Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Niederlande
  4. Euronext Amsterdam
  5. Philips NV
  6. News
  7. Übersicht
    PHIA   NL0000009538

PHILIPS NV

(940602)
  Bericht
Realtime Euronext Amsterdam  -  17:37:59 30.01.2023
16.64 EUR   +6.95%
30.01.Inflations- und Zinsängste sorgen für einen durchwachsenen Tag an den europäischen Börsen
MT
30.01.MÄRKTE EUROPA/Etwas leichter - ASML mit Exportbeschränkungen schwach
DJ
30.01.Europäische Aktien starten leicht höher in die Woche, obwohl das deutsche BIP schrumpft
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Philips streicht nach Rückruf von Beatmungsgeräten 4000 Stellen

24.10.2022 | 08:53
ARCHIV: Das Logo des niederländischen Technologieunternehmens Philips auf der Unternehmenszentrale in Amsterdam, Niederlande

Amsterdam (Reuters) - Der neue Philips-Chef Roy Jakobs streicht als erste Amtshandlung 4000 Arbeitsplätze.

Der Schritt, sich so schnell wie möglich von fünf Prozent der Belegschaft zu trennen, sei "schwierig, aber notwendig" und falle ihm nicht leicht, erklärte Jakobs, der Mitte Oktober den langjährigen Firmenchef Frans van Houten abgelöst hatte, am Montag. Es gehe darum, dass Philips wieder besser funktioniere und das Vertrauen der Patienten und Kunden wiedergewinne. Der Umbau werde 300 Millionen Euro kosten, erklärte Philips. Der niederländische Medizintechnik-Konzern mit 78.000 Mitarbeitern leidet immer noch unter dem Rückruf von 5,5 Millionen Beatmungsgeräten gegen Atemaussetzer im Schlaf (Apnoe). Der darin verwendete Schaum steht im Verdacht, im Lauf der Zeit giftig zu werden.

Im dritten Quartal hatte Philips 1,3 Milliarden Euro auf die Beatmungsgeräte-Sparte Respironics abgeschrieben. Daraus ergibt sich ein Nettoverlust von 1,5 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis (Ebita) fiel um 60 Prozent auf 209 Millionen Euro, stärker als von Analysten erwartet. Der Konzernumsatz ging auf vergleichbarer Basis um sechs Prozent auf 4,3 Milliarden Euro zurück.

Philips leide stärker unter Lieferengpässen als gedacht, hieß es in der Mitteilung. Das werde sich auch in den letzten Monaten des Jahres bemerkbar machen. Für das vierte Quartal erwartet der Konzern einen Umsatzrückgang um etwa fünf Prozent. Die Ebita-Marge soll dann aber wieder an zweistellige Werte heranreichen. Zuletzt war sie auf 4,8 Prozent abgestürzt.

(Bericht von Bart Meijer und Charlotte Van Campenhout; Geschrieben von Alexander Hübner, redigiert von Ralf Banser. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion unter berlin.newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte).)


© Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
PHILIPS NV 6.95%16.644 Realtime Kurse.18.85%
SIEMENS HEALTHINEERS AG 1.37%49.51 verzögerte Kurse.5.95%
Alle Nachrichten zu PHILIPS NV
30.01.Inflations- und Zinsängste sorgen für einen durchwachsenen Tag an den europäischen Börs..
MT
30.01.MÄRKTE EUROPA/Etwas leichter - ASML mit Exportbeschränkungen schwach
DJ
30.01.Europäische Aktien starten leicht höher in die Woche, obwohl das deutsche BIP schrumpft
MT
30.01.MÄRKTE EUROPA/Börsen reduzieren Verluste - ASML mit Exportbeschränkungen schwach
DJ
30.01.Sektor-Update: Gesundheitsaktien vor Glockenmontag im Minus
MT
30.01.Presse Rundblick - Montag, 30. Januar
MS
30.01.Jefferies belässt Philips auf 'Underperform' - Ziel 11,40 Euro
DP
30.01.Aktien zum Beobachten: Philips, Unilever, Shell, Rio Tinto
MT
30.01.Medizintechnikkonzern GE Healthcare mit Gewinnrückgang
AW
30.01.Zinsentscheidung der Fed: Exchange-Traded Funds und Aktienfutur..
MT
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu PHILIPS NV
30.01.Inflation, Interest Rate Jitters Cause Mixed Day for European Bourses
MT
30.01.Global markets live: Toyota, Unilever, Bayer, Goldman Sachs, Biogen...
MS
30.01.European Equities Start the Week Modestly Higher Amid German GDP Contraction
MT
30.01.Philips : Q4 Earnings Snapshot
AQ
30.01.Sector Update: Health Care Stocks in Red Pre-Bell Monday
MT
30.01.Stocks to Watch: Philips, Unilever, Shell, Rio Tinto
MT
30.01.Fed Rate Decision Eyed as Exchange-Traded Funds, Equity Futures Fall Pre-Bell Monday
MT
30.01.BlackRock ups lobbying spending, Renault and Nissan..
MS
30.01.Philips To Further Slash Workforce Under Restructuring Move Triggered By 2022 Loss
MT
30.01.Royal Philips Q4 Adjusted Income Falls, Sales Increase; Plans to Cut 6,000 More Staff b..
MT
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu PHILIPS NV
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 17 434 Mio 18 948 Mio -
Nettoergebnis 2022 -1 496 Mio -1 626 Mio -
Nettoverschuldung 2022 5 931 Mio 6 446 Mio -
KGV 2022 -11,1x
Dividendenrendite 2022 4,66%
Marktwert 14 736 Mio 16 015 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 1,19x
Marktwert / Umsatz 2023 1,09x
Mitarbeiterzahl 78 831
Streubesitz 99,4%
Chart PHILIPS NV
Dauer : Zeitraum :
Philips NV : Chartanalyse Philips NV | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends PHILIPS NV
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 17
Letzter Schlusskurs 16,64 €
Mittleres Kursziel 15,77 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -5,23%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Roy Jakobs President & Chief Executive Officer
Abhijit Bhattacharya Chief Financial Officer & Executive Vice President
Feike Sijbesma Chairman-Supervisory Board
Jan Kimpen Chief Medical Officer
Shez Partovi Chief Medical, Innovation & Strategy Officer
Branche und Wettbewerber