Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Schweizerische Nationalbank
  6. News
  7. Übersicht
    SNBN   CH0001319265

SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK

(852243)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFinanzenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

SNB bleibt unverändert expansiv und führt Leitzins ein

13.06.2019 | 09:55

Zürich (awp) - Die Schweizerische Nationalbank (SNB) bekräftigt ihre seit der Aufhebung des Euro-Mindestkurses geltende Politik ein weiteres Mal und bleibt unverändert expansiv. Sie führt ausserdem einen Leitzins ein und ändert damit ihr geldpolitisches Konzept.

Die SNB orientiert sich neuerdings nicht mehr am Libor-Zielband. Sie werde fortan die geldpolitischen Entscheide durch die Festlegung der Höhe des SNB-Leitzinses treffen und kommunizieren, teilte sie am Donnerstag im Rahmen ihrer geldpolitischen Lagebeurteilung mit. Dieser betrage aktuell -0,75 Prozent und liege damit in der Nähe des Libors.

Das Libor-Zielband wurde vor knapp zwei Jahrzehnten eingeführt. "Wir haben beschlossen, unser geldpolitisches Konzept leicht anzupassen", sagte dazu SNB-Präsident Thomas Jordan vor den Medien.

Der Grund für die Einführung des Leitzinses sei, dass die Zukunft des Libors nicht gesichert sei. Die britische Finanzmarktaufsicht wird das Bestehen des Libors bekanntlich nur bis Ende 2021 sicherstellen.

Die SNB strebt an, kurzfristig besicherte Geldmarktzinssätze in Franken nahe am SNB-Leitzins zu halten. Der heute aussagekräftigste solche Zinssatz sei der Saron.

Franken hoch bewertet

Den Zins auf Sichteinlagen bei der Nationalbank belässt die SNB bei -0,75 Prozent und damit auf der Höhe des neuen Leitzinses. Gleichzeitig bleibt sie bei Bedarf weiterhin am Devisenmarkt aktiv, wobei die gesamte Währungssituation berücksichtigt werde. Dadurch stabilisiere man die Preisentwicklung und unterstütze die Wirtschaftsaktivität, so die SNB in ihrer Mitteilung.

Bestätigt wird ausserdem die Wortwahl. Der Franken sei zwar handelsgewichtet etwas stärker als im März, damit aber nach wie vor "hoch bewertet", so die Notenbanker. Die Lage am Devisenmarkt bleibe fragil.

Der Negativzins sowie die Bereitschaft der SNB, bei Bedarf am Devisenmarkt zu intervenieren, seien damit "unverändert notwendig". Sie würden die Attraktivität von Anlagen in Franken tief halten und den Aufwertungsdruck auf die Währung reduzieren.

Unveränderte Wachstumsprognose

Abgesehen davon belässt die SNB ihre Wachstumsprognose unverändert. Sei geht damit für 2019 weiter von einem Wachstum des Bruttoinlandproduktes (BIP) von "rund 1,5 Prozent" aus". Zu Jahresbeginn habe sich die Wirtschaftsdynamik belebt und die Konjunkturindikatoren deuteten auf eine weiterhin günstige Dynamik hin, hiess es dazu. Konkret schätzt die SNB das Wachstum für das erste Quartal auf +2,3 Prozent.

Die Risiken blieben jedoch nach unten gerichtet. So seien die weltwirtschaftlichen Risiken ausgeprägter als an der letzten Lagebeurteilung im März. Im Vordergrund stünden politische Unsicherheiten sowie die handelspolitischen Spannungen. Eine unerwartet starke Abschwächung der internationalen Wirtschaft würde sich rasch auf die Schweiz übertragen, wurde betont.

Die kurzfristigen (bedingten) Inflationsprognosen für die Schweiz wurden gegenüber März leicht nach oben angepasst, was primär mit einem Anstieg der Preise für Importgüter begründet wurde. Für 2019 geht die SNB neu von einer Inflation von +0,6 Prozent aus (alt: +0,3%). Für 2020 werden nun +0,7 Prozent (alt: +0,6%) und für 2021 +1,1 Prozent (alt: +1,2%) prognostiziert.

rw/ra


© AWP 2019
Alle Nachrichten zu SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK
13.10.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : Wechsel in der Leitung des Studienzentrums Gerzensee
PU
07.10.Schweizer Devisenreserven wachsen im September weiter
MT
06.10.DEVISEN : Euro weitet Verluste fällt auf 15-Monatstief - Franken fester
AW
05.10.Vizepräsidentin der Schweizerischen Nationalbank unterzieht sich einem Herzeingriff
MT
05.10.SNB-Vizepräsident Fritz Zurbrügg unterzieht sich medizinischem Eingriff
AW
01.10.SNB schlägt Rajna Gibson Brandon zur Wahl in den Bankrat vor
AW
30.09.SNB hat im zweiten Quartal stärker am Devisenmarkt interveniert
AW
23.09.MÄRKTE EUROPA/Erholungsbewegung läuft - Notenbanken begleiten
DJ
23.09.DPA-AFX ÜBERBLICK : KONJUNKTUR vom 23.09.2021 - 17.00 Uhr
DP
23.09.Notenbanken nehmen vorsichtig Kurs auf Straffung der Geldpolitik
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK
07.10.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : Swiss Foreign Currency Reserves Grow Further in September
MT
05.10.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : SNB Vice Chairman Fritz Zurbrügg to have medical procedure
PU
05.10.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : Swiss National Bank Vice Chair To Undergo Cardiac Procedure
MT
01.10.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : Rajna Gibson Brandon nominated for election to Bank Council ..
PU
23.09.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : Swiss National Bank Closely Monitoring China's Evergrande De..
MT
23.09.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : Swiss National Bank Trims 2021 GDP Forecast, Upgrades Inflat..
MT
23.09.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : Monetary policy assessment of 23 September 2021
PU
22.09.SWISS BALANCE OF PAYMENTS AND INTERN : Q2 2021
PU
22.09.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : Swiss Q2 Current Account Surplus Jumps To $12 Billion
MT
21.09.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : Swiss Central Bank Policymakers Warn of Potential Property B..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 21 249 Mio 23 011 Mio 19 836 Mio
Nettoergebnis 2020 20 870 Mio 22 600 Mio 19 482 Mio
Nettoliquidität 2020 22 318 Mio 24 168 Mio 20 834 Mio
KGV 2020 0,02x
Dividendenrendite 2020 0,32%
Marktkapitalisierung 510 Mio 552 Mio 476 Mio
Marktkap. / Umsatz 2019 -0,40x
Marktkap. / Umsatz 2020 -1,03x
Mitarbeiterzahl 871
Streubesitz 76,7%
Chart SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK
Dauer : Zeitraum :
Schweizerische Nationalbank : Chartanalyse Schweizerische Nationalbank | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Vorstände und Aufsichtsräte
Thomas Jakob Ulrich Jordan Chairman-Governing Board
Barbara Janom Steiner Chairman-Bank Council
Philippe Landucci Director-Information Technology
Sébastien Kraenzlin Director-Banking Operations
Sabine Wey Assistant Director-Compliance