Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Roche Holding AG
  6. News
  7. Übersicht
    ROG   CH0012032048

ROCHE HOLDING AG

(855167)
  Bericht
Realtime-Estimate Cboe Europe  -  17:18 08.12.2022
302.38 CHF   +0.39%
15:59MÄRKTE EUROPA/Leichte Abgaben - BAT-Zwischenbericht belastet
DJ
12:55MÄRKTE EUROPA/Börsen drehen leicht ins Minus - Stahlwerte gesucht
DJ
11:27Roche erhält US-Zulassung für Alzheimer-Test
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Roche sieht eigene Stärke weiter in Onkologie - Fokus auf Kombinationen

20.10.2016 | 16:40

Basel (awp) - Der Pharmakonzern Roche zeigt mit seinen Umsatzzahlen für die ersten neun Monate 2016 sehr deutlich, dass es manchmal nicht auf die Zahlen allein ankommt. Vielmehr ist es gerade bei Pharmaunternehmen wichtig, wie sie sich mit ihren Pipelines für die Zukunft positionieren. Und da hat das Management des Konzerns eine klare Nachricht ausgesendet: Diese wird weiter auf die Onkologie und verstärkt auf die Immun-Onkologie ausgerichtet sein. Die Börse zeigt sich wenig beeindruckt.

Sowohl CEO Severin Schwan als auch der Pharma-Chef Daniel O'Day haben zwei Statistiken, die sie gerne als Zeichen der Innovationskraft von Roche zu Feld führen: Da wäre einmal die Zahl der Markteinführungen. Auf zwölf Monate gesehen und davon ausgehend, dass das MS-Mittel Ocrevus im Dezember grünes Licht erhält, hat Roche fünf neue Mittel auf den Markt gebracht - ein Rekord in der bisherigen Unternehmensgeschichte.

PHARMA-CHEF: KOMBINATIONEN GEHÖRT DIE ZUKUNFT

Als zweiten Beweis für die Innovationskraft verweist O'Day auf das Portfolio an laufenden klinischen Studien. Alleine in der Onkologie führe Roche derzeit mehr als 50 klinische Studienreihen, wovon 40 im Bereich Immun-Onkologie sind.

In diesem nach wie vor sehr jungen Markt sieht Roche die Zukunft vor allem in Kombinations-Therapien. In den kommenden 12 Monaten werde die Gesellschaft auf diesem Gebiet zahlreiche Ergebnisse bekannt geben, kündigt der Pharma-Chef an. "In einem Jahr werden wir deutlich bessere Erkenntnisse haben als heute", zeigt er sich überzeugt. Dabei setze Roche sowohl auf die eigenen Analysen als auch auf die der Konkurrenz.

NEUE BLOCKBUSTER GESUCHT

Denn dass Roche neue Mittel lancieren muss und dabei nach Möglichkeit Blockbuster, zeigen die Zahlen für die ersten neun Monate. Zwar ist der Gruppenumsatz um 6% auf 37,51 Mrd CHF gestiegen - zu konstanten Wechselkursen (kWk) resultierte ein Wachstum von 4%. Allerdings wies gerade der Blockbuster Avastin in den USA eine Umsatzdelle auf. Und auch der Umsatz von MabThera/Rituxan, das gegen häufige Formen von Blutkrebs, rheumatoide Arthritis und bestimmte Arten von Gefässentzündungen eingesetzt wird, hat sich nicht so stark wie erwartet entwickelt.

Entsprechend hinkt die Pharmasparte mit Erlösen in Höhe von 29,14 Mrd CHF den durchschnittlichen Analystenerwartungen leicht hinterher. Dass der Konzern auf Gruppenebene dennoch den eigenen Ziele entspricht, liegt vor allem am Umsatzplus von 7% (+7% kWk) auf knapp 8,4 Mrd CHF in der Diagnostics-Sparte.

Mit Blick auf Avastin geben sich die Manager aber vergleichsweise entspannt. Dass die Wachstumsraten von Avastin in den USA so niedrig sind, liege daran, dass das Mittel, das zur Bekämpfung von fortgeschrittenem Darm-, Brust-, Lungen-, Nieren-, Gebärmutterhals- und Eierstockkrebs sowie wiederkehrendem Glioblastom (einer Form von Hirntumor) eingesetzt wird, bereits über einen grossen Marktanteil in den USA verfüge. Es habe damit eine gewisse Marktreife erreicht. Die Umsatzentwicklung dürfte daher in Zukunft eher stabil verlaufen.

HOFFNUNGSTRÄGER TECENTRIQ

Ausserdem habe Roche zuletzt zahlreiche neue Mittel auf den Markt gebracht, deren Umsätze mit der Zeit klar zulegen sollten - allen voran das Immun-Therapeutikum Tecentriq. Bereits im Mai war es in den USA gegen Blasenkrebs zugelassen worden. Im dritten Quartal zogen die Umsätze mit dem Mittel auf 58 Mio CHF an und übertrafen damit die durchschnittlichen Analystenerwartungen um 58%.

