Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  SAP SE    SAP   DE0007164600   716460

SAP SE

(716460)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Softwareriese SAP senkt wegen Coronavirus-Pandemie Ausblick

09.04.2020 | 08:28
SAP holds annual general meeting in Mannheim

Der Softwareriese SAP kappt wegen der Coronavirus-Pandemie seine Prognose für das laufende Jahr.

Weil das Neugeschäft seit dem weltweiten Ausbruch der neuartigen Lungenkrankheit nahezu zum Erliegen gekommen ist, rechnet das Walldorfer Unternehmen im schlechtesten Fall sogar mit einem leichten Ergebnisrückgang. SAP-Finanzchef Luka Mucic kündigte ein "noch umsichtigeres Kostenmanagement" an. An dem Wachstumsziel für 2023 hält Europas wertvollster Softwarekonzern fest.

In der Nacht zu Donnerstag teilte SAP mit, 2020 nur noch mit währungsbereinigten Erlösen zwischen 27,8 Milliarden Euro und 28,5 (Vorjahr: 27,6) Milliarden Euro zu rechnen. Zuvor hatte der Konzern 29,2 Milliarden bis 29,7 Milliarden Euro angepeilt. Das Betriebsergebnis soll im laufenden Jahr in einer Spanne zwischen 8,1 Milliarden Euro und 8,7 (Vorjahr: 8,2) Milliarden Euro liegen. Hier hatte SAP zuvor 8,9 Milliarden Euro bis 9,3 Milliarden Euro anvisiert. "Alles in allem sieht das besser aus als befürchtet", sagte ein Händler. Im Frühhandel lagen die SAP-Aktien 0,6 Prozent im Plus.

Die Analysten von der Baader Helvea Bank schrieben, der Ausblick spiegele die verhältnismäßige Stabilität von großen Softwareunternehmen wider, die von ihren wiederkehrenden Einnahmen profitierten. Wie die US-Konkurrenten Salesforce, Workday oder Oracle setzt SAP immer mehr auf den Verkauf von flexibleren Web-Abos, die in der Regel monatlich bezahlt werden und nicht einmalig. Dadurch schlagen Konjunktureinbrüche weniger stark ein.

CORONA-KRISE MACHT SICH IM MÄRZ BEMERKBAR

Ende des ersten Quartals bekam das weltweit tätige Unternehmen die Auswirkungen der Corona-Krise zu spüren. Vor allem das traditionelle Geschäft mit Softwarelizenzen brach dann ein. Dank eines Zuwachses bei den Erlösen mit Cloud-Programmen reichte es währungsbereinigt noch zu einem Umsatzplus in den ersten drei Monaten von fünf Prozent auf 6,52 Milliarden Euro. Die Geschäftstätigkeit in den ersten beiden Monaten sei noch solide gewesen, hieß es.

Das Betriebsergebnis fiel um ein Prozent auf 1,48 Milliarden Euro, während die am Aktienmarkt viel beachtete Marge um 1,3 Prozentpunkte auf 22,6 Prozent nachgab. Um die Kosten im Griff zu haben, will SAP nun weniger neue Mitarbeiter einstellen und auf Geschäftsreisen verzichten. Mucic erklärte, SAP werde "wie bereits bei vergangenen Konjunktureinbrüchen" gestärkt aus der Coronakrise hervorgehen. Das Unternehmen geht davon aus, dass sich das Marktumfeld ab Sommer allmählich wieder verbessert. Für die beiden Konzernchefs Jennifer Morgan und Christian Klein, die den langjährigen Vorstandschef Bill McDermott im Oktober ablösten, wird es die erste Bewährungsprobe.


© Reuters 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
SAP SE -0.65%103.52 verzögerte Kurse.-3.45%
SERVICENOW INC. -0.11%513.76 verzögerte Kurse.-6.66%
WORKDAY INC. -2.10%222.56 verzögerte Kurse.-7.12%
Alle Nachrichten auf SAP SE
15.01.MÄRKTE EUROPA/Anleger werden vor dem Wochenende vorsichtiger
DJ
15.01.XETRA-SCHLUSS/DAX verabschiedet sich deutlich leichter aus der Woche
DJ
15.01.DZ Bank belässt SAP auf 'Kaufen' - Fairer Wert 128,30 Euro
DP
15.01.MÄRKTE EUROPA/Anleger werden vor Wochenende vorsichtiger
DJ
15.01.COMPANY TALK/SAP : Ende Januar kommt Cloud-Angebot als "Game Changer"
DJ
15.01.SAP-Chef - Erster Handelstag von Qualtrics in Kürze
RE
15.01.COMPANY TALK/SAP-CEO : Wenn Akquisitionen nur kleinere als Ergänzung
DJ
15.01.SAP stellt sich auf weiter schwere Zeiten ein - Aktie dreht ins Minus
DP
15.01.Kepler Cheuvreux belässt SAP auf 'Hold' - Ziel 115 Euro
DP
15.01.JPMorgan belässt SAP auf 'Neutral' - Ziel 120 Euro
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SAP SE
15.01.GLOBAL MARKETS LIVE: Citigroup, Wells Fargo, SAP…
15.01.SAP SE : DZ Bank maintains a Buy rating
MD
15.01.MICROSOFT : Head of customer support leaves as SAP shakes up management again
RE
15.01.SAP SE : Kepler Cheuvreux reaffirms its Neutral rating
MD
15.01.SAP SE : JP Morgan reaffirms its Neutral rating
MD
15.01.SAP SE : Warburg Research reiterates its Buy rating
MD
15.01.SAP : Taking Off with the SAP Career Starters Program
PU
15.01.SAP SE : Gets a Buy rating from Bernstein
MD
15.01.SAP SE : Jefferies maintains a Buy rating
MD
15.01.SAP SE : NorldLB remains its Buy rating
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 27 326 Mio 32 995 Mio -
Nettoergebnis 2020 4 686 Mio 5 658 Mio -
Nettoverschuldung 2020 8 813 Mio 10 642 Mio -
KGV 2020 26,1x
Dividendenrendite 2020 1,60%
Marktkapitalisierung 123 Mrd. 149 Mrd. -
Marktkap. / Umsatz 2020 4,83x
Marktkap. / Umsatz 2021 4,73x
Mitarbeiterzahl 101 450
Streubesitz 86,2%
Chart SAP SE
Dauer : Zeitraum :
SAP SE : Chartanalyse SAP SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SAP SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 33
Mittleres Kursziel 116,98 €
Letzter Schlusskurs 103,52 €
Abstand / Höchstes Kursziel 40,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13,0%
Abstand / Niedrigstes Ziel -31,4%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Christian Klein Co-Chief Executive Officer & COO
Hasso Plattner Chairman-Supervisory Board
Luka Mucic Chief Financial Officer
Juergen Mueller Chief Technology Officer
Lars Lamadé Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
SAP SE-3.45%149 044
ORACLE CORPORATION-4.50%181 882
INTUIT INC.-2.33%102 416
SERVICENOW INC.-6.66%100 209
DOCUSIGN, INC.12.14%46 505
RINGCENTRAL, INC.-1.59%33 426