Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Deutsche Boerse AG  >  Paul Hartmann AG    PHH2   DE0007474041

PAUL HARTMANN AG

(PHH2)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsUnternehmenFinanzenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichten

PAUL HARTMANN AG: PAUL HARTMANN AG (ISIN DE0007474041) hebt aufgrund temporärer Effekte der Corona-Pandemie die Prognose für das Geschäftsjahr 2020 an

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
18.08.2020 | 13:06

    PAUL HARTMANN AG: PAUL HARTMANN AG (ISIN DE0007474041) hebt aufgrund temporärer Effekte der
Corona-Pandemie die Prognose für das Geschäftsjahr 2020 an

^
DGAP-Ad-hoc: PAUL HARTMANN AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung
PAUL HARTMANN AG: PAUL HARTMANN AG (ISIN DE0007474041) hebt aufgrund
temporärer Effekte der Corona-Pandemie die Prognose für das Geschäftsjahr
2020 an

18.08.2020 / 13:05 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014

Schlagwort(e): Prognoseänderung

PAUL HARTMANN AG (ISIN DE0007474041) hebt aufgrund temporärer Effekte der
Corona-Pandemie die Prognose für das Geschäftsjahr 2020 an

Die Corona-Pandemie wirkt sich sowohl positiv und als auch negativ auf das
Geschäft von HARTMANN aus. Im Geschäftsverlauf 2020 überwogen bislang die
positiven Einflüsse. HARTMANN erzielte im ersten Halbjahr ein starkes
organisches Umsatzwachstum von 16 Prozent und eine deutliche
Ergebnisverbesserung. Die stark erhöhte Nachfrage und ein entsprechender
Ressourceneinsatz zur Erhöhung der Produktion sowie der Erweiterung von
Bezugsquellen bei einzelnen Produktgruppen, wie z.B. Desinfektionsmitteln
und Schutzkleidung, sind dabei positive Treiber. Auch für die zweite
Jahreshälfte 2020 gehen wir im Einklang mit den Markterwartungen davon aus,
dass der erhöhte Bedarf an diesen Produktgruppen grundsätzlich bestehen
bleibt, wenngleich aufgrund des unklaren weiteren Verlaufs der
Corona-Pandemie eine hohe Prognoseunsicherheit verbleibt. Ebenso werden
bereits deutlich sichtbare negative Auswirkungen das Geschäft
voraussichtlich weit über das Jahr 2020 hinaus begleiten. Dies betrifft im
Wesentlichen die Verschiebung von Operationen und ein dadurch bedingter
teilweise stark rückläufiger Umsatz bei sterilen OP-Produkten sowie
Produktgruppen im Segment Wundmanagement. Daraus resultiert eine
entsprechende Unterauslastungen der Produktionskapazitäten und eine zuletzt
deutlich negative Profitabilitätsentwicklung im Segment Wundmanagement. Die
negativen Auswirkungen werden voraussichtlich durch die positiven Effekte
überkompensiert.

Auf Basis des bisherigen Geschäftsverlaufs im Jahr 2020, insbesondere der
noch anhaltenden und wider Erwarten in stärkerem Ausmaß erfolgten
Kompensation der negativen Profitabilitätsentwicklung im Segment
Wundmanagement und der Zahlen für das erste Halbjahr erwartet HARTMANN, das
bisher geplante Umsatz- und Ergebnisniveau für 2020 deutlich zu übertreffen.
Der Vorstand der PAUL HARTMANN AG hat daher aufgrund aktueller Berechnungen
und Analysen heute beschlossen, den Ausblick für das Geschäftsjahr 2020
anzuheben. HARTMANN geht jetzt nach Einschätzung des Vorstands von einem
starken organischen Umsatzwachstum und einem bereinigten EBITDA von EUR 230
bis EUR 280 Mio. aus. Bisher wurde ein moderates organisches Umsatzwachstum
und ein bereinigtes EBITDA von EUR 159 bis EUR 176 Mio. erwartet.

HARTMANN geht davon aus, dass sich der Budgetdruck in den
Gesundheitssystemen durch die Corona-Pandemie verstärken wird. Zur Schaffung
einer starken Basis ist es für die HARTMANN GRUPPE vorrangig, die Umsetzung
des im Jahr 2019 gestarteten Transformationsprogramms konsequent
fortzusetzen. Aus den damit verbundenen Investitionsanforderungen in
Kombination mit den negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie ist
voraussichtlich eine Belastung für das Ergebnis im Folgejahr zu erwarten.

Erläuterungen zu den verwendeten Kennzahlen bereinigtes EBITDA und
organisches Umsatzwachstum finden Sie auf der Internetseite der Gesellschaft
unter Investor Relations/Downloads/Ad-hoc-Mitteilungen/Alternative
Leistungskennzahlen (APM) (
https://hartmann.info/en-corp/investor-relations/l/corp/ad-hoc-mitteilungen).

PAUL HARTMANN AG

Der Vorstand

Heidenheim an der Brenz, 18.08.2020


Mitteilende Person:

Monika Faber

Senior Manager Investor Relations

T: +49 (0) 7321 36-1105

Monika.Faber@hartmann.info


---------------------------------------------------------------------------

18.08.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

   Sprache:        Deutsch
   Unternehmen:    PAUL HARTMANN AG
                   Paul-Hartmann-Straße 12
                   89522 Heidenheim
                   Deutschland
   Telefon:        +49 (0)7321 36 0
   Fax:            +49 (0)7321 36 3636
   E-Mail:         info@hartmann.info
   Internet:       www.hartmann.info
   ISIN:           DE0007474041
   WKN:            747404
   Börsen:         Freiverkehr in Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board),
                   München, Stuttgart, Tradegate Exchange
   EQS News ID:    1120015



   Ende der Mitteilung    DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1120015 18.08.2020 CET/CEST

°





© dpa-AFX 2020

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf PAUL HARTMANN AG
18.08.OTS : PAUL HARTMANN AG / HARTMANN hebt Prognose aufgrund temporärer Effekte ...
DP
18.08.PAUL HARTMANN AG : PAUL HARTMANN AG (ISIN DE0007474041) hebt aufgrund temporärer..
EQ
18.08.PAUL HARTMANN AG : PAUL HARTMANN AG (ISIN DE0007474041) hebt aufgrund temporärer..
DP
15.06.PAUL HARTMANN : COVID-19-bedingter Mehrbedarf stärkt Quartalsergebnis – Ge..
PU
15.06.PAUL HARTMANN : Stefan Müller zum neuen CFO der HARTMANN GRUPPE ernannt
PU
28.05.OTS : PAUL HARTMANN AG / