Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

PFIZER, INC.

(852009)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Biontech-Chef: Haben noch harte Monate vor uns

30.11.2021 | 23:42

MAINZ/WASHINGTON (dpa-AFX) - Den Menschen in Deutschland stehen nach Ansicht von Biontech-Chef Ugur Sahin wegen der vierten Pandemie-Welle noch "harte vier, fünf Monate" bevor. Aufgrund der kalten Jahreszeit und dem häufigeren Aufenthalt in Räumen sei die Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus höher. Wichtig sei es jetzt, Geduld zu haben, die Corona-Verhaltensregeln zu beachten und sich impfen oder boostern zu lassen, sagte er am Dienstagabend der Deutschen Presse-Agentur in Mainz. Dann werde sich die Situation bis zum Frühjahr deutlich entspannen.

Sahin zeigte sich zuversichtlich, dass Corona-Impfstoffe auch im Fall von Omikron und folgenden weiteren Virus-Varianten vor schweren Krankheitsverläufen schützen werden. Omikron sei nicht die erste Corona-Variante, die aufgetaucht sei, sagte Sahin in Mainz bei der Verleihung des diesjährigen Preises der türkischen Aydin-Dogan-Stiftung an ihn und seine Frau Özlem Türeci.

Der Mainzer Impfstoffhersteller arbeitet neben den laufenden Labortests zur Untersuchung der neuen Corona-Variante auch an der Entwicklung eines angepassten Impfstoffs - vorbeugend für den Fall, dass dieser notwendig werden könnte. Erste Zwischenergebnisse der seit vergangenem Donnerstag laufenden Untersuchungen lägen noch nicht vor, sagte der Firmenchef.

Niemand solle wegen Omikron die Nerven verlieren, vielmehr gehe es jetzt darum, allen möglichst schnell Auffrischungsimpfungen zu verabreichen, sagte Sahin in einem Gespräch mit dem "Wall Street Journal". Omikron könne zu mehr Infektionen führen, aber der von Biontech und Pfizer auf den Markt gebrachte Impfstoff habe auch bei andere Varianten gut gegen schwere Erkrankungen geschützt.

Deutlich skeptischere Aussagen von Moderna-Chef Stephane Bancel zur Wirksamkeit der bisherigen Impfstoffe gegen Omikron hatten am Dienstag die Börsen belastet. Bancel sagte in der "Financial Times", bestehende Impfstoffe dürften mit der Omikron-Variante ihre Probleme haben. Es werde wohl länger dauern, bis angepasste Vakzine in ausreichendem Umfang hergestellt werden könnten.

Sahin sagte dem "Wall Street Journal", der Körper bilde nach der Impfung Antikörper und T-Zellen, die der Immunabwehr dienten. Falls die Variante besser darin sei, die Antikörper zu überlisten, blieben immer noch die T-Zellen als Schutz vor schweren Krankheitsverläufen. Es sei kaum vorstellbar, dass eine Variante beide Schutzmechanismen aushebeln könnte.

US-Experten wie der Immunologe und Präsidentenberater Anthony Fauci betonen seit Tagen, dass die bestehenden Impfungen in gewissem Maß auch angesichts der neuen Variante vor schweren Krankheitsverläufen und Todesfällen schützen werden. Unklar sei bislang aber, wie viel geringer ihre Schutzwirkung ausfallen werde, sagte Fauci am Dienstag. Die dahingehenden Tests liefen derzeit.

Biontech hatte am vergangenen Freitag erklärt, dass das Unternehmen gemeinsam mit dem US-Partner Pfizer schon vor Monaten Vorbereitungen getroffen, um im Fall einer sogenannten Escape-Variante des Virus den Impfstoff innerhalb von sechs Wochen anzupassen und erste Chargen innerhalb von 100 Tagen auszuliefern. Dafür seien klinische Studien mit variantenspezifischen Impfstoffen gestartet worden, um Daten zur Sicherheit und Verträglichkeit zu erheben. Diese könnten im Fall einer Anpassung bei den Behörden als Musterdaten vorgelegt werden.

