1. Startseite
  2. Aktien
  3. Russland
  4. Moscow Micex - RTS
  5. PJSC Gazprom
  6. News
  7. Übersicht
    GAZP   RU0007661625

PJSC GAZPROM

(766162)
  Bericht
Schlusskurs Moscow Micex - RTS  -  24/05
265.80 RUB   +1.06%
07:28Schröder lehnt Nominierung für Aufsichtsratsposten bei Gazprom ab
RE
06:38Altkanzler Schröder verzichtet auf Aufsichtsratsposten bei Gazprom
DJ
06:18Schröder lehnt Aufsichtsratsposten bei Gazprom ab
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Deutsches Tochterunternehmen: Nord Stream 2 macht nächsten Schritt

26.01.2022 | 19:07

(Neu: Details)

SCHWERIN (dpa-AFX) - Das umstrittene Pipeline-Projekt Nord Stream 2 hat den nächsten Schritt hin zu einer möglichen Inbetriebnahme gemacht. Mit der Gründung einer deutschen Tochtergesellschaft kommt die Nord Stream 2 AG einer Auflage der Bundesnetzagentur nach. Die Gastransportgesellschaft Gas for Europe GmbH mit Sitz in Schwerin werde "so schnell wie möglich" die erforderlichen Unterlagen zur Fortsetzung des Zertifizierungsprozesses einreichen, erklärte ein Sprecher des neu gegründeten Unternehmens am Mittwoch.

Wann genau das so weit ist, blieb aber zunächst unklar. Die Bundesnetzagentur erklärte, das Verfahren bleibe so lange ausgesetzt, "bis die Übertragung der wesentlichen Vermögenswerte und personellen Mittel auf die Tochtergesellschaft abgeschlossen ist und die Bundesnetzagentur in der Lage sein wird, die Unterlagen der Tochtergesellschaft auf ihre Vollständigkeit hin zu prüfen". Eine Prognose könne man nicht abgeben.

Hintergrund des Verfahrens ist die EU-Gasrichtlinie, die eine Trennung von Betrieb der Leitung und Vertrieb des Gases vorschreibt. Einziger Anteilseigner der Nord Stream 2 AG ist formal der russische Gaskonzern Gazprom. Die Nord Stream 2 AG mit Sitz im schweizerischen Zug hatte bei der Bundesnetzagentur die Zertifizierung als unabhängige Betreiberin beantragt. Die Behörde hatte im November das Verfahren vorerst gestoppt und darauf verwiesen, dass der Transportnetzbetreiber ein Unternehmen nach deutschem Recht sein müsse.

Dieses Unternehmen soll Gas for Europe sein. Nach eigenen Angaben werde es Eigentümerin und Betreiberin des deutschen Teils der Pipeline. Dazu gehören demnach der rund 54 Kilometer lange Leitungsabschnitt in deutschen Territorialgewässern sowie die Anlandestation in Lubmin in Mecklenburg-Vorpommern. Zum Geschäftsführer sei Reinhard Ontyd bestellt worden. Er sei im Management verschiedener Energieunternehmen tätig gewesen.

Eigentlich sollte schon seit rund zwei Jahren Erdgas durch die Ostseepipeline von Russland nach Deutschland fließen. Doch unter anderem Sanktionen und Sanktionsdrohungen aus den USA hatten das Projekt verzögert. Mittlerweile sind beide Leitungen des rund 1200 langen Doppelstrangs fertiggestellt und mit Gas gefüllt, aber weiterhin nicht in Betrieb. Durch den Doppelstrang sollen jährlich etwa 55 Milliarden Kubikmeter Gas fließen.

Auch nach einer möglichen Wiederaufnahme des Zertifizierungsverfahrens könnten noch Monate bis zu einer endgültigen Entscheidung ins Land gehen. Zunächst hätte die Bundesnetzagentur nochmals zwei Monate für das Verfahren. Anschließend ist eine Überprüfung durch die EU-Kommission vorgesehen, mit einer Frist von bis zu vier Monaten. Danach hat nochmals die Bundesnetzagentur zwei Monate Zeit für eine etwaige Zertifizierung. Eine endgültige Entscheidung wird nicht mehr für die erste Jahreshälfte erwartet.

