Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. SAP SE
  6. News
  7. Übersicht
    SAP   DE0007164600   716460

SAP SE

(716460)
  Bericht
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 01.12. 17:38:20
117.08 EUR   +3.45%
01.12.GERICHT : Kündigung von Ex-SAP-Betriebsratschef rechtens
DP
01.12.MÄRKTE EUROPA/Erholungsrally gewinnt an Dynamik
DJ
01.12.MÄRKTE EUROPA/DAX baut Erholung aus - Autoaktien gesucht
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Berichtssaison liefert erste positive Impulse

13.10.2021 | 18:05

FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Aktienmärkte haben am Mittwoch im Plus geschlossen. Damit setzte sich übergeordnet die jüngst gesehene Seitwärtsbewegung weiter fort. Für Impulse sorgten erste Aussagen zur Berichtssaison für das dritte Quartal, so legte SAP in der Nacht gute Zahlen zum Geschäftsverlauf vor. Die UBS erwartet für Europa eine überzeugende Berichtssaison, die nach dem jüngsten Rücksetzer in Folge steigender Zinsen und einer höheren Inflation dem Aktienmarkt dann einen positiven Impuls entgegensetzen könne. Der DAX gewann 0,7 Prozent auf 15.249, für den Euro-Stoxx-50 ging es 0,7 Prozent auf 4.083 Punkte nach oben.

Am Morgen gab es aus China überzeugende Handelsdaten. Die stärkeren Exportdaten wurden zum Teil darauf zurückgeführt, dass Einzelhändler ihre vorweihnachtlichen Bestellungen aus Sorge vor einer Unterbrechung der Lieferkette vorgezogen haben. Die schwächeren Importdaten müssten nach Aussage eines Marktstrategen auch vor dem Hintergrund der Basiseffekte gesehen werden. Zudem belasteten im September verschiedene Stromausfälle und Produktionsstillstände in der chinesischen Schwerindustrie.

Die mit Spannung an der Börse erwarteten Verbraucherpreise aus den USA fielen nahe der Erwartung aus. Die Kernteuerungsrate liegt mit plus 4,0 Prozent auf einem Niveau, das zuletzt Anfang der 1990er Jahre zu beobachten war. Vor diesem Hintergrund gibt es nach Aussage der Marktstrategen der Helaba für die US-Währungshüter keinen Grund, von ihrer geplanten Drosselung der Anleihekäufe abzurücken.

   SAP hebt bereits zum dritten Mal die Prognose an 

Nach dem erneut erhöhten Ausblick legten SAP 3,9 Prozent zu. Wichtig für den Markt sei das zukunftsträchtige Cloud-Geschäft als Gewinntreiber. Für die Analysten von Bryan Garnier sind die Vorabergebnisse für das dritte Quartal besser als erwartet beim Lizenzumsatz und den Cloud-Erträgen ausgefallen. Das Abonnementsangebot 'Rise with SAP' habe sich bezahlt gemacht. SAP habe bereits zum dritten Mal in diesem Jahr die Prognose angehoben. Dies dürfte auch auf die Übernahme von Clarabridge durch Qualtrics zurückzuführen sein.

Positiv wurden die Umsatzdaten von LVMH (+3,2%) im Handel aufgenommen. Das Luxusgüter-Konglomerat hatte am Vorabend die Umsätze im dritten Quartal vermeldet und die Analystenschätzungen überboten. Positiv sei vor allem, dass das hochmargige Leder- und Modegeschäft gut gelaufen sei, kommentierten die Analysten der Citi. Organisch sei es dort um 20 Prozent zum Vorjahr nach oben gegangen, was auch ein gutes Zeichen für die Wettbewerber wie Hermes (+2,7%), Kering (+1,5%) und Moncler (+2,7%) sei. Umsatztreiber sei dabei eine scharfe Erholung des Geschäfts in Europa gewesen.

Gut kamen an der Börse die Rufe von VW-CEO Herbert Diess nach mehr Effizienz an. VW stiegen um 2,7 Prozent. Der aggressive Ansatz des Volkswagen-Vorstandsvorsitzenden zum Stellenabbau und zu mehr Effizienz ist nach Einschätzung der Analysten von Stifel notwendig, um das Wolfsburger VW-Werk wettbewerbsfähig zu halten. Zudem sei die 5-Jahres-Budgetplanungsrunde in der Endphase, die Geschäftsleitung verhandele mit allen Beteiligten, einschließlich der Gewerkschaften, über Investitionen und Strategie. Ein härterer Ton kurz vor Abschluss der Verhandlungen im November ist aus Sicht der Analysten nicht unüblich.

