516,7 Mio. EUR. Der Umsatzanstieg im Sektor Industrie war insbesondere durch den Anstieg der Absatzmengen in den Segmenten Semperflex und Semperseal getrieben, der den Rückgang der Absatzmengen im Segment Sempertrans deutlich überkompensierte. Die Absatzsteigerungen bei Semperflex sind auf die positive Entwicklung der Märkte sowie globale Marktanteilsgewinne bei Hydraulik- und Industrie- schläuchen zurückzuführen, während der Absatz bei Semperseal aufgrund der konjunkturellen Erho- lung der europäischen Märkte, sowie der Erstkonsolidierung der M+R Dichtungstechnik GmbH zunahm. Hingegen waren die Absatzmengen im Sektor Medizin aufgrund der beschränkten Verfüg- barkeit von Containern rückläufig; wobei dies durch die nach wie vor signifikant höheren Verkaufs- preise aufgrund der Sonderkonjunktur im Lichte der Corona-Pandemie mehr als kompensiert wurde. Aufgrund regulatorischer Beschränkungen durch die Enhanced Movement Control Order (EMCO) in Malaysia sowie der daraus resultierenden teilweisen Produktionseinschränkung im Juli 2021 waren auch die Produktionsmengen deutlich unter den Vormonatsmengen.

Im Q1-3 2021 erzielte der Sektor Industrie 44% der Umsatzerlöse der Semperit-Gruppe, der Sek- tor Medizin 56%; dies stellt eine Verschiebung gegenüber der Vergleichsperiode dar, in der die Verhältnisse der Umsatzvolumina umgekehrt waren.

Der Bestand an eigenen Erzeugnissen hat sich in den ersten drei Quartalen 2021 durch den An- stieg des Lagerbestands an eigenen Erzeugnissen insbesondere im Segment Sempermed infolge der knappen Containerverfügbarkeit sowie der signifikant gestiegenen globalen Transportzeiten, um 26,0 Mio. EUR erhöht (Q1-3 2020: Reduktion um 3,0 Mio. EUR).

Die sonstigen betrieblichen Erträge sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum in Summe um 1,9 Mio. EUR angestiegen. Dieser Anstieg in Höhe von 3,7 Mio. EUR ist auf den positiven Entkonsolidie- rungseffekt aus der Umgliederung von (historischen) Fremdwährungsdifferenzen in die Konzernge- winn- und Verlustrechnung infolge der Liquidation der Gesellschaft Sempertrans Best (ShanDong) Belting Co. Ltd. (SBB) zurückzuführen. Entgegengesetzt wirkte vor allem der Rückgang von Zuwen-

Zwischenlagebericht des Konzerns

Semperit-Gruppe I Bericht über das 1.-3. Quartal 2021

5

dungen der öffentlichen Hand, welche im Zuge der Corona-Krise als Unterstützungsleistungen bezo- gen wurden.

Der Materialaufwand stieg im Q1-3 2021 um 72,4 Mio. EUR oder +22,8% auf 390,6 Mio. EUR. Die Veränderung war vor allem auf höhere Rohstoffpreise in beiden Sektoren sowie höhere Anschaf- fungskosten beim Zukauf von Handschuhen im Sektor Medizin zurückzuführen. Die höheren Material- aufwendungen konnten im Sektor Industrie nur zeitverzögert an die Kunden weitergegeben werden,

was sich auf die Profitabilität belastend auswirkte.

Der Personalaufwand stieg im Q1-3 2021 auf 161,8 Mio. EUR (+3,5%). Die Gründe dafür waren hauptsächlich der allgemeine Anstieg des Gehaltsniveaus, freiwillige Abfertigungszahlungen, erhöhte Kosten für Leiharbeiter sowie die Erstkonsolidierung der M+R Dichtungstechnik GmbH.

Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen lagen mit 86,0 Mio. EUR um rund +23,2% über dem Wert der Vergleichsperiode des Vorjahres von 69,8 Mio. EUR. Der Anstieg ist vor allem auf den An- stieg der Frachtkosten um rund 9,7 Mio. EUR sowie auf höhere Rechts- und Beratungsaufwendungen für strategische Projekte in der Unternehmensentwicklung zurückzuführen; gegenläufig wirken die gesunkenen Reisekosten infolge geringerer Reiseaktivitäten.

Das EBITDA konnte von 118,5 Mio. EUR im Q1-3 2020 auf 324,3 Mio. EUR im Q1-3 2021 fast ver- dreifacht werden. Die EBITDA-Marge lag bei 35,0% (Q1-3 2020: 18,0%).

Die Abschreibungen erhöhten sich im Q1-3 2021 auf 34,3 Mio. EUR (+32,2%). Dies ist im Wesent- lichen auf die per Ende des ersten Halbjahres 2020 erfasste Wertaufholung im Segment Sempermed zurückzuführen. Die ebenfalls per Ende des ersten Halbjahres erfasste Wertminderung im Segment Sempertrans führte in den Abschreibungen zu einem leicht gegenläufigen Effekt.

