SALZGITTER (awp international) - Der Stahlkonzern Salzgitter hat die Mannesmann Stainless Tubes-Gruppe (MST) verkauft. Der Hersteller von nahtlosen Edelstahl- und Nickelbasisrohren geht für einen dem Nettobuchwert entsprechenden Kaufpreis von 135 Millionen Euro an die italienische Cogne Acciai Speciali, wie Salzgitter am Dienstag mitteilte. Die Transaktion stehe noch unter Vorbehalt der Zustimmung der Behörden.

"Cogne bietet MST und seinen Mitarbeitenden im neuen Verbund weitere unternehmerische Möglichkeiten und ist ein renommierter industrieller Partner", sagte Salzgitter-Finanzvorstand Burkhard Becker laut Mitteilung. Cogne stellt verschiedene Metalle unter anderem für die Autoindustrie und die Energiewirtschaft her. Salzgitter setze mit dem MST-Verkauf sein Portfoliomanagement fort - dazu gehöre auch der Verkauf von Gesellschaften, die nicht zu den definierten Entwicklungsfeldern gehören, hiess es weiter./niw/stk