Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Irland
  4. Irish Stock Exchange
  5. Ryanair Holdings plc
  6. News
  7. Übersicht
    RY4C   IE00BYTBXV33

RYANAIR HOLDINGS PLC

(A1401Z)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Luftfahrtbranche kritisiert Beschluss zu Corona-Ampel als Fehlschlag

13.10.2020 | 15:39

GENF/BRÜSSEL (dpa-AFX) - Der Beschluss der Europaminister zu einer Corona-Ampel für Reisen trifft bei der Luftfahrtbranche auf deutliche Kritik. Die Empfehlungen, die eine Mehrheit der Europaminister beschlossen habe, seien ein Fehlschlag, teilten der Weltluftfahrtverband IATA, das europäische Branchenbündnis Airlines for Europe (A4E) und der Flughafenverband ACI Europe am Dienstag in Genf und Brüssel mit. So stehe es den Mitgliedsstaaten weiterhin offen, Menschen die Einreise aus anderen Ländern der EU zu untersagen oder sie in Quarantäne zu schicken.

Der Beschluss der Minister sehe nicht einmal vor, eine vorgesehene Quarantäne durch einen Test auf das Virus zu ersetzen. "Die mangelhafte Abstimmung zwischen den Mitgliedsstaaten hat die anfängliche Erholung in der Luftfahrt- und Tourismusbranche abgewürgt", schrieben die Verbände.

Sie fürchten, dass viele Unternehmen der Branche wegen des eingebrochenen Flugverkehrs pleitegehen. "Viele Fluggesellschaften werden den Winter nicht überstehen", sagte IATA-Chef Alexandre de Juniac in einer Telefonkonferenz mit Journalisten. Mehrere Millionen Arbeitsplätze seien in Gefahr.

Anstelle von Einreiseverboten und Quarantäneregeln plädiert die Branche für einheitliche Test- und Nachverfolgungsregeln für Flugreisende, an der die Luftfahrtbehörde EASA und die europäische Gesundheitsagentur ECDC arbeiten. Von solchen Regeln erhofft sich die Branche, dass die Kunden wieder mehr Vertrauen fassen und wieder vermehrt Flugreisen buchen.

Der Beschluss der Europaminister vom Dienstag sieht vor, dass Regionen je nach Infektionsgeschehen künftig entweder grün, orange oder rot markiert werden. Für grüne Gebiete mit niedrigen Infektionszahlen sollen künftig keine Einreiseverbote mehr verhängt werden. Gemeinsame Standards für Reisende aus stärker betroffenen - also orange oder rot markierten - Regionen sieht das Konzept aber nicht vor. Ebenso wenig gibt es einheitliche Kriterien für Quarantäne- und Testpflichten. Auch sind die Empfehlungen nicht bindend.

Im Zuge der Pandemie und der damit verbundenen Reisewarnungen war der Flugverkehr in Europa im Frühjahr fast vollständig zusammengebrochen. Seit Mitte Juni lief das Geschäft zwar wieder an. Doch neue Infektionswellen und darauffolgende neue Reisewarnungen bremsen eine weitere Erholung bisher aus./stw/wim/eas/he


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE LUFTHANSA AG 1.18%10.76 verzögerte Kurse.-0.51%
EASYJET PLC 1.18%958.4 verzögerte Kurse.15.47%
FRAPORT AG 0.90%62.74 verzögerte Kurse.27.11%
RYANAIR HOLDINGS PLC 1.19%16.595 Realtime Kurse.2.09%
TUI AG 0.26%4.923 verzögerte Kurse.55.65%
Alle Nachrichten zu RYANAIR HOLDINGS PLC
13.06.Lufthansa umfliegt Belarus weiterhin bis mindestens 20. Juni
DP
12.06.Mutter des in Belarus inhaftierten Bloggers bittet Merkel um Hilfe
DP
12.06.BUCHUNGSPORTAL : Flugreisen und Mietwagen teils deutlich teurer
DP
11.06.LASCHET :  Weitere Sanktionen gegen Belarus werden kommen
DP
11.06.VERBÄNDE :  Ab Sommer stehen wieder viele Ziele auf dem Flugplan
DP
11.06.Flugverkehr über Deutschland nimmt weiter zu
AW
11.06.Lufthansa-Tochter Eurowings startet mit Flugbasis in Prag
RE
10.06.EU-Parlament verlangt weitere Sanktionen gegen Belarus
DP
09.06.MÄRKTE EUROPA/Zurückhaltung vor EZB - Inditex fallen nach Zahlen
DJ
09.06.MÄRKTE EUROPA/Anleger halten sich weiter zurück
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu RYANAIR HOLDINGS PLC
11.06.Airlines Seek Reform Of EU's Flight Compensation Law Amid COVD-19-Related Pay..
MT
10.06.Crisis-hit EU airlines seek 'more balanced' passenger rights
RE
10.06.European ADRs Move Higher in Thursday Trading
MT
10.06.Airbus, Air France want EU green funds used for jet incentives - documents
RE
10.06.RYANAIR  : Welcomes Irish Govt. Confirmation It Is Ready For EU Digital Covid Ce..
PU
10.06.Today on Wall Street: Prices rise faster than expected in May
10.06.ANALYST RECOMMENDATIONS : Ally Financial, Delta Air Lines, IAG, ServiceNow, Unit..
10.06.Airlines UK Calls For Extended Government Support if COVID-19 Lockdowns Conti..
MT
10.06.Britain's airlines say extra support needed if travel stays shut
RE
09.06.European Shares Close Mixed as Investors Focus on US Inflation, ECB Rate Deci..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 1 677 Mio 2 031 Mio -
Nettoergebnis 2021 -1 055 Mio -1 277 Mio -
Nettoverschuldung 2021 2 435 Mio 2 948 Mio -
KGV 2021 -17,2x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 18 724 Mio 22 649 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 12,6x
Marktkap. / Umsatz 2022 4,35x
Mitarbeiterzahl 16 000
Streubesitz 95,4%
Chart RYANAIR HOLDINGS PLC
Dauer : Zeitraum :
Ryanair Holdings plc : Chartanalyse Ryanair Holdings plc | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends RYANAIR HOLDINGS PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 18,41 €
Letzter Schlusskurs 16,60 €
Abstand / Höchstes Kursziel 26,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 10,9%
Abstand / Niedrigstes Ziel -12,6%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Michael O’Leary Group Chief Executive Officer & Executive Director
Neil Sorahan Group Chief Financial Officer
Tracey McCann Chief Financial Officer
Stan McCarthy Non-Executive Chairman
John Hurley Chief Technology Officer
Branche und Wettbewerber