1. Startseite
  2. Aktien
  3. Russland
  4. Moscow Micex - RTS
  5. PJSC Gazprom
  6. News
  7. Übersicht
    GAZP   RU0007661625

PJSC GAZPROM

(766162)
  Bericht
Schlusskurs Moscow Micex - RTS  -  24.06.2022
296.00 RUB   -2.47%
25.06.UMFRAGE : Mehrheit würde Gasverbrauch bei Lieferstopp einschränken
DP
24.06.Scholz glaubt nicht an russische Begründung für Gas-Drosselung
DP
24.06.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (24.06.2022) +++
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Rückschlag für Ostseepipeline - Antrag gegen Regulierung abgelehnt

15.05.2020 | 14:43

LUBMIN (dpa-AFX) - Für die Betreibergesellschaft der geplanten Ostsee-Erdgaspipeline Nord Stream 2 gibt es einen weiteren Rückschlag. Die Bundesnetzagentur hat den Antrag der Nord Stream 2 AG abgelehnt, die Röhrenleitung von der EU-Regulierung im deutschen Hoheitsgebiet auszunehmen. Sie begründete die Entscheidung am Freitag damit, dass die Pipeline von Russland nach Deutschland am Stichtag 23. Mai 2019 nicht fertiggestellt gewesen sei. Von diesem Tag an gelte eine geänderte EU-Gasrichtlinie. Demnach darf der Lieferant des Gases jetzt nicht mehr zugleich der Betreiber der Pipeline sein; Dritten muss Zugang zur Leitung gewährt werden.

Die Nord Stream 2 AG erklärte sich mit der Entscheidung nicht einverstanden. Nach ihrer Ansicht war die Pipeline zum Stichtag im wirtschaftlichen Sinne fertiggestellt, erläuterte ein Sprecher.

Es seien damals 50 Prozent der gesamten Leitung verlegt gewesen, der 54 Kilometer lange Abschnitt im deutschen Hoheitsgebiet sei fertig gewesen. Das Unternehmen habe sechs Milliarden Euro investiert - lange bevor die Europäische Kommission ihren Plan bekanntgab, die Gasrichtlinie zu ändern, erklärte der Sprecher. Das Unternehmen ziehe rechtliche Schritte in Betracht.

Nord Stream 2 sieht sich durch die geänderte Gasrichtlinie und die Entscheidung der Bundesnetzagentur diskriminiert. Gleichwohl habe die Ablehnung des Freistellungsantrags keinen Einfluss auf den Weiterbau der Pipeline. Der Bau war vor fünf Monaten unterbrochen worden, nachdem die USA Sanktionen gegen Projektbeteiligte ankündigt hatten.

Der Bundesnetzagentur zufolge wird die Leitung Nord Stream 2 mit der Inbetriebnahme den deutschen Regulierungsvorgaben und den europäischen Regelungen zur Entflechtung, zum Netzzugang und zur Kostenregulierung unterliegen. Demzufolge darf der Lieferant des Gases nicht mehr zugleich der Betreiber der Pipeline sein. Dritten muss Zugang zur Leitung gewährt werden. Das ist dem Sprecher der Nord Stream 2 AG zufolge nicht möglich. Die Leitung transportiere Gas von Gazprom, das Gas könne nicht zwischendurch den Besitzer wechseln.

Zudem hätten internationale Rechtsexperten bestätigt, dass eine Reduzierung des Begriffs "fertiggestellt" auf den Abschluss des physischen Baus einer Gaspipeline den Grundsatz des Vertrauensschutzes und weitere Grundrechte des EU-Rechts verletze. Nord Stream 2 sei ein vollständig genehmigtes Projekt, das im Einklang mit nationalem und internationalem Recht gebaut werde. Ohne Regulierung würde es die Versorgungssicherheit mit Gas in Europa erhöhen und die Gaspreise niedrig halten.

Details zum Weiterbau wollte der Sprecher nicht nennen. Die Schweizer Firma Allseas, die mit Spezialschiffen Rohre in der Ostsee verlegt hatte, stellte Ende vorigen Jahres die Arbeiten wegen der US-Sanktionen ein.