   Zwischenbericht von Just Eat Takeaway überzeugt nicht 

Für Just Eat Takeaway ging es um 1,7 Prozent nach unten. Der Zwischenbericht für das dritte Quartal wird an der Börse mit Enttäuschung aufgenommen. Nach Angaben der Citigroup sind die Auftragseingänge 2 Prozent unter den Schätzungen geblieben. Den Ausblick für das Gesamtjahr hat das Unternehmen allerdings bestätigt.

Die Analysten waren nach Vorlage der Zahlen zum dritten Quartal voll des Lobes für Man Group. Das Unternehmen ist für die Analysten von Shore immer noch stark unterbewertet. Die Kollegen von Panmure stellen das verwaltete Vermögen von Man positiv heraus und gehen davon aus, dass die positive Dynamik auch im vierten Quartal anhalten wird. Nicht nur das Ausmaß der Mittelzuflüsse übertreffe im dritten Quartal die Erwartungen, auch die Auswirkungen auf die Ertragsmarge, die sich aus dem Mix ergebe. Für die Aktie ging es um 7,6 Prozent nach oben.

=== 
 
Index                  Schluss-  Entwicklung  Entwicklung   Entwicklung 
.                         stand      absolut         in %          seit 
.                                                          Jahresbeginn 
Euro-Stoxx-50          4.083,28       +28,19        +0,7%        +14,9% 
Stoxx-50               3.553,41       +18,04        +0,5%        +14,3% 
Stoxx-600                460,39        +3,18        +0,7%        +15,4% 
XETRA-DAX             15.249,38      +102,51        +0,7%        +11,2% 
FTSE-100 London        7.145,66       +15,43        +0,2%        +10,4% 
CAC-40 Paris           6.597,38       +49,27        +0,8%        +18,8% 
AEX Amsterdam            777,52        +6,05        +0,8%        +24,5% 
ATHEX-20 Athen         2.135,63       -19,53        -0,9%        +10,4% 
BEL-20 Bruessel        4.166,50        +6,69        +0,2%        +15,1% 
BUX Budapest          54.733,73       +85,30        +0,2%        +30,0% 
OMXH-25 Helsinki       5.377,42       +28,10        +0,5%        +17,3% 
ISE NAT. 30 Istanbul   1.520,33        -4,22        -0,3%         -7,1% 
OMXC-20 Kopenhagen     1.746,79       +42,62        +2,5%        +19,2% 
PSI 20 Lissabon        5.562,21       +31,15        +0,6%        +14,2% 
IBEX-35 Madrid         8.881,40       -54,50        -0,6%        +10,0% 
FTSE-MIB Mailand      25.958,69       -31,33        -0,1%        +16,9% 
RTS Moskau             1.855,11       -14,83        -0,8%        +33,7% 
OBX Oslo               1.050,56        +5,78        +0,6%        +22,3% 
PX  Prag               1.365,64        -9,06        -0,7%        +33,0% 
OMXS-30 Stockholm      2.276,95       +25,94        +1,2%        +21,5% 
WIG-20 Warschau        2.451,89       -20,44        -0,8%        +23,6% 
ATX Wien               3.724,15       -17,16        -0,5%        +33,5% 
SMI Zuerich           11.814,59       +57,83        +0,5%        +10,4% 
 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Mi, 8:35 Uhr  Di, 17:30 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,1568      +0,3%        1,1550         1,1544   -5,3% 
EUR/JPY                131,28      +0,2%        131,08         131,20   +4,1% 
EUR/CHF                1,0714      -0,2%        1,0732         1,0736   -0,9% 
EUR/GBP                0,8477      -0,1%        0,8485         0,8486   -5,1% 
USD/JPY                113,49      -0,1%        113,48         113,65   +9,9% 
GBP/USD                1,3646      +0,4%        1,3611         1,3603   -0,2% 
USD/CNH (Offshore)     6,4287      -0,4%        6,4510         6,4530   -1,1% 
Bitcoin 
BTC/USD             56.136,01      +0,1%     55.387,01      56.435,26  +93,2% 
 
