Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Roche Holding AG
  6. News
  7. Übersicht
    ROG   CH0012032048

ROCHE HOLDING AG

(855167)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

STICHWORT: Corona-Testverfahren im Vergleich

16.02.2021 | 11:41

BERLIN (dpa-AFX) - Im Kampf gegen die Pandemie gehören Tests auf Sars-CoV-2 zu den wichtigsten Instrumenten. Ein Überblick:

PCR-TESTS weisen das Erbgut des Coronavirus Sars-CoV-2 nach und gelten als das derzeit genaueste verfügbare Verfahren, um eine akute Infektion festzustellen. Mittels Polymerase-Kettenreaktion (PCR) wird das Erbmaterial des Virus so stark vervielfältigt, dass es im Labor nachgewiesen werden kann, selbst wenn es nur in geringen Mengen vorkommt. Für den Abstrich ist Material aus dem Mund-, Nasen- oder Rachenraum erforderlich, da sich das Virus dort vermehrt. Das Verfahren ist vergleichsweise zeitaufwendig und teuer, gilt wegen der hohen Zuverlässigkeit aber als Referenzmethode.

ANTIGENTESTS weisen anders als die sehr zuverlässigen PCR-Tests nicht das Erbmaterial des Erregers nach, sondern Proteine aus der Virushülle (Antigene). Auch hier ist ein Abstrich erforderlich. Ist das Virus in der Probe enthalten, reagieren dessen Eiweißbestandteile mit dem Teststreifen, auf dem eine Verfärbung sichtbar wird. Der Test liefert zwar rasche Ergebnisse, ist günstig und kann - ähnlich wie ein Schwangerschaftstest - auch von Laien eingesetzt werden. Doch Forscher warnen vor mangelnder Zuverlässigkeit: Ein negatives Ergebnis im Antigentest schließe eine Infektion nicht aus.

ANTIKÖRPERTESTS erfassen nicht das Coronavirus selbst, sondern die Reaktion des Immunsystems auf den Erreger. Dringen Viren in den Körper ein, bildet die Immunabwehr Antikörper - allerdings erst nach einiger Zeit. Sind diese im Blut, können sie durch eine Farbreaktion auf einer präparierten Testoberfläche nachgewiesen werden. Der Test ist daher wenig zum Nachweis einer akuten, sondern vor allem zum Nachweis früherer Infektionen geeignet. Ob der Betroffene noch infektiös oder gegen eine neuerliche Corona-Infektion ausreichend immun ist, verrät der Test nicht. Zudem schwinden Antikörper mit der Zeit aus dem Körper./kir/DP/mis


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ROCHE HOLDING AG -0.53%338.6 verzögerte Kurse.10.16%
SARTORIUS AG 0.15%648 verzögerte Kurse.88.12%
Alle Nachrichten zu ROCHE HOLDING AG
25.09.Pharmakonzern Roche feiert 125-Jahr-Jubiläum mit Lichtspektakel
AW
24.09.Therapien für Muskelkrankheiten von Roche zeigen in verschiedenen Studien Wirksamkeit
MT
24.09.Roche kündigt neue Evrysdi- und SRP-9001-Daten für Fachkongress an
AW
24.09.WHO empfiehlt erstmals vorbeugende Therapie bei Covid-Risikopatienten
DP
24.09.WHO empfiehlt COVID-19-Antikörper-Cocktail von Roche und Regeneron für Hochrisikopatien..
MT
23.09.'Allianz' für mehr Qualifikation im Job-Umbruch - neue Rolle für BA?
DP
23.09.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (23.09.2021) +++
DJ
23.09.ANALYSE/Markt für Corona-Behandlungen noch lange nicht abgegrast
DJ
23.09.Credit Suisse belässt Roche auf 'Neutral' - Ziel 350 Franken
DP
23.09.Roche schließt sich CG Oncology an, um eine neuartige Immuntherapie-Kombination bei Kre..
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ROCHE HOLDING AG
13:19ROCHE : Pfizer begins study of oral drug for prevention of COVID-19
RE
24.09.ROCHE : Muscular Disease Therapies Show Efficacy In Various Studies
MT
24.09.PRESS RELEASE : Roche presents new data at World -2-
DJ
24.09.PRESS RELEASE : Roche presents new data at World Muscle Society (WMS) 2021 highlighting ne..
DJ
24.09.ROCHE : presents new data at World Muscle Society (WMS) 2021 highlighting new advances for..
AQ
24.09.ROCHE : WHO Recommends Roche-Regeneron COVID-19 Antibody Cocktail For High-Risk Patients
MT
24.09.REGENERON PHARMACEUTICALS : WHO backs Regeneron COVID-19 drug cocktail as UN body calls fo..
RE
23.09.ROCHE : Canadian Blood Services selects Roche Diagnostics Canada as a partner of choice fo..
AQ
23.09.ROCHE : Joins CG Oncology to Study Novel Immunotherapy Combination in Cancer Patients
MT
22.09.ROCHE : Rolls Out Three Respiratory Tests On Cobas 6800/8800 Systems
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ROCHE HOLDING AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 61 371 Mio 66 169 Mio 56 504 Mio
Nettoergebnis 2021 14 747 Mio 15 899 Mio 13 577 Mio
Nettoliquidität 2021 4 290 Mio 4 625 Mio 3 950 Mio
KGV 2021 19,8x
Dividendenrendite 2021 2,76%
Marktkapitalisierung 298 Mrd. 322 Mrd. 274 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 4,78x
Marktkap. / Umsatz 2022 4,61x
Mitarbeiterzahl 101 465
Streubesitz 83,5%
Chart ROCHE HOLDING AG
Dauer : Zeitraum :
Roche Holding AG : Chartanalyse Roche Holding AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ROCHE HOLDING AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Letzter Schlusskurs 340,40 CHF
Mittleres Kursziel 382,65 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 12,4%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Severin Schwan Chief Executive Officer & Executive Director
Alan Hippe Chief Financial & Information Technology Officer
Christoph Franz Chairman
Urs Jaisli Chief Compliance Officer
André S. Hoffmann Vice Chairman
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ROCHE HOLDING AG10.16%321 605
JOHNSON & JOHNSON4.44%432 675
PFIZER, INC.19.37%246 358
NOVO NORDISK A/S50.45%231 485
ELI LILLY AND COMPANY37.22%210 037
ABBVIE INC.-0.07%189 211