In der zweiten Indikation, gegen eine bestimmte Form von Lungenkrebs hat Tecentriq als Zweitlinien-Therapie erst am Dienstagabend von der US-Zulassungsbehörde FDA grünes Licht erhalten. Das Mittel kann somit sofort lanciert werden.

Dem Einwand, dass Roche in dieser Indikation und als Zweitlinien-Therapie auf einen bereits hart umkämpften Markt eintritt, begegnen CEO Schwan und sein Pharma-Chef mit den bisherigen Daten, die sie zu Tecentriq haben. Roches Mittel werde in einem sehr breiten Label zugelassen und stünde aufgrund seiner Wirksamkeit einer breiten Patientengruppe zur Verfügung. Denn das Mittel war unabhängig von der PD-L1-Expression wirksam.

VERHALTENE MARKT-REAKTION

An der Börse sorgen die Zahlen und Aussagen derweil für kaum Bewegung. Die Genussscheine von Roche bewegen sich seit dem Vormittag in einer schmalen Spanne zwischen -0,3 und -0,2%. Gegen 16.20 Uhr notieren sie bei einem Stand von 233,30 CHF um 0,2% tiefer. Der Leitindex SMI gibt zeitgleich um 0,08% nach.

hr/ys


© AWP 2016
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ROCHE HOLDING AG 0.51%302.7 verzögerte Kurse.-20.55%
SMI -0.09%11001.41 verzögerte Kurse.-14.49%
Alle Nachrichten zu ROCHE HOLDING AG
15:59MÄRKTE EUROPA/Leichte Abgaben - BAT-Zwischenbericht belastet
DJ
12:55MÄRKTE EUROPA/Börsen drehen leicht ins Minus - Stahlwerte gesucht
DJ
11:27Roche erhält US-Zulassung für Alzheimer-Test
DJ
09:33MÄRKTE EUROPA/Behauptet - Positive Inflationssignale
DJ
08:20MÄRKTE EUROPA/Weiter seitwärts mit Inflationshoffnungen
DJ
07:33Roche erhält US-Zulassung für Alzheimer-Test
AW
07:20Roche erhält grünes Licht der US FDA für Liquor-Tests zur Diagnose der Alzheimer-Krankh..
MT
07.12.Roche arbeitet mit USA-Firma Replimune bei Darm- und Leberkrebs zusammen
AW
07.12.Roche und Novartis erhöhen 2023 Lohnsumme in der Schweiz
AW
07.12.Replimune schließt klinische Kooperationsvereinbarung mit Roche zur Entwicklung von RP3..
CI
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu ROCHE HOLDING AG
07:20Roche Wins US FDA Nod For Cerebrospinal Fluid Assays To Diagnose Alzheimer's Disease
MT
07:01Roche Alzheimer's disease Cerebrospinal Fluid (CSF) assays receive FDA clearance, suppo..
GL
07.12.Replimune, Roche to Develop RP3 in Colorectal Cancer, Hepatocellular Carcinoma
DJ
07.12.Replimune Enters into Clinical Collaboration Agreement with Roche for the Development o..
CI
05.12.Roche Diagnostics North America Announces Brad Moore as President, Effective January 1,..
CI
02.12.Oncolytics Biotech Receives FDA Fast Track Designation for the Treatment of Advanced Me..
AQ
02.12.Roche Agrees To Launch Cancer Drug Production In Kazakhstan
MT
01.12.Roche's Lung Cancer Drug Tecentriq Shown Effective as Subcutaneous Injection in Late-St..
MT
01.12.Roche's Alzheimer's Drug Found to be Less Effective in Clearing Toxic Protein from Brai..
MT
29.11.Sarepta Therapeutics Announces That U.S. FDA has Accepted for Filing and Granted Priori..
AQ
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ROCHE HOLDING AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 63 370 Mio 67 427 Mio 64 265 Mio
Nettoergebnis 2022 14 790 Mio 15 737 Mio 14 999 Mio
Nettoverschuldung 2022 11 208 Mio 11 926 Mio 11 367 Mio
KGV 2022 16,3x
Dividendenrendite 2022 3,19%
Marktwert 248 Mrd. 264 Mrd. 252 Mrd.
Marktwert / Umsatz 2022 4,09x
Marktwert / Umsatz 2023 3,99x
Mitarbeiterzahl 100 920
Streubesitz 89,0%
Chart ROCHE HOLDING AG
Dauer : Zeitraum :
Roche Holding AG : Chartanalyse Roche Holding AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ROCHE HOLDING AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 301,20 CHF
Mittleres Kursziel 371,04 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 23,2%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Severin Schwan Chief Executive Officer & Executive Director
Alan Hippe Chief Financial & Information Officer
Christoph Franz Chairman
Levi A. Garraway Chief Medical Officer
Pascale Schmidt Chief Compliance Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ROCHE HOLDING AG-20.55%264 164
JOHNSON & JOHNSON2.94%463 208
ELI LILLY AND COMPANY33.42%353 438
ABBVIE INC.22.16%292 407
NOVO NORDISK A/S20.94%283 266
PFIZER, INC.-15.82%282 013