1. Startseite
  2. Aktien
  3. Russland
  4. Moscow Micex - RTS
  5. PJSC Gazprom
  6. News
  7. Übersicht
    GAZP   RU0007661625

PJSC GAZPROM

(766162)
  Bericht
Schlusskurs Moscow Micex - RTS  -  13/05
235.52 RUB   +2.15%
11:54Bulgarische Regierung billigt Plan zum Ausgleich hoher Energiepreise
MR
11:07Russischer Gas-Transit durch die Ukraine geht weiter zurück
DP
06:01EU erwägt Zulassung von Konten bei der Gazprombank im Rahmen neuer Leitlinien für Russlands Rubel-für-Gas-Forderung
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Bundestag beschließt mögliche Enteignung von Energiefirmen

13.05.2022 | 07:43
ARCHIV: Gesamtansicht des Plenarsaals des Deutschen Bundestages in Berlin, Deutschland, 28. April 2022. REUTERS/Michele Tantussi

Berlin (Reuters) - Der Bundestag hat am Donnerstag Regelungen bis hin zur Enteignung von Firmen im Falle eines Energie-Notstands beschlossen.

Das Parlament billigte am Abend mit den Stimmen der Ampel-Koalition aus SPD, Grünen und FDP eine Neufassung des Energiesicherungsgesetzes vor dem Hintergrund von Konflikten mit Lieferungen aus Russland. Das Gesetz soll nach Befassung im Bundesrat ab Juni in Kraft treten. Im Bundestag votierte auch die Linke für den Gesetzentwurf, die AfD lehnte ihn ab, die Union enthielt sich.

Schon vor einer unmittelbaren Gefährdung der Energieversorgung sollen künftig besondere Maßnahmen möglich sein. Konzerne könnten dann unter Treuhandverwaltung gestellt werden. Dies soll greifen, wenn die Unternehmen ihren Aufgaben nicht mehr nachkommen und die Versorgungssicherheit gefährdet ist. Auf anderer Gesetzesgrundlage hatte Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck bereits bei Gazprom Germania, dem Deutschland-Geschäft des russischen Gaskonzerns, gehandelt. Die Tochter wurde unter die Treuhandschaft der Bundesnetzagentur gestellt, die nun bis zum 30. September alle Stimmrechte aus Geschäftsanteilen an der Gazprom Germania wahrnimmt. Zuvor hatte Gazprom die Tochter an einen anderen Eigentümer abgeben wollen, so dass die Regierung einschreiten konnte. Russland hat darauf nun mit Sanktionen reagiert und will die Handels- und Speichertöchter nicht mehr mit Gas beliefern.

Das erneuerte Gesetz könnte erstmals angewandt werden, wenn es keine Lösung für die Eigentümerfrage bei der Öl-Raffinerie von Schwedt an der Oder gefunden wird. Sie gehört mehrheitlich dem Rosneft-Konzern und wird von diesem mit russischem Pipeline-Öl versorgt. Deutschland will dies ersetzen und hat dafür bereits Pläne entwickelt. Voraussetzung wäre aber, dass Rosneft seine Anteile abgibt oder eben gesetzlich dazu gezwungen wird.

Das Energiesicherungsgesetz wurde seit 1975 nur unwesentlich verändert. Im parlamentarischen Verfahren hatte die FDP gegenüber dem Regierungsentwurf noch durchgesetzt, dass nach einer Verstaatlichung einer Firma diese später wieder privatisiert werden muss. Das Gesetz ermächtigt die Regierung und seine Behörden bei einer Gefährdung der Versorgung Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Dazu zählen Regelungen zur Produktion, dem Transport und der Verteilung von Energie.

Mit der Novelle werden auch Bestimmungen im Energiewirtschaftsgesetz geändert. So soll unter anderem eine geplante Stilllegung von Gasspeicheranlagen künftig bei der Bundesnetzagentur angezeigt werden müssen.


© Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
PJSC GAZPROM 2.15%235.52 Schlusskurs.-31.39%
PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM NEFT -0.80%380 Schlusskurs.-30.25%
ROSNEFT OIL COMPANY PJSC -0.01%374.95 Schlusskurs.-37.50%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 0.00%63.875 verzögerte Kurse.-13.93%
Alle Nachrichten zu PJSC GAZPROM
11:54Bulgarische Regierung billigt Plan zum Ausgleich hoher Energiepreise
MR
11:07Russischer Gas-Transit durch die Ukraine geht weiter zurück
DP
06:01EU erwägt Zulassung von Konten bei der Gazprombank im Rahmen neuer Leitlinien für Russl..
MT
13.05.Eni steht kurz vor der Eröffnung eines Rubel-Bankkontos zur Bezahlung von Gazprom-Liefe..
MT
13.05.Russische Sanktionen weiterhin ohne Auswirkung auf Gasversorgung
DP
13.05.Factbox-Westliche Finanzsanktionen gegen Russland
MR
13.05.Scholz spricht mit Putin - EU gibt weitere Millionen für Waffen
DP
13.05.Österreich droht Gazprom wegen nichtbefülltem Gasspeicher
DP
13.05.Russische Sanktionen weiterhin ohne Auswirkung auf Gasversorgung in Deutschland
AW
13.05.MARKETMIND : TGIF - ist es schon vorbei?
MR
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu PJSC GAZPROM
17:37RWE Opens Gazprombank Account to Pay for Gazprom Deliveries
MT
15:40Gazprom has booked no additional gas export capacity at Slovakia-Ukraine border for Jun..
RE
15:20EU Commission to Allow Companies to Open Bank Accounts to Pay for Russian Gas Amid Sanc..
MT
12:00Gazprom has not booked gas export capacity at Slovakia-Ukraine border for June
RE
11:54Bulgarian government approves plan to offset high energy prices
RE
06:01EU Considers Allowing Gazprombank Accounts in New Guidance on Russia's Rubles-for-Gas D..
MT
14.05.Russia's Gazprom says gas transit via Ukraine up from Friday at 64.9 mcm
RE
13.05.Eni Nears Opening Ruble Bank Account to Pay Gazprom Deliveries
MT
13.05.Factbox-Western trade and transport sanctions on Russia
RE
13.05.Factbox-Western financial sanctions on Russia
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu PJSC GAZPROM
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 163 Mrd. - 156 Mrd.
Nettoergebnis 2022 47 236 Mio - 45 380 Mio
Nettoverschuldung 2022 37 154 Mio - 35 694 Mio
KGV 2022 2,00x
Dividendenrendite 2022 19,8%
Thesaurierung 89 478 Mio 89 346 Mio 85 961 Mio
Thesaurierung / Umsatz 2022 0,78x
Thesaurierung / Umsatz 2023 0,84x
Mitarbeiterzahl 468
Streubesitz 50,5%
Chart PJSC GAZPROM
Dauer : Zeitraum :
PJSC Gazprom : Chartanalyse PJSC Gazprom | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends PJSC GAZPROM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 5
Letzter Schlusskurs 3,65 $
Mittleres Kursziel 5,75 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 57,5%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Alexei Borisovich Miller Deputy Chairman & Chairman-Management Board
Viktor Alexeevich Zubkov Chairman
Denis Vladimirovich Fedorov Head-Marketing & Administration Department
Yuri Stanislavovich Nosov Head-Administration Department
Timur Askarovich Kulibayev Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
PJSC GAZPROM-31.39%86 297
SAUDI ARABIAN OIL COMPANY32.12%2 482 708
SHELL PLC42.03%211 475
TOTALENERGIES SE14.45%137 729
PETROCHINA COMPANY LIMITED8.07%133 167
EQUINOR ASA40.72%109 073