Das russische Verlegeschiff "Akademik Tscherski" soll das Projekt nun zu Ende führen. Es liegt derzeit im Hafen von Mukran auf Rügen. Für die Pipeline sind nahe der dänischen Insel Bornholm noch rund 150 Kilometer Rohre zu verlegen./ubs/DP/men


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
PJSC GAZPROM -2.47%296 Schlusskurs.-13.77%
PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM NEFT 0.90%419.75 Schlusskurs.-22.95%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) -1.63%53.6 verzögerte Kurse.-27.29%
Alle Nachrichten zu PJSC GAZPROM
25.06.UMFRAGE : Mehrheit würde Gasverbrauch bei Lieferstopp einschränken
DP
24.06.Scholz glaubt nicht an russische Begründung für Gas-Drosselung
DP
24.06.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (24.06.2022) +++
DJ
24.06.WDH/SCHOLZ : Sind auf Gas-Engpass vorbereitet - Aufruf zum Energiesparen
DP
24.06.SCHOLZ ZU GAS-ENGPASS : 'Da werden wir uns unterhaken'
DP
24.06.Deutschland prüft Wiederverwendung der ungenutzten Nord Stream 2-Pipeline für LNG-Nutzu..
MR
24.06.Wirtschaftsministerium erwägt Enteignung von Nord Stream 2 - Bericht
DJ
24.06.ANALYSE/Europa bereitet sich auf kalten Entzug von russischem Gas vor
DJ
24.06.Deutsche Regierung fordert Wirtschaft und Haushalte zum Energiesparen auf
AW
23.06.Analyse - Asiatische Nachfrage und steigende Kosten setzen Europas LNG-Importplan unter..
MR
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu PJSC GAZPROM
25.06.Dutch natural gas storage facilities 50% filled for winter
RE
24.06.ANALYSIS-RUNNING SHORT OF GAS : Russia's pipeline repair has Europe worried
RE
24.06.GLOBAL LNG-Asia spot prices continue to rise on further market tightening
RE
24.06.Germany looking at repurposing unused Nord Stream 2 pipeline for LNG use -report
RE
24.06.KREMLIN : Possible German expropriation of Nord Stream 2 would be matter for lawyers
RE
24.06.Gazprom's gas exports to Europe via Ukraine edge down on Friday
RE
23.06.Analysis-Asian demand, rising costs squeeze Europe's LNG import plan
RE
23.06.As Russia cuts gas, German industry grapples with painful choices
RE
23.06.WRAPUP 5-Germany triggers gas alarm stage, accuses Russia of 'economic attack'
RE
23.06.Russian gas flows to Europe via Nord Stream, Ukraine stable
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu PJSC GAZPROM
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 163 Mrd. - 154 Mrd.
Nettoergebnis 2022 56 293 Mio - 53 366 Mio
Nettoverschuldung 2022 39 823 Mio - 37 753 Mio
KGV 2022 2,80x
Dividendenrendite 2022 11,9%
Marktwert 130 Mrd. 130 Mrd. 123 Mrd.
Marktwert / Umsatz 2022 1,04x
Marktwert / Umsatz 2023 1,38x
Mitarbeiterzahl 468
Streubesitz 50,5%
Chart PJSC GAZPROM
Dauer : Zeitraum :
PJSC Gazprom : Chartanalyse PJSC Gazprom | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends PJSC GAZPROM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 4
Letzter Schlusskurs 5,49 $
Mittleres Kursziel 5,30 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -3,45%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Alexei Borisovich Miller Deputy Chairman & Chairman-Management Board
Viktor Alexeevich Zubkov Chairman
Denis Vladimirovich Fedorov Head-Marketing & Administration Department
Yuri Stanislavovich Nosov Head-Administration Department
Timur Askarovich Kulibayev Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
PJSC GAZPROM-13.77%129 727
SAUDI ARABIAN OIL COMPANY14.30%2 179 983
SHELL PLC28.72%189 141
PETROCHINA COMPANY LIMITED5.76%139 126
TOTALENERGIES SE11.04%133 803
EQUINOR ASA37.45%105 327