Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  SAP SE    SAP   DE0007164600

SAP SE

(SAP)
  Report
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 26.10. 08:58:06
99.39 EUR   -20.42%
08:48Baader Bank belässt SAP auf 'Add' - Ziel 148 Euro
DP
08:37Goldman belässt SAP auf 'Conviction Buy List' - Ziel 160 Euro
DP
08:35Barclays belässt SAP auf 'Overweight' - Ziel 158 Euro
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

"Klare Führung" in Coronakrise - SAP gibt Doppelspitze auf

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
21.04.2020 | 12:29
SAP holds annual general meeting in Mannheim

- von Nadine Schimroszik

Das Personalkarussell bei SAP dreht sich weiter.

Nach nur einem halben Jahr ist die von Christian Klein und Jennifer Morgan gebildete Doppelspitze gescheitert, die US-Amerikanerin kehrt Europas wertvollstem Technologiekonzern zum Monatsende den Rücken. "SAP benötigt eine klare Führung", sagte Klein, der das Unternehmen nun allein durch die Coronavirus-Pandemie steuern wird. Morgan, die 16 Jahre für SAP arbeitete, war die erste Frau an der Spitze eines Dax-Konzerns. Zusammen mit Klein hatte sie im Oktober überraschend den langjährigen Vorstandschef Bill McDermott abgelöst. Mit Morgan verlassen auch Vorstand Michael Kleinemeier sowie Personalchef Stefan Ries den Konzern. Auch bei den Zuständigkeiten gab es zuletzt Veränderungen.

An der Börse wurde die Nachricht vom Weggang der Managerin skeptisch aufgenommen. In einem schwachen Marktumfeld gab das Papier mehr als zwei Prozent auf 111 Euro nach. Im Februar vor dem Ausbruch der Coronakrise hatte die SAP-Aktie ein Rekordhoch bei 129,60 Euro markiert. Analyst Julian Serafini von Jefferies wies darauf hin, dass mit Morgan eine Expertin für das Cloud-Geschäft gehe, das für SAP immer wichtiger werde. Die Analysten von Baader merkten an, dass eine schlankere Führungsstruktur dabei helfen sollte, in der Krise schnellere Entscheidungen zu treffen.

SAP befindet sich in unruhigem Fahrwasser. Erst Anfang April kappte das Walldorfer Unternehmen seine Jahresprognose. Wegen der Coronakrise wollen derzeit viele Unternehmen ihre Kosten unter Kontrolle halten - und damit auch ihr IT-Budget. Dies macht auch IBM zu schaffen, bei denen wie bei SAP vor allem die Software-Verkäufe belastet sind. Der neue IBM-Chef Arvind Krishna zog in der Nacht zum Dienstag den Jahresausblick wegen der Unsicherheiten zurück.

SAP-Finanzchef Luka Mucic, der erst kürzlich seinen Vertrag bis 2026 verlängert hat, bleibt zuversichtlich. Das Cloud-Geschäft bleibe ein Wachstumstreiber. Im ersten Quartal legte der Cloud-Auftragsbestand währungsbereinigt um 24 Prozent auf 6,65 Milliarden Euro zu. Trotzdem will Mucic stärker auf die Ausgaben achten - gleichzeitig schließt er Kurzarbeit oder einen Antrag auf Staatshilfe aus und will auch an der Dividendenanhebung nicht rütteln. In den letzten Jahren hatte SAP ähnlich wie die jungen Konkurrenten Salesforce und Workday stark investiert - auch in Zukäufe wie die US-Firma Qualtrics.

MORGAN WAR ERSTE FRAU IM VORSTAND

Die 48-jährige Morgan kam 2004 zu SAP und wurde 2017 als erste Frau in den SAP-Vorstand berufen. Vor allem in den USA ist sie bekannt, das Magazin "Forbes" zählte sie zu den mächtigsten Geschäftsfrauen. Mit der Irin Adaire Fox-Martin sitzt nun nur noch eine Frau im SAP-Vorstand.

Klein fand bereits 1999 als Student zu SAP und ist seit 2016 für das operative Geschäft zuständig. "Er ist unser Hauptansprechpartner, weswegen ich kaum mit Veränderungen für uns rechne", sagte Marco Lenck, Vorstandsvorsitzender der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG). "Als Anwendervertretung beobachten wir jetzt, ob es SAP gelingt, unter dem Druck der Krise weiterhin an der Integration der verschiedenen Programme und der Kundenfokussierung zu arbeiten."

