Die Aktien der Pets at Home Group fielen am Donnerstag um über 12%, nachdem die britische Kartellbehörde eine Untersuchung des Marktes für tierärztliche Dienstleistungen für kleine Haustiere wie Hunde, Katzen und Kaninchen eingeleitet hatte.

Pets at Home, mit einem Marktanteil von 24% Marktführer auf dem britischen Markt für Heimtierdienstleistungen, verfügt über ein bedeutendes Veterinärgeschäft.

Die Aktien fielen im frühen Handel um 12,4% auf 331,6 Pence.