Zuletzt war die Pipeline vor allem Teil außenpolitischer Diskussionen - etwa als Element möglicher Sanktionen, sollte Russland die Ukraine angreifen. Ein russischer Truppenaufmarsch unweit der ukrainischen Grenze sorgt derzeit für Spannungen. Nord Stream 2 steht auch deshalb im Fokus, weil Russland durch die Pipeline weiteres Gas unter Umgehung der Ukraine nach Europa liefern könnte und damit unabhängiger von dem Nachbarland würde. Befürworter argumentieren, das Gas werde als Energieträger für den Übergang zu erneuerbaren Energien benötigt./chh/DP/ngu


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BASF SE 0.76%49.125 verzögerte Kurse.-21.08%
OMV AG 1.31%52.74 verzögerte Kurse.4.10%
PJSC GAZPROM 1.06%265.8 Schlusskurs.-22.57%
PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM NEFT -1.01%395.45 Schlusskurs.-27.41%
SHELL PLC 0.82%27.825 Realtime Kurse.42.88%
UNIPER SE 1.93%24.3 verzögerte Kurse.-42.97%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 1.46%57.212 verzögerte Kurse.-21.84%
Alle Nachrichten zu PJSC GAZPROM
07:28Schröder lehnt Nominierung für Aufsichtsratsposten bei Gazprom ab
RE
06:38Altkanzler Schröder verzichtet auf Aufsichtsratsposten bei Gazprom
DJ
06:18Schröder lehnt Aufsichtsratsposten bei Gazprom ab
DP
24.05.GESAMT-Ukraine fordert mehr Waffen - Schröder verzichtet auf Posten
DP
23.05.Gazprom setzt Gaslieferungen an Finnlands Gasum "vollständig" aus
MT
23.05.Österreichs Ex-Außenministerin Kneissl legt Amt bei Rosneft nieder
DP
23.05.Gazproms britische Energieversorgungseinheit erwägt Änderung des Namens
MT
23.05.Polen kündigt Gasliefervertrag mit Russland
DP
23.05.Deutschland und Italien erlauben Unternehmen, Rubelkonten für den Kauf von russischem G..
MT
23.05.Gazprom stoppt russische Gaslieferungen an Finnland wegen Rubel-Zahlungsforderung
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu PJSC GAZPROM
11:47Payments in euros or dollars for Russian gas are working - German govt sources
RE
09:49Russian gas deliveries to Slovakia through Ukraine ease
RE
24.05.Former German Chancellor Schroeder says he rejected Gazprom board nomination
RE
24.05.Russian Internet Company VK Appoints Gazprom Exec to Chair the Board
MT
24.05.Russian gas flows through Ukraine rise
RE
24.05.Gazprom seeks rebrand of UK energy division
AQ
23.05.Greece's DEPA concludes payment to Gazprom for April gas supplies -report
RE
23.05.Gazprom 'Completely' Suspends Gas Supplies To Finland's Gasum
MT
23.05.Gazprom's UK Energy Supply Unit Considering Changing Name
MT
23.05.Poland ends deal to receive Russian gas after rouble dispute
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu PJSC GAZPROM
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 162 Mrd. - 151 Mrd.
Nettoergebnis 2022 50 631 Mio - 47 188 Mio
Nettoverschuldung 2022 39 823 Mio - 37 115 Mio
KGV 2022 2,39x
Dividendenrendite 2022 15,0%
Marktwert 111 Mrd. 111 Mrd. 103 Mrd.
Marktwert / Umsatz 2022 0,93x
Marktwert / Umsatz 2023 1,07x
Mitarbeiterzahl 468
Streubesitz 50,5%
Chart PJSC GAZPROM
Dauer : Zeitraum :
PJSC Gazprom : Chartanalyse PJSC Gazprom | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends PJSC GAZPROM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 4
Letzter Schlusskurs 4,69 $
Mittleres Kursziel 5,30 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 12,9%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Alexei Borisovich Miller Deputy Chairman & Chairman-Management Board
Viktor Alexeevich Zubkov Chairman
Denis Vladimirovich Fedorov Head-Marketing & Administration Department
Yuri Stanislavovich Nosov Head-Administration Department
Timur Askarovich Kulibayev Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
PJSC GAZPROM-22.57%110 988
SAUDI ARABIAN OIL COMPANY23.37%2 353 862
SHELL PLC45.89%221 379
TOTALENERGIES SE17.52%145 252
PETROCHINA COMPANY LIMITED13.54%136 651
EQUINOR ASA43.54%113 341