 
ROHOEL                zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               80,60      80,64         -0,0%          -0,04  +68,4% 
Brent/ICE               83,34      83,42         -0,1%          -0,08  +64,3% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.793,60   1.760,08         +1,9%         +33,52   -5,5% 
Silber (Spot)           23,17      22,58         +2,6%          +0,59  -12,2% 
Platin (Spot)        1.024,10   1.011,05         +1,3%         +13,05   -4,3% 
Kupfer-Future            4,45       4,33         +3,0%          +0,13  +26,4% 
=== 

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/raz

(END) Dow Jones Newswires

October 13, 2021 12:04 ET (16:04 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
GOLD -0.10%1779.795 verzögerte Kurse.-6.58%
HERMÈS INTERNATIONAL 0.94%1668.5 Realtime Kurse.89.69%
JUST EAT TAKEAWAY.COM N.V. 1.61%56.08 Realtime Kurse.-39.31%
KERING 3.48%705.1 Realtime Kurse.18.62%
LVMH MOËT HENNESSY LOUIS VUITTON SE 1.59%697.5 Realtime Kurse.36.52%
MAN GROUP PLC 2.89%220.6 verzögerte Kurse.59.86%
MONCLER S.P.A. 2.40%65.62 verzögerte Kurse.27.80%
SAP SE 3.45%117.08 verzögerte Kurse.9.20%
Alle Nachrichten zu SAP SE
01.12.GERICHT : Kündigung von Ex-SAP-Betriebsratschef rechtens
DP
01.12.MÄRKTE EUROPA/Erholungsrally gewinnt an Dynamik
DJ
01.12.MÄRKTE EUROPA/DAX baut Erholung aus - Autoaktien gesucht
DJ
01.12.MÄRKTE EUROPA/Erneuter Stabilisierungsversuch
DJ
01.12.Stifel belässt SAP auf 'Buy' - Ziel 150 Euro
DP
01.12.SAP erholt - Salesforce-Ausblick kein negativer Treiber
DP
01.12.MÄRKTE EUROPA/Erneuter Stabilisierungsversuch erwartet
DJ
01.12.RISE WITH SAP UND SAP SOLUTION EXTEN : Was Sie hierzu wissen müssen
PU
01.12.Salesforce hebt Jahresprognose an und ernennt Co-Chef
RE
30.11.XETRA-SCHLUSS/Schwach - Omikron-Sorgen dominieren
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu SAP SE
01.12.SAP : Finds Eight in Ten UK Consumers Want Brands to Support Local Suppliers
PU
30.11.2021 HASSO PLATTNER FOUNDERS' AWARD : Operational Excellence
PU
30.11.SAP : Five Workplace Norms Innovative HXM Leaders Are Replacing Right Now
PU
30.11.SAP : Turning the Cloud Into a High-Powered Innovation Engine
PU
30.11.Sapphire Ventures raises $2 bln in latest capital raise
RE
29.11.UNIFIED VIEW AND DIGITAL AUTONOMY : The Future of Our Customer Relationships with SAP for ..
PU
29.11.SAP : Connecting People, Organizations, and Success with Talent Experience Management on S..
PU
26.11.SAP : Leading Commercial Vehicles Manufacturer Embraces Industry 4.0 to Achieve Smarter an..
PU
26.11.BLUESTONEX : A “Massive Advocate” for SAP BTP
PU
25.11.Business responds to German coalition deal
RE
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SAP SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 27 567 Mio 31 195 Mio -
Nettoergebnis 2021 4 839 Mio 5 475 Mio -
Nettoverschuldung 2021 5 899 Mio 6 675 Mio -
KGV 2021 29,4x
Dividendenrendite 2021 1,59%
Marktkapitalisierung 134 Mrd. 151 Mrd. -
Marktkap. / Umsatz 2021 5,06x
Marktkap. / Umsatz 2022 4,73x
Mitarbeiterzahl 105 015
Streubesitz 84,9%
Chart SAP SE
Dauer : Zeitraum :
SAP SE : Chartanalyse SAP SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SAP SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 30
Letzter Schlusskurs 117,08 €
Mittleres Kursziel 137,44 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 17,4%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Christian Klein Chief Executive Officer
Luka Mucic Chief Financial Officer
Hasso Plattner Chairman-Supervisory Board
Juergen Mueller Chief Technology Officer
Sabine Bendiek Chief Operating & People Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
SAP SE9.20%150 479
ORACLE CORPORATION40.27%248 055
SERVICENOW, INC.17.67%128 889
DOCUSIGN, INC.10.82%48 464
HUBSPOT, INC.103.54%38 126
CONSTELLATION SOFTWARE INC.31.51%35 984