Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Roche Holding AG
  6. News
  7. Übersicht
    RO   CH0012032113

ROCHE HOLDING AG

(851311)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Roche kann Corona-Belastungen im Halbjahr dank Diagnostics-Sparte abschütteln

22.07.2021 | 07:37

Basel (awp) - Auch im Halbjahr ist der Pharmakonzern Roche erneut dank seiner Diagnostics-Sparte gewachsen. Vor allem das Geschäft mit Corona- und Routine-Tests hat massgeblich zur Umsatzzunahme beigetragen. Doch auch die Pharmasparte lässt die Corona-Auswirkungen langsam hinter sich.

Konzernweit stiegen die Erlöse in den ersten sechs Monaten 2021 um 5 Prozent auf 30,7 Milliarden Franken. Zu konstanten Wechselkursen legten die Verkäufe um 8 Prozent zu. Die eigene Zielsetzung hat das Unternehmen damit erfüllt.

Bei der Sparten-Entwicklung sind die Unterschiede beachtlich. So sind die Umsätze der kleineren Diagnostics-Sparte im Berichtszeitraum um 49 Prozent auf 9,0 Milliarden Franken nach oben geschossen. Neben einem anhaltend guten Absatz mit Corona-Tests hat die Normalisierung im Gesundheitswesen vor allem auch die Routinediagnostik angeschoben.

So hat die Sparte im ersten Halbjahr Covid-19-Tests für insgesamt 2,5 Milliarden Franken verkauft. Zum Vergleich: Im gesamten Vorjahr lagen die Erlöse bei 0,7 Milliarden. Gleichzeitig geht der Konzern aber davon aus, dass die Nachfrage nach diesen Tests wegen der fortschreitenden Impfkampagnen im zweiten Halbjahr nachlassen werde.

Leichte Erholung im Pharmageschäft

Dagegen ist die Pharmasparte nach wie vor noch nicht zu ihrer alten Form zurückgekehrt. Hier kamen die Umsätze auf 21,7 Milliarden Franken zu liegen (-7%). Gerade in Therapiebereichen wie Onkologie steht das Patientenverhalten immer noch unter dem Einfluss der Covid-19-Pandemie. Zu dieser Belastung kommt dann noch die Umsatzerosion durch Nachahmerprodukte für die altgedienten Blockbuster Avastin, Herceptin und MabThera/Rituxan hinzu. Alle drei Präparate haben Umsatzeinbrüche von bis zu 41 Prozent weltweit gesehen. Insgesamt habe der anhaltende Wettbewerb durch Biosimilars, vor allem in den USA, zu einem Verkaufsrückgang von 2,8 Milliarden geführt, schreibt Roche.

Allerdings hat der Konzern im zweiten Quartal im Pharmageschäft durchaus eine leichte Erholung von den Corona-Belastungen gesehen. Denn während die Verkäufe im ersten Quartal noch stark von Covid-19 beeinflusst waren (-9%), gab es im zweiten Quartal in verschiedenen Regionen Anzeichen einer Erholung (+4%), teilte der Konzern weiter mit.

Unter dem Strich blieb ein Konzerngewinn nach IFRS von 8,2 Milliarden übrig, was 3 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2020 ist. Den operativen Kerngewinn, auf den Analysten vornehmlich schauen, beziffert der Konzern auf 11,7 Milliarden (-1%).

Laut Roche hat sich die Aufwertung des Schweizer Franken gegenüber den meisten Währungen negativ auf die Resultate in Franken ausgewirkt.

Ausblick bestätigt

Die ausgewiesenen Zahlen liegen überwiegend knapp über den Analystenschätzungen - lediglich der Gewinn fiel etwas tiefer als erwartet aus.

Für das Geschäftsjahr 2021 bleibt Roche beim vorsichtigen Ausblick. So strebt der Konzern zu konstanten Wechselkursen ein Verkaufswachstum im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich an. Das Wachstum des Kerngewinns je Titel soll dabei weitgehend dem Verkaufswachstum entsprechen. Ausserdem ist die Gruppe weiter bestrebt, die Dividende in Schweizer Franken zu erhöhen.

hr/gab


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ROCHE HOLDING AG 0.79%350.35 verzögerte Kurse.13.38%
ROCHE HOLDING AG 0.15%389 verzögerte Kurse.25.48%
Alle Nachrichten zu ROCHE HOLDING AG
30.07.CS-Verwaltungsratspräsident kauft Aktien im Wert von rund 1 Mio Franken
AW
29.07.Aktien Schweiz moderat fester - Nestle und Credit Suisse belasten
DJ
29.07.Roche nimmt erste Hürde mit US-Zulassungsantrag für Augenmittel Faricimab
AW
28.07.Aktien Schweiz etwas fester zur Wochenmitte
DJ
27.07.Aktien Schweiz mit leichten Abschlägen
DJ
27.07.MÄRKTE EUROPA/Etwas leichter - Vorlagen aus China belasten
DJ
26.07.Aktien Schweiz von Gewinnmitnahmen belastet
DJ
25.07.Presseschau vom Wochenende 30 (24./25. Juli)
AW
25.07.Roche will bis in fünf Jahren wirksames Antibiotikum haben
AW
23.07.Pharmakonzern Roche um 10 Millionen Franken betrogen
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ROCHE HOLDING AG
30.07.ROCHE : Invitation to Roche's Virtual Pharma Day - Tuesday, 14th September 2021
PU
29.07.PTC THERAPEUTICS : Significant Improvements in Survival and Developmental Milest..
AQ
29.07.ROCHE : Evrysdi Meets Primary Endpoint In Infants With Spinal Muscular Atrophy
MT
29.07.ROCHE : Eye Drug Accepted For Priority Review In US
MT
29.07.PRESS RELEASE : FDA accepts application for -3-
DJ
29.07.PRESS RELEASE : FDA accepts application for -2-
DJ
29.07.PRESS RELEASE : FDA accepts application for Roche's faricimab for the treatment ..
DJ
29.07.ROCHE : FDA accepts application for Roche's faricimab for the treatment of neova..
AQ
29.07.FDA Accepts Application for Roche’s Faricimab for the Treatment of Neovascula..
CI
29.07.PRESS RELEASE : Data for Roche's Evrysdi(R) -2-
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 60 843 Mio 67 194 Mio 56 577 Mio
Nettoergebnis 2021 14 571 Mio 16 093 Mio 13 550 Mio
Nettoliquidität 2021 4 697 Mio 5 187 Mio 4 367 Mio
KGV 2021 20,4x
Dividendenrendite 2021 2,68%
Marktkapitalisierung 305 Mrd. 337 Mrd. 284 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 4,94x
Marktkap. / Umsatz 2022 4,78x
Mitarbeiterzahl 101 465
Streubesitz 83,4%
Chart ROCHE HOLDING AG
Dauer : Zeitraum :
Roche Holding AG : Chartanalyse Roche Holding AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ROCHE HOLDING AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Letzter Schlusskurs 350,35 CHF
Mittleres Kursziel 375,23 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 7,10%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Severin Schwan Chief Executive Officer & Executive Director
Alan Hippe Chief Financial & Information Technology Officer
Christoph Franz Chairman
Urs Jaisli Chief Compliance Officer
André S. Hoffmann Vice Chairman
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ROCHE HOLDING AG25.48%337 105
JOHNSON & JOHNSON9.42%453 418
ROCHE HOLDING AG12.49%335 069
PFIZER, INC.16.30%239 525
NOVARTIS AG-0.16%224 495
ELI LILLY AND COMPANY44.22%223 011