Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  SAP SE    SAP   DE0007164600

SAP SE

(SAP)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

AKTIE IM FOKUS 3: Kurseinbruch bei SAP nach enttäuschenden Geschäftszielen

26.10.2020 | 12:08

(neu: Weitere Analystenstimmen, neues Tagestief, Relation zum Dax-Verlust, Schlusskurse)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach den reduzierten Jahreszielen und dem verdüsterten mittelfristigen Ausblick von SAP sind die Aktien des Softwarekonzerns am Montag unter die Räder gekommen. Mit 96,34 Euro sackten sie im späten Handel auf den tiefsten Stand seit Anfang April ab. Letztlich verloren die Anteilscheine der Walldorfer 21,94 Prozent auf 97,50 Euro.

Dies war der höchste Tagesverlust der Papiere seit den 90er-Jahren und entspricht einem vernichteten Börsenwert von rund 33 Milliarden Euro und einem Rückgang von 331 Dax-Punkten. Damit waren die SAP-Papiere für mehr als zwei Drittel des heutigen Dax-Verlusts von gut 468 Punkten verantwortlich.

Börsianer rechnen nach der "bösen Überraschung" mit deutlich sinkenden Analystenschätzungen. Von mehreren Experten hagelte es enttäuschte Kommentare und auch Abstufungen sowie Kurszielsenkungen.

Die Corona-Pandemie setzt Europas größtem Softwarehersteller stärker zu als bisher gedacht. Weil die Nachfrage wegen neuer Beschränkungen zuletzt verhaltener ausfiel als erwartet, geht das Management um Vorstandschef Christian Klein nun von weniger Umsatz in diesem Jahr aus, auch der operative Gewinn dürfte nicht mehr so hoch ausfallen wie zuletzt geplant. Klein legte zudem faktisch die ambitionierten Mittelfristziele für die Profitabilität 2023 ad acta, weil er den Konzern noch schneller auf den Bereich Cloudsoftware ausrichten will.

Analysten reagierten entsprechend negativ: JPMorgan-Expertin Stacy Pollard strich ihre Empfehlung und nahm die Papiere zudem von der "Analyst Focus List" der Investmentbank. Die DZ Bank entfernte die SAP-Papiere aus ihren globalen Anlageideen. Experte Harald Schnitzer rechnet auch in den kommenden Wochen mit einer unterdurchschnittlichen Kursentwicklung. Händlern zufolge stuften die Analysten der Exane BNP die Aktie von "Outperform" auf "Neutral" ab. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux senkte das Kursziel von 128 auf 115 Euro.

Das Paradies sei verschoben worden, Anleger bräuchten nun Geduld, titelte UBS-Analyst Michael Briest und sprach von einem glanzlosen Zahlenwerk für das dritte Quartal, das von den zurückgesetzten mittelfristigen Zielen überschattet worden sei. Die durchschnittlichen Marktschätzungen für das operative Ergebnis (Ebit) im Jahr 2023 könnten nun um 20 Prozent fallen, glaubt er.

Analyst Mohammed Moawalla von der US-Investmentbank Goldman Sachs bemängelte die unerwartet niedrigen Erlöse mit Software-Lizenzen und mit Cloud-Angeboten. Auch Andrew DeGasperi von der Privatbank Berenberg zeigte sich vor allem vom gekürzten Cloud-Umsatzausblick für 2020 negativ überrascht, "so kurz vor dem Jahresende". Sein Kollege Andreas Wolf vom Analysehaus Warburg Research fürchtet nach den neuen Fakten eine nur gedämpfte Umsatz- und Gewinnentwicklung in den kommenden zwei Jahren.

Dagegen stufte Wolfgang Donie von der NordLB die Papiere von "Halten" auf "Kaufen" hoch. Nach dem heutigen Kursrutsch sei die Aktie wieder kaufenswert, schrieb er. Trotz der jüngsten Abschwächung halte er den beschleunigten Umstieg auf das Cloud-Geschäft angesichts des durch Corona verstärkten Digitalisierungstrends für richtig. Wachstum und Marktanteile sollten aktuell für SAP Priorität haben.