Biontech-Mitgründerin Türeci erklärte bei der Preisverleihung in Mainz, Pandemien werde es in Zukunft immer wieder geben - wegen der weltweit gestiegenen Mobilität vielleicht sogar noch häufiger. "Das Beste, um sich darauf vorzubereiten, ist Übung", betonte sie. Die Welt habe im Umgang mit der Corona-Pandemie viel lernen können - auf wissenschaftlicher, politischer und gesellschaftlicher Ebene./mba/jbz/DP/mis


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BIONTECH SE -3.23%155.485 verzögerte Kurse.-37.66%
MODERNA, INC. -3.15%150.04 verzögerte Kurse.-38.99%
PFIZER, INC. 2.08%53.6341 verzögerte Kurse.-10.23%
S&P 500 0.20%4354.69 verzögerte Kurse.-8.73%
Alle Nachrichten zu PFIZER, INC.
16:41Pfizer teilt mit, dass die Paxlovid COVID-19-Pille ein positives Gutachten des Ausschus..
MT
16:22WDH : EU-Behörde EMA gibt grünes Licht für Corona-Pille von Pfizer
AW
15:44Europäische Arzneimittelagentur empfiehlt die antivirale Pille COVID-19 von Pfizer
MT
15:26EU-Behörde EMA gibt grünes Licht für Covid-Pille von Pfizer
DP
08:23Auch Moderna startet klinische Studie mit Omikron-Impfstoff
RE
06:05WOCHENVORSCHAU : Termine bis 09. Februar 2022
DP
05:57Moderna startet klinische Studie zu Omikron-Impfstoff
DP
04:44Studie von Pfizer-BioNTech und Moderna über COVID-19-Impfstoffe erweist sich als sicher..
MT
04:42Pfizer strebt Rolle im US-Impfstoff COVID-19-Prozess zum Schutz von Geschäftsgeheimniss..
MT
27.01.PFIZER, INC. : Ex-Dividende Tag
FA
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu PFIZER, INC.
16:41Pfizer Says Paxlovid COVID-19 Pill Received Positive Opinion From European Medicines Ag..
MT
16:22EU regulator recommends Pfizer's COVID pill be authorized
AQ
15:44European Medicines Agency Recommends Pfizer's COVID-19 Antiviral Pill
MT
15:17Pfizer Receives CHMP Positive Opinion for Novel COVID-19 Oral Treatment
BU
15:14EU drug regulator OKs Pfizer COVID pill for high-risk patients
RE
15:07EMA green lights Pfizer's COVID-19 pill
RE
15:03PFIZER'S COVID-19 PILL GETS POSITIVE : Bloomberg
MT
07:21Pfizer tests omicron vaccine in humans
AQ
04:44Pfizer-BioNTech, Moderna COVID-19 Jabs Shown Safe For Women Undergoing IVF in Study
MT
04:42Pfizer Seeks Role in US COVID-19 Vaccine Litigation to Protect Trade Secrets
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu PFIZER, INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 81 786 Mio - 73 456 Mio
Nettoergebnis 2021 22 567 Mio - 20 268 Mio
Nettoverschuldung 2021 27 401 Mio - 24 610 Mio
KGV 2021 13,9x
Dividendenrendite 2021 2,99%
Marktkapitalisierung 298 Mrd. 298 Mrd. 267 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 3,97x
Marktkap. / Umsatz 2022 3,03x
Mitarbeiterzahl 78 500
Streubesitz 59,3%
Chart PFIZER, INC.
Dauer : Zeitraum :
Pfizer, Inc. : Chartanalyse Pfizer, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends PFIZER, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 53,01 $
Mittleres Kursziel 57,88 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 9,19%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Albert Bourla Chairman, Chief Executive & Operating Officer
Susan Silbermann President & General Manager-Pfizer Vaccines
Frank A. D'Amelio Chief Financial Officer & EVP-Global Supply
Mikael Dolsten Executive VP, President-Research & Development
Lidia L. Fonseca Executive VP, Chief Digital & Technology Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
PFIZER, INC.-10.23%297 538
JOHNSON & JOHNSON-1.57%443 277
ROCHE HOLDING AG-7.91%306 143
ABBVIE INC.-0.86%237 303
ELI LILLY AND COMPANY-13.89%215 642
NOVO NORDISK A/S-15.89%213 450