Kernkennzahlen für das erste Quartal hatte SAP bereits bei der Senkung des Ausblicks vor zwei Wochen veröffentlicht. Demnach reichte es währungsbereinigt in den ersten drei Monaten noch zu einem Umsatzplus von fünf Prozent auf 6,52 Milliarden Euro. Das Betriebsergebnis fiel um ein Prozent auf 1,48 Milliarden Euro, während die am Aktienmarkt viel beachtete Marge um 1,3 Prozentpunkte auf 22,6 Prozent nachgab. SAP geht weiterhin davon aus, dass das Geschäft ab Sommer allmählich wieder anzieht. Mucic begründete diese Einschätzung damit, dass auf dem wichtigen chinesischen Markt die Buchungen mit der schrittweisen Öffnung der Wirtschaft Ende März wieder gestiegen seien.


Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX 0.82%12645.75 verzögerte Kurse.-4.55%
SAP SE 0.32%124.9 verzögerte Kurse.3.81%
SERVICENOW INC. 1.59%514.01 verzögerte Kurse.82.07%
WORKDAY INC. 1.49%224.14 verzögerte Kurse.36.30%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf SAP SE
08:48Baader Bank belässt SAP auf 'Add' - Ziel 148 Euro
DP
08:37Goldman belässt SAP auf 'Conviction Buy List' - Ziel 160 Euro
DP
08:35Barclays belässt SAP auf 'Overweight' - Ziel 158 Euro
DP
08:34UBS belässt SAP auf 'Buy' - 'Paradies verschoben'
DP
08:13SAP-CHEF : Verzichten auf kurzfristigen Margenfokus - Aktie stürzt ab
DP
08:09Credit Suisse belässt SAP auf 'Outperform' - Ziel 157 Euro
DP
08:04SAP : Chef - Halten an Plänen für Qualtrics-Börsengang fest
RE
08:04ZURÜCK AUF DEM PLATZ : SAP und Qualtrics geben Einblicke in die Spielerwelt der ..
PU
07:21Jefferies belässt SAP auf 'Buy' - Ziel 161 Euro
DP
07:21Bernstein belässt SAP auf 'Outperform' - Ziel 159 Euro
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SAP SE
08:48SAP SE : Gets a Buy rating from Baader Bank
MD
08:37SAP SE : Goldman Sachs maintains a Buy rating
MD
08:35SAP SE : Barclays reaffirms its Buy rating
MD
08:34SAP SE : UBS reiterates its Buy rating
MD
08:26SAP : goes all in on cloud, scraps mid-term margin goals
RE
08:23SAP : goes all in on cloud, scraps mid-term margin goals
RE
08:09SAP SE : Buy rating from Credit Suisse
MD
07:44SAP SE : Bernstein reaffirms its Buy rating
MD
07:37SAP SE : Jefferies reiterates its Buy rating
MD
07:20SAP SE : From a Buy to Neutral rating by JP Morgan
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 28 218 Mio 33 390 Mio -
Nettoergebnis 2020 4 530 Mio 5 360 Mio -
Nettoverschuldung 2020 9 472 Mio 11 208 Mio -
KGV 2020 32,2x
Dividendenrendite 2020 1,31%
Marktkapitalisierung 149 Mrd. 176 Mrd. -
Marktkap. / Umsatz 2020 5,61x
Marktkap. / Umsatz 2021 5,11x
Mitarbeiterzahl 101 379
Streubesitz 86,2%
Chart SAP SE
Dauer : Zeitraum :
SAP SE : Chartanalyse SAP SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SAP SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 34
Mittleres Kursziel 148,92 €
Letzter Schlusskurs 124,90 €
Abstand / Höchstes Kursziel 44,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 19,2%
Abstand / Niedrigstes Ziel -35,9%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Christian Klein Co-Chief Executive Officer & COO
Hasso Plattner Chairman-Supervisory Board
Luka Mucic Chief Financial Officer
Juergen Mueller Chief Technology Officer
Lars Lamadé Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
SAP SE3.81%176 058
ORACLE CORPORATION13.06%180 352
SERVICENOW INC.82.07%98 588
INTUIT INC.27.68%87 554
DOCUSIGN, INC.196.61%40 703
RINGCENTRAL, INC.68.82%25 331