Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Saudi-Arabien
  4. Saudi Arabian Stock Exchange
  5. Samba Financial Group
  6. News
  7. Übersicht
    1090   SA0007879097

SAMBA FINANCIAL GROUP

(1090)
Schlusskurs. Schlusskurs Saudi Arabian Stock Exchange - 31.03
38.5 SAR   +4.62%
2019Bank - Saudi Aramco hat bei Börsengang schon 20 Mrd. Dollar sicher
RE
2019Saudi Aramco in den Startlöchern für zweiten Börsen-Anlauf
RE
ÜbersichtChartsNewsRatingsUnternehmen 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Saudi Aramco in den Startlöchern für zweiten Börsen-Anlauf

09.09.2019 | 15:19
FILE PHOTO: Logo of Saudi Aramco is seen at the 20th Middle East Oil & Gas Show and Conference (MOES 2017) in Manama

Dubai (Reuters) - Der weltgrößte Ölkonzern Saudi Aramco nimmt einen neuen Anlauf für den größten Börsengang aller Zeiten.

Der Gang aufs Parkett solle so bald wie möglich erfolgen, sagte der neue Energieminister Prinz Abdulasis bin Salman, der den Posten erst vor wenigen Tagen übernommen hatte, am Montag. Insidern zufolge sollen die Finanzinstitute, die den Börsengang begleiten, bereits in den kommenden Tagen ausgewählt werden. Gute Chancen auf eine führende Rolle haben die US-Banken JPMorgan und Morgan Stanley sowie die saudi-arabische National Commercial Bank (NCB), wie eine mit der Angelegenheit vertraute Person zu Reuters sagte. Die Erstnotiz sei noch vor Jahresende geplant. Nach den derzeitigen Überlegungen solle Saudi Aramco zunächst an der heimischen Börse gelistet werden, später dann an einem internationalen Handelsplatz.

Mit ins Boot geholt werden sollen den Insidern zufolge auch die Banken Citi, Goldman Sachs, HSBC und Samba Financial Bank. Goldman, HSBC, JPMorgan und Saudi Aramco lehnten einen Kommentar ab. Citi, Samba, Morgan Stanley und National Commercial Bank waren zunächst nicht erreichbar. Die Deutsche Bank hatte beim ersten Versuch einer Aktienplatzierung von Saudi Aramco ebenfalls keinen Platz in der ersten Reihe gehabt und ist nun zunächst auch nicht dabei.

STREIT UM DIE BEWERTUNG

Der neue Energieminister bin Salman hat nun gleich ein Mega-Projekt zu bewerkstelligen. Den Plänen zufolge will Saudi Aramco fünf Prozent an die Börse bringen - für bis zu 100 Milliarden Dollar. Kein Börsengang war jemals so groß. Saudi Aramco würde dies mit insgesamt zwei Billionen Dollar bewerten. Beim ersten Versuch eines Börsengangs hatte es bei Interessenten noch Zweifel gegeben, ob der Erdöl-Riese überhaupt so viel wert ist. Dies und interne Streitigkeiten über die Wahl des zweiten Handelsplatzes waren der Grund, weshalb der frühere Energieminister Chalid al-Falih die ursprünglichen Pläne für eine Aktienplatzierung im vergangenen Sommer auf Eis gelegt hatte.

Noch ist den Insidern zufolge offen, an welcher Börse im Ausland die Aktien gelistet werden können. New York sei bereits aus dem Rennen, da ein Listing dort mit zu vielen rechtlichen Risiken verbunden wäre. Gute Chancen würden dagegen London zugerechnet, hatten mehrere mit den Plänen vertraute Personen Reuters vor ein paar Tagen gesagt.

Kronprinz Mohammed bin Salman will sich durch den Börsengang von Saudi Aramco eine weitere Einnahmequelle für sein Land schaffen und den Umbau der Wirtschaft finanzieren. So ist etwa ein gigantisches Infrastruktur-Projekt zwischen dem Roten Meer und dem Golf von Akaba geplant, wo sich Unternehmen aus allen möglichen Branchen wie der Energie- und Wasserwirtschaft, der Biotechnologie und der Unterhaltungsbranche ansiedeln sollen. Bislang macht der Öl- und Gassektor den Großteil der Export-Einnahmen des Königreichs aus. Mit bin Salman hat nun erstmals ein Mitglied der regierenden Familie Al Saud den Posten des Energieministers inne.


© Reuters 2019
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE BANK AG -7.52%10.7 verzögerte Kurse.19.57%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.01%1.1318 verzögerte Kurse.-8.23%
HSBC HOLDINGS PLC -6.70%414.05 verzögerte Kurse.9.29%
JPMORGAN CHASE & CO. -3.01%161.93 verzögerte Kurse.31.39%
MORGAN STANLEY -3.15%97.93 verzögerte Kurse.42.90%
SAUDI ARABIAN OIL COMPANY -1.11%35.6 Schlusskurs.1.71%
THE GOLDMAN SACHS GROUP, INC. -2.45%389.39 verzögerte Kurse.47.66%
THE SAUDI NATIONAL BANK -1.38%64.3 Schlusskurs.48.33%
Alle Nachrichten zu SAMBA FINANCIAL GROUP
2019Bank - Saudi Aramco hat bei Börsengang schon 20 Mrd. Dollar sicher
RE
2019Saudi Aramco in den Startlöchern für zweiten Börsen-Anlauf
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SAMBA FINANCIAL GROUP
01.04.SAMBA FINANCIAL GROUP(SASE : 1090) dropped from S&P Global BMI Index
CI
01.04.SAMBA FINANCIAL GROUP(SASE : 1090) dropped from FTSE All-World Index
CI
01.04.The National Commercial Bank completed the acquisition of Samba Financial Group.
CI
21.03.Saudi PIF hires senior Goldman Sachs banker for investments - sources
RE
08.03.Gulf countries get fiscal leeway after OPEC+ extends output cuts
RE
03.03.Saudi Arabia's National Commercial Bank, Samba Financial Finalize Merger
MT
28.02.SAMBA FINANCIAL : End of Year 2020
PU
28.02.Samba Financial Group Reports Earnings Results for the Full Year Ended December 31, 202..
CI
09.02.ADNOC natgas pipeline investors Galaxy raise nearly $4 bln via bonds
RE
21.01.ANALYSIS : Surging cases strain UAE's open for business COVID strategy
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SAMBA FINANCIAL GROUP
Dauer : Zeitraum :
Samba Financial Group : Chartanalyse Samba Financial Group | MarketScreener
Vollbild-Chart
Vorstände und Aufsichtsräte
Saeed bin Mohammed Al-Ghamdi Group Chief Executive Officer, Director & MD
Abdul Haleem Sheikh Chief Financial Officer
Ammar bin Abdulwahed Faleh Al-Khudairy Chairman
Ali Hussein Alireza Non-Executive Director
Yazeed bin Abdel Rahman Al-Humaid Vice Chairman