Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  London Stock Exchange  >  Public Joint Stock Company Gazprom    OGZD

PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM

(OGZD)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert London Stock Exchange - 23.09. 17:35:54
4.576 USD   -1.65%
2019Russland und Ukraine bei Gasvertrag noch nicht einig
DP
2019Keine Einigung bei Gasgesprächen Russlands mit der Ukraine
DP
2019Russland und Ukraine für Gasgespräche an einem Tisch
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichten

WDH/Bau von Ostseepipeline Nord Stream 2 schreitet voran

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
12.08.2019 | 13:03

(neu: Im ersten Satz des zweiten Absatzes wurde das fehlende Wort "Meter" eingefügt.)

SASSNITZ/ZUG (dpa-AFX) - Ungeachtet des politischen Streits und noch ungeklärtem Trassenverlauf vor der dänischen Ostsee-Insel Bornholm schreitet der Bau der Erdgasleitung Nord Stream 2 voran. Wie das Tochterunternehmen des russischen Staatskonzerns Gazprom am Montag mitteilte, sind vor der Südostspitze Rügens nun zwei bereits im Vorjahr verlegte Leitungsstücke von knapp 30 und 40 Kilometern Länge verbunden worden. Dazu seien die jeweiligen Leitungsenden aus dem Wasser gehoben und am Verlegeschiff Castoro 10 zusammengeschweißt worden.

Die Rohre würden danach wieder auf den knapp 20 Meter unter dem Meeresspiegel liegenden Meeresboden abgesenkt. Um Spannungen im Material zu minimieren, verlaufe die Leitung an der Verbindungsstelle nun in einem leichten Bogen, erklärte ein Sprecher. Prüfungen, Korrosionsschutz und Verankerung der Leitungen am Boden würden noch einige Tage in Anspruch nehmen, hieß es.

Der neue Doppelstrang wird im wesentlichen parallel zur Ostsee-Pipeline Nord Stream 1 verlegt, durch die schon seit 2011 Gas aus Russland nach Lubmin bei Greifswald fließt. Dort wird das Erdgas dann in das westeuropäische Leitungsnetz eingespeist. Den Planungen zufolge soll die neue, ebenfalls etwa 1200 Kilometer lange Ostsee-Pipeline Ende des Jahres betriebsbereit sein.

Beide Gasleitungen, Nord Stream 1 und Nord Stream 2, verfügen den Angaben zufolge über eine Transportkapazität von jährlich 55 Milliarden Kubikmeter. Der gesamte Gasverbrauch in der EU wird mit 480 Milliarden Kubikmetern pro Jahr veranschlagt.

Die zweite Leitung ist heftig umstritten. Die Bundesregierung steht zwar hinter dem Projekt und hofft auf Versorgung mit preiswertem Gas. Doch die USA und einige europäische Staaten kritisieren den Bau, unter anderem weil sie eine zu große Abhängigkeit von russischem Gas befürchten. Zudem sehen Länder wie Polen und die Ukraine ihre Interessen verletzt. Als Transitländer verdienen sie bislang am Gastransport durch Leitungen an Land. Die USA wiederum wollen verstärkt sogenanntes Fracking-Gas per Tanker nach Europa liefern.

Die EU hatte als Reaktion auf die massive Kritik im April ihre Gasrichtlinie geändert. Demnach dürfen die Produktion von Erdgas und der Betrieb der Leitung nicht in einer Hand liegen - anders als bisher bei Nord Stream 2 vorgesehen. Ein Betreiber muss Konkurrenten zudem die Nutzung der Leitung gegen Gebühr erlauben.

Die Nord Stream 2 AG hatte Ende Juli gegen die Änderung der EU-Gasrichtlinie eine Nichtigkeitsklage beim Gericht der Europäischen Union eingereicht. Sie sieht in der neuen Richtlinie einen Verstoß gegen die EU-Rechtsgrundsätze der Gleichbehandlung und Verhältnismäßigkeit.