Das EBIT verdoppelte sich beinahe, indem es auf 290,0 Mio. EUR im Q1-3 2021 nach 159,5 Mio. EUR in der Vergleichsperiode des Vorjahres anstieg. Gegenüber dem um die Wertaufho- lung im Segment Sempermed und die Wertminderung im Segment Sempertrans bereinigten EBIT im Q1-3 2020 (92,6 Mio. EUR) konnte das EBIT im Q1-3 2021 mehr als verdreifacht werden. Die EBIT- Marge der Semperit-Gruppe stieg von 24,3% (bereinigt 14,1%) im Q1-3 2020 auf aktuell 31,3%. Die EBIT-Margen der Segmente entwickelten sich wie folgt: Sempermed 50,8% (Q1-3 2020: 51,2%, bereinigt 21,1%), Semperflex 16,9% (Q1-3 2020: 18,2%), Sempertrans 5,0% (Q1-3 2020: -15,5%, bereinigt 6,5%), Semperseal 6,5% (Q1-3 2020: 6,9%) und Semperform 10,7% (Q1-3 2020: 15,6%).

Das Finanzergebnis verschlechterte sich im Q1-3 2021 um 1,8 Mio. EUR gegenüber der Ver- gleichsperiode des Vorjahres. Die Zinsaufwendungen reduzierten sich um 1,3 Mio. EUR, vor allem aufgrund der im Juli 2020 durchgeführten Tilgung von Schuldscheindarlehen. Das sonstige Finanzer- gebnis verschlechterte sich durch ein gesunkenes Netto-Fremdwährungsergebnis um rund 2,4 Mio. EUR: Im Q1-3 2020 war das Netto-Fremdwährungsergebnis gleichsam durch die Kursent- wicklung von tschechischer Krone, polnischem Zloty und US-Dollar belastet. Im Q1-3 2021 war das negative Netto-Fremdwährungsergebnis de facto durch die Kursentwicklung des US-Dollars bedingt.

Der Anstieg des Steueraufwands im Q1-3 2021 auf 54,3 Mio. EUR (Q1-3 2020: 12,3 Mio. EUR) re- sultierte im Wesentlichen aus der sonderkonjunkturellen Entwicklung und der daraus folgenden Ergebnisverbesserung im Segment Sempermed. Der effektive Steuersatz betrug im Q1-3 2021 19,5% gegenüber 8,2% in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Im Q1-3 2020 war der effektive Steuersatz durch einen positiven Effekt in Höhe von 7,4 Mio. EUR aus den latenten Steuern "verzerrt". Durch die Entwicklung des Segments Sempermed wurden damals Verlustvorträge bzw. nicht genutzte Steuer- gutschriften werthaltig; weiters entstanden Latenzeffekte durch die Wertminderung des Segments Sempertrans.

Um den Rest dieser Noodl zu lesen, rufen Sie bitte die Originalversion auf, und zwar hier.

Disclaimer

Semperit AG Holding published this content on 17 November 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 17 November 2021 06:56:06 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu SEMPERIT AG HOLDING
10.01.Karl Haider ist neuer CEO der Semperit AG Holding
EQ
10.01.Karl Haider ist neuer CEO der Semperit AG Holding
EQ
10.01.Semperit Aktiengesellschaft Holding ernennt Karl Haider zum neuen Vorstandsvorsitzenden
CI
10.01.Karl Haider ist neuer CEO der Semperit AG Holding
DP
2021MÄRKTE EUROPA/DAX gibt nach Rekordhoch Gewinne wieder ab
DJ
2021SEMPERIT : Bericht Q1-3 2021
PU
2021SEMPERIT AG HOLDING : Bekanntmachung über die Veröffentlichung eines Finanzberichtes
EQ
2021SEMPERIT AG HOLDING : Semperit trotz schwierigem Marktumfeld mit Rekordergebnis in den ers..
EQ
2021SEMPERIT AG HOLDING : Semperit trotz schwierigem Marktumfeld mit Rekordergebnis in den ers..
DP
2021SEMPERIT : Martin Füllenbach beendet Vorstandstätigkeit bei Semperit – Verlängerung ..
PU
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu SEMPERIT AG HOLDING
10.01.SEMPERIT : Karl Haider is the new CEO of Semperit AG Holding
PU
10.01.Karl Haider is the new CEO of Semperit AG Holding
EQ
10.01.Karl Haider is the new CEO of Semperit AG Holding
EQ
10.01.Semperit Aktiengesellschaft Holding Names Karl Haider as the New CEO
CI
2021Semperit Aktiengesellschaft Holding Reports Earnings Results for the Third Quarter and ..
CI
2021SEMPERIT : Investor-Presentation Q1-3 2021
PU
2021SEMPERIT AG HOLDING : Semperit reports record earnings in the first three quarters of 2021..
EQ
2021SEMPERIT AG HOLDING : Release of a Financial report
EQ
2021Semperit AG Holding Announces CEO Changes
CI
2021SEMPERIT : Martin Füllenbach resigns from Executive Board of Semperit
PU
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 1 171 Mio 1 306 Mio -
Nettoergebnis 2021 248 Mio 276 Mio -
Nettoliquidität 2021 113 Mio 125 Mio -
KGV 2021 2,22x
Dividendenrendite 2021 5,61%
Marktkapitalisierung 550 Mio 614 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,37x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,39x
Mitarbeiterzahl 7 027
Streubesitz -
Chart SEMPERIT AG HOLDING
Dauer : Zeitraum :
Semperit AG Holding : Chartanalyse Semperit AG Holding | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SEMPERIT AG HOLDING
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 3
Letzter Schlusskurs 26,75 €
Mittleres Kursziel 41,33 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 54,5%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Karl Haider Chief Executive Officer
Petra Preining Chief Financial Officer
Herbert Ortner Chairman-Supervisory Board
Kristian Brok Chief Operating Officer
Stefan Fida Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber