Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  SAP SE    SAP   DE0007164600

SAP SE

(SAP)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Softwareriese SAP senkt wegen Coronavirus-Pandemie Ausblick

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
09.04.2020 | 08:28
SAP holds annual general meeting in Mannheim

Der Softwareriese SAP kappt wegen der Coronavirus-Pandemie seine Prognose für das laufende Jahr.

Weil das Neugeschäft seit dem weltweiten Ausbruch der neuartigen Lungenkrankheit nahezu zum Erliegen gekommen ist, rechnet das Walldorfer Unternehmen im schlechtesten Fall sogar mit einem leichten Ergebnisrückgang. SAP-Finanzchef Luka Mucic kündigte ein "noch umsichtigeres Kostenmanagement" an. An dem Wachstumsziel für 2023 hält Europas wertvollster Softwarekonzern fest.

In der Nacht zu Donnerstag teilte SAP mit, 2020 nur noch mit währungsbereinigten Erlösen zwischen 27,8 Milliarden Euro und 28,5 (Vorjahr: 27,6) Milliarden Euro zu rechnen. Zuvor hatte der Konzern 29,2 Milliarden bis 29,7 Milliarden Euro angepeilt. Das Betriebsergebnis soll im laufenden Jahr in einer Spanne zwischen 8,1 Milliarden Euro und 8,7 (Vorjahr: 8,2) Milliarden Euro liegen. Hier hatte SAP zuvor 8,9 Milliarden Euro bis 9,3 Milliarden Euro anvisiert. "Alles in allem sieht das besser aus als befürchtet", sagte ein Händler. Im Frühhandel lagen die SAP-Aktien 0,6 Prozent im Plus.

Die Analysten von der Baader Helvea Bank schrieben, der Ausblick spiegele die verhältnismäßige Stabilität von großen Softwareunternehmen wider, die von ihren wiederkehrenden Einnahmen profitierten. Wie die US-Konkurrenten Salesforce, Workday oder Oracle setzt SAP immer mehr auf den Verkauf von flexibleren Web-Abos, die in der Regel monatlich bezahlt werden und nicht einmalig. Dadurch schlagen Konjunktureinbrüche weniger stark ein.

CORONA-KRISE MACHT SICH IM MÄRZ BEMERKBAR

Ende des ersten Quartals bekam das weltweit tätige Unternehmen die Auswirkungen der Corona-Krise zu spüren. Vor allem das traditionelle Geschäft mit Softwarelizenzen brach dann ein. Dank eines Zuwachses bei den Erlösen mit Cloud-Programmen reichte es währungsbereinigt noch zu einem Umsatzplus in den ersten drei Monaten von fünf Prozent auf 6,52 Milliarden Euro. Die Geschäftstätigkeit in den ersten beiden Monaten sei noch solide gewesen, hieß es.

Das Betriebsergebnis fiel um ein Prozent auf 1,48 Milliarden Euro, während die am Aktienmarkt viel beachtete Marge um 1,3 Prozentpunkte auf 22,6 Prozent nachgab. Um die Kosten im Griff zu haben, will SAP nun weniger neue Mitarbeiter einstellen und auf Geschäftsreisen verzichten. Mucic erklärte, SAP werde "wie bereits bei vergangenen Konjunktureinbrüchen" gestärkt aus der Coronakrise hervorgehen. Das Unternehmen geht davon aus, dass sich das Marktumfeld ab Sommer allmählich wieder verbessert. Für die beiden Konzernchefs Jennifer Morgan und Christian Klein, die den langjährigen Vorstandschef Bill McDermott im Oktober ablösten, wird es die erste Bewährungsprobe.


Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
SAP SE -2.05%124.92 verzögerte Kurse.6.00%
SERVICENOW INC. -1.21%511.2 verzögerte Kurse.83.55%
WORKDAY INC. 0.03%224.31 verzögerte Kurse.36.47%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf SAP SE
09:59SAP : Trusted Shops setzt mit SAP Business ByDesign auch im Backoffice neue Stan..
PU
08:45SAP SE : Veröffentlichung des Quartalsergebnisses
08:09SAP : Wie SAP Hybrid-Integrationsszenarien für das intelligente Unternehmen unte..
PU
20.10.SAP : gibt am 26. Oktober die Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2020 bekann..
PU
20.10.SAP : Technologie hilft Döhler, den Zeitgeschmack zu treffen
PU
20.10.SÖDER : Corona-Warn-App 'bisher ein zahnloser Tiger' - Mehr Funktionen
DP
20.10.SÖDER : Corona-Warn-App 'bisher ein zahnloser Tiger'
DP
19.10.Baader Bank belässt SAP auf 'Add' - Ziel 148 Euro
DP
19.10.EU-CORONA-GATEWAY : Wir sind live!
PU
19.10.NEUER OPENSAP-KURS : Human Experience Management – The Next Phase of HR
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SAP SE
15:15SAP SE : quaterly earnings release
09:55SINCH : UK Competition Regulator Won't Refer Sinch-SAP Deal to Phase 2 Investiga..
DJ
20.10.SAP : to Announce Results for Third Quarter of 2020
PU
20.10.SAP NAMED A LEADER IN IDC MARKETSCAP : Worldwide B2B Digital Commerce Platforms ..
AQ
19.10.EUROPA : Pandemic restrictions weigh on European shares
RE
19.10.SAP SE : Gets a Buy rating from Baader Bank
MD
19.10.BLUE PRISM : releases SAP® Accelerators
AQ
19.10.BLUE PRISM : releases SAP® Accelerators Up to 90 percent faster ERP automations ..
AQ
19.10.SAP : Uber Freight Helps Deliver Greater Profits and a Cleaner Planet
PU
19.10.Pandemic restrictions weigh on European shares
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 28 201 Mio 33 453 Mio -
Nettoergebnis 2020 4 530 Mio 5 374 Mio -
Nettoverschuldung 2020 9 421 Mio 11 176 Mio -
KGV 2020 32,9x
Dividendenrendite 2020 1,28%
Marktkapitalisierung 149 Mrd. 177 Mrd. -
Marktkap. / Umsatz 2020 5,61x
Marktkap. / Umsatz 2021 5,12x
Mitarbeiterzahl 101 379
Streubesitz 86,2%
Chart SAP SE
Dauer : Zeitraum :
SAP SE : Chartanalyse SAP SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SAP SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 34
Mittleres Kursziel 148,69 €
Letzter Schlusskurs 127,54 €
Abstand / Höchstes Kursziel 41,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16,6%
Abstand / Niedrigstes Ziel -37,3%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Christian Klein Co-Chief Executive Officer & COO
Hasso Plattner Chairman-Supervisory Board
Luka Mucic Chief Financial Officer
Juergen Mueller Chief Technology Officer
Lars Lamadé Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
SAP SE6.00%179 652
ORACLE CORPORATION12.78%179 901
SERVICENOW INC.83.55%99 389
INTUIT INC.28.00%87 577
DOCUSIGN, INC.207.38%42 181
RINGCENTRAL, INC.74.74%26 220