Der Corona-Crash im Februar und im März hatte den SAP-Aktien arg zugesetzt. Der Kurs des mit Abstand wertvollsten deutschen Börsenkonzerns war im Corona-Tief bis auf 82 Euro abgestürzt, davor waren die Papiere fast 130 Euro wert gewesen. Danach ging es jedoch recht zügig wieder aufwärts. In den Sommermonaten übersprang der Kurs im Sog der Tech-Rally an den US-Börsen sogar erstmals die 140 Euro, bröckelte zuletzt aber wieder etwas ab.

Trotz der massiven Einbußen am heutigen Montag ist SAP an der Börse immer noch rund 120 Milliarden Euro wert. Das ist viel mehr als die zweitplatzierten Linde mit rund 101 Milliarden Euro und Siemens mit rund 91 Milliarden Euro auf dem dritten Platz./edh/ag/men/stk/he


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX -0.08%13126.97 verzögerte Kurse.-0.92%
JPMORGAN CHASE & CO. 2.88%117.87 verzögerte Kurse.-17.81%
SAP SE -0.53%98.28 verzögerte Kurse.-18.32%
SIEMENS AG 1.92%111.68 verzögerte Kurse.-4.17%
THE GOLDMAN SACHS GROUP, INC. 2.45%228.83 verzögerte Kurse.-2.86%
UBS GROUP AG 1.72%13.295 verzögerte Kurse.6.91%
Alle Nachrichten auf SAP SE
23.11.SAP SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten V..
EQ
23.11.SAP : MaxAttention Summit 2020 als Online-Event
PU
23.11.GLASSDOOR-RANKING : SAP während Coronakrise unter den Top-20-Arbeitgebern mit de..
PU
20.11.SAP : Wie SAP nach Dresden kam – Aufschwung Ost in Sachsen vorprogrammiert..
PU
19.11.SAP : for Me schafft Transparenz für Kunden
PU
18.11.SAP SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten V..
EQ
18.11.JPMorgan belässt SAP auf 'Neutral' - Ziel 120 Euro
DP
18.11.Software AG kommt bei Konzernumbau voran - Ergebnis fällt
RE
18.11.SAP : Ein neues digitales Erlebnis am Arbeitsplatz schaffen mit SAP Work Zone fo..
PU
18.11.SAP : Wie Behörden fundierte Entscheidungen treffen können
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SAP SE
23.11.SAP SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Secu..
EQ
20.11.SAP : Extends Its Lead in the Dow Jones Sustainability Indices
AQ
19.11.SAP SE : JP Morgan remains Neutral
MD
18.11.SAP SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Secu..
EQ
18.11.GARTNER : SAP Recognized as a Leader in the Gartner 2020 Magic Quadrant for Proc..
AQ
18.11.TATA CONSULTANCY SERVICES : TCS to Build Investment Insights Solution on SAP Bus..
AQ
16.11.SAP SE : JP Morgan reiterates its Neutral rating
MD
11.11.FORRESTER RESEARCH : SAP Named a Leader in Digital Operations Platforms for Dist..
AQ
10.11.SAP SE : Gets a Buy rating from Baader Bank
MD
10.11.SAP : Named a Leader in Digital Operations Platforms for Distribution Businesses..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 27 337 Mio 32 365 Mio -
Nettoergebnis 2020 4 706 Mio 5 571 Mio -
Nettoverschuldung 2020 8 564 Mio 10 139 Mio -
KGV 2020 24,6x
Dividendenrendite 2020 1,69%
Marktkapitalisierung 117 Mrd. 138 Mrd. -
Marktkap. / Umsatz 2020 4,59x
Marktkap. / Umsatz 2021 4,46x
Mitarbeiterzahl 101 450
Streubesitz 86,2%
Chart SAP SE
Dauer : Zeitraum :
SAP SE : Chartanalyse SAP SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SAP SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 33
Mittleres Kursziel 116,62 €
Letzter Schlusskurs 98,28 €
Abstand / Höchstes Kursziel 63,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 18,7%
Abstand / Niedrigstes Ziel -27,8%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Christian Klein Co-Chief Executive Officer & COO
Hasso Plattner Chairman-Supervisory Board
Luka Mucic Chief Financial Officer
Juergen Mueller Chief Technology Officer
Lars Lamadé Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
SAP SE-18.32%139 532
ORACLE CORPORATION5.13%167 706
SERVICENOW INC.83.50%101 048
INTUIT INC.32.74%91 352
DOCUSIGN, INC.199.00%41 031
RINGCENTRAL, INC.74.58%26 394