Düsseldorf (Reuters) - Der Rüstungskonzern Rheinmetall wird nach der Partnerschaft mit dem Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund nun auch Sponsor eines Eishockey-Vereins.

Zur Saison 2024/25 werde der Konzern "Premium Partner" der Düsseldorfer EG, teilte Rheinmetall am Dienstag mit. Die Kooperation sei zunächst auf ein Jahr ausgelegt. Das Rheinmetall-Logo werde künftig bei Heimspielen unter anderem auf Eis-Flächen und auf Banden zu sehen sein. Rheinmetall wolle als "attraktiver Arbeitgeber im Hightech-Bereich" bekannter werden, sagte Konzernchef Armin Papperger. "Rheinmetall ist ein traditionsreiches Unternehmen sowie einer der wichtigsten und größten Arbeitgeber der Region", sagte DEG-Verteter Harald Wirtz.

Die Partnerschaft mit dem BVB hatte Rheinmetall Ende Mai verkündet. Sicherheit und Verteidigung seien Eckpfeiler der Demokratie, hatte BVB-Chef Hans-Joachim Watzke damals erläutert: "Mit dieser neuen Normalität sollten wir uns auseinandersetzen." Bei Teilen der BVB-Fans sorgte der Vertrag mit Rheinmetall indes für Kritik. Rheinmetall rüstet unter anderem die Bundeswehr und andere Nato-Armeen mit Waffen aus.

(Bericht von Matthias Inverardi, redigiert von Sabine Wollrab. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion unter berlin.newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte).)