Die Fertigstellung der neuen Pipeline, die laut Nord Stream bereits zu 70 Prozent verlegt ist, könnte sich verzögern, weil es noch keine Einigung zum Trassenverlauf vor Bornholm gibt. Zwar soll die Leitung nun nicht mehr durch dänische Hoheitsgewässer verlegt werden. Doch auch bei den Alternativrouten haben die Dänen aus Umweltschutzgründen ein Mitspracherecht. Die Entscheidungen der dänischen Behörden stehen laut Nord Stream noch aus./fp/DP/men


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM
2019Russland und Ukraine bei Gasvertrag noch nicht einig
DP
2019Keine Einigung bei Gasgesprächen Russlands mit der Ukraine
DP
2019Russland und Ukraine für Gasgespräche an einem Tisch
DP
2019EU vermittelt bei Gasgesprächen zwischen Russland und Ukraine
DP
2019EU holt Russland und Ukraine zu Gasgesprächen an einen Tisch
DP
2019DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 13.09.2019 - 15.15 Uhr
DP
2019Gazprom muss Gasmengen auf ostdeutscher Pipeline runterfahren
DP
2019Designierte EU-Kommissarin gegen Gaspipeline Nordstream 2
RE
2019Polen gewinnt vor EU-Gericht im Streit über Opal-Gasleitung
DP
2019EEII erzielt Gewinn im Halbjahr
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM
16.09.U.S. Gas Exporters Eye Europe's Surging Prices
DJ
14.09.Gazprom Sees Lower Investments, Borrowings for 2020 Due to Changing Market Co..
DJ
28.08.Gazprom 2Q Pretax Profit Down 82% Amid Oil-Price Slump
DJ
11.08.Uniper Warns of Potential Nord Stream 2 Loan Write-Off in 'Worst-Case Scenari..
DJ
15.07.Pompeo Lifts Sanctions Exemption From Nord Stream 2 Pipeline -- Update
DJ
15.07.Secretary of State Pompeo Lifts Sanctions Exemption From Nord Stream 2 Pipeli..
DJ
09.07.Denmark Gives Russia's Nord Stream 2 Pipeline a Path to Completion
DJ
28.05.Coronavirus Outbreaks Threaten Oil Majors' Biggest Projects
DJ
27.05.Cameroon in Talks With Gazprom, Golar to Extend LNG Exploitation
DJ
14.04.GLOBAL MARKETS LIVE: Let the earnings season begin!
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 77 981 Mio - 66 890 Mio
Nettoergebnis 2020 3 349 Mio - 2 873 Mio
Nettoverschuldung 2020 48 812 Mio - 41 870 Mio
KGV 2020 18,4x
Dividendenrendite 2020 4,99%
Marktkapitalisierung 54 823 Mio 54 687 Mio 47 026 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 1,33x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,15x
Mitarbeiterzahl 473 800
Streubesitz 50,5%
Chart PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM
Dauer : Zeitraum :
Public Joint Stock Company Gazprom : Chartanalyse Public Joint Stock Company Gazprom | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 12
Mittleres Kursziel 3,36 $
Letzter Schlusskurs 2,32 $
Abstand / Höchstes Kursziel 114%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 45,0%
Abstand / Niedrigstes Ziel -2,27%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Alexei Borisovich Miller Deputy Chairman & Chairman-Management Board
Viktor Alexeevich Zubkov Chairman
Timur Askarovich Kulibayev Independent Director
Vladimir Alexandrovich Mau Director
Andrey Igorevich Akimov Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM-44.39%55 434
SAUDI ARABIAN OIL COMPANY3.97%1 953 157
PETROCHINA COMPANY LIMITED-38.36%105 470
ROYAL DUTCH SHELL PLC-56.48%101 255
TOTAL SE-39.15%92 159
GAZPROM-30.75%55 434