Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. ProSiebenSat.1 Media SE
  6. News
  7. Übersicht
    PSM   DE000PSM7770   PSM777

PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE

(PSM777)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Prosieben-Chef zurückhaltend beim Thema Fusionen

01.06.2021 | 10:39

Von Matthias Goldschmidt

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Vorstandssprecher und CFO der Prosiebensat1 Media SE hat sich auf der Hauptversammlung des Medienkonzerns zurückhaltend zu möglichen Zusammenschlüssen mit anderen Medienhäusern geäußert. "Bei all der Fantasie, die durch solche Spekulationen im ersten Moment geweckt wird, ist es aber letztendlich fraglich, wie ein Zusammenschluss mit einem traditionellen Medienunternehmen, national oder international, zu diesen Zielen beitragen könnte", sagte Rainer Beaujean mit Blick auf die Umsetzung der eigenen Strategie.

Um eine mögliche Übernahme von Prosieben oder einen Zusammenschluss einem anderen Unternehmen gibt es immer wieder Spekulationen. So will etwa der Großaktionär Mediaset eine europäische Medienholding aufbauen. Auch der Chef von Bertelsmann und der RTL Group, Thomas Rabe, sagte vor einigen Monaten, dass er sich eine Übernahme von Prosieben vorstellen könnte, wenn die Kartellwächter einlenken würden. Das Thema stehe aber nicht unmittelbar an.

"Kolportierte Kostensynergien sind grenzübergreifend im lokalen Mediengeschäft kaum zu realisieren und werden auf nationaler Ebene durch Dissynergien neutralisiert", sagte Beaujean in seiner Rede auf der virtuellen Hauptversammlung in Unterföhring bei München. "Ganz zu schweigen von den Auswirkungen auf die Medien- und Meinungsvielfalt in Deutschland und auf den Wirtschaftsstandort Bayern."

Das Interesse anderer Unternehmen zeige jedoch, "dass das Potenzial unseres Geschäftsmodells gesehen wird." Man werde sich keiner sinnhaften Idee verschließen und höre sich alle Vorschläge "ergebnisoffen" an. Die eigene Strategie bedürfte aber keiner Hilfe von außen. "Wir konzentrieren uns auf uns und haben eine klare Vorstellung davon, wie wir durch Investitionen in unser eigenes Geschäft unsere Zukunft gestalten und Wachstum generieren."

Mit Mediaset gebe es derzeit keine Gespräche, hatte Beaujean im Vorfeld der Hauptversammlung bei einem Pressegespräch gesagt. Er habe Mediaset-CFO Marco Giordani vor etwa eineinhalb Jahren kennengelernt. "Seitdem bieten wir immer wieder Gespräche an, das machen wir sowieso im Rahmen unserer Investorenkommunikation, aber bisher gab es keinen weiteren Kontakt dazu", so Beaujean.

Der italienische Medienkonzern Mediaset, der von der Familie des ehemaligen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi kontrolliert wird, ist größter Einzelaktionär bei Prosieben. Inklusive Finanzinstrumenten ist ihm eine Beteiligung von 23,53 Prozent zuzurechnen. Im Februar hatte Mediaset angekündigt, innerhalb der nächsten zwölf Monate keine weiteren Prosieben-Anteile erwerben zu wollen.

Kontakt zum Autor: matthias.goldschmidt@wsj.com

DJG/mgo/jhe

(END) Dow Jones Newswires

June 01, 2021 04:38 ET (08:38 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DJ INDUSTRIAL 0.10%34798 verzögerte Kurse.13.59%
MEDIASET NV 0.24%2.532 verzögerte Kurse.21.38%
PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE 0.16%16.15 verzögerte Kurse.17.41%
RTL GROUP S.A. 0.29%51.35 verzögerte Kurse.29.21%
Alle Nachrichten zu PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE
24.09.PROSIEBENSAT 1 MEDIA : Seven.One Media setzt für OBI umfassende TV- und Digitalkampagne mi..
PU
24.09.Etwa 7 Millionen verfolgen Wahlkampf-'Schlussrunde' bei ARD und ZDF
DP
23.09.TV-QUOTEN : 'Tina mobil' überholt alle
DP
23.09.PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE : Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Quartalsberich..
EQ
21.09.Berenberg belässt ProSiebenSat.1 auf 'Hold' - Ziel 17,70 Euro
DP
20.09.TV-QUOTEN : Fast 8,8 Millionen sehen den Kölner 'Tatort'
DP
17.09.TV-QUOTEN : Krimireihe 'Nord bei Nordwest' hält TV-Konkurrenz auf Abstand
DP
16.09.TV-QUOTEN : ZDF-Fahndungssendung 'Aktenzeichen XY...ungelöst' holt Quotensieg
DP
15.09.PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaw..
EQ
15.09.WAHL/SCHOLZ BEI ZDF-'KLARTEXT' :  Weniger Zuschauer als bei Laschet
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE
24.09.MARKETMIND : Move over Evergrande, time to watch soaring bond yields
RE
23.09.MARKETMIND : E-Day and central banks galore
RE
23.09.PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE : Preliminary announcement of the publication of quarterly reports..
DJ
22.09.MARKETMIND : Some relief - but how long will it last?
RE
21.09.MARKETMIND : Losing the plot
RE
20.09.MARKETMIND : Watch those spiralling gas prices
RE
17.09.MARKETMIND : Evergrande worries? Not really
RE
15.09.PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the Germ..
EQ
15.09.PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the Germ..
DJ
15.09.Italy's Mediaset's profit surges in H1 as group remains keen on M&A
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 4 501 Mio 5 275 Mio -
Nettoergebnis 2021 293 Mio 344 Mio -
Nettoverschuldung 2021 1 797 Mio 2 106 Mio -
KGV 2021 12,3x
Dividendenrendite 2021 4,15%
Marktkapitalisierung 3 654 Mio 4 278 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 1,21x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,12x
Mitarbeiterzahl 8 271
Streubesitz 70,2%
Chart PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE
Dauer : Zeitraum :
ProSiebenSat.1 Media SE : Chartanalyse ProSiebenSat.1 Media SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 15
Letzter Schlusskurs 16,15 €
Mittleres Kursziel 20,29 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 25,6%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Rainer Beaujean Chairman-Executive Board
Werner Brandt Chairman-Supervisory Board
Nick Thexton Chief Technology Officer
Lawrence A. Aidem Independent Member-Supervisory Board
Adam Cahan Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE17.41%4 278
WALT DISNEY COMPANY (THE)-2.86%319 814
COMCAST CORPORATION7.19%258 127
VIACOMCBS INC.7.33%26 006
THE LIBERTY SIRIUSXM GROUP8.41%15 711
FORMULA ONE GROUP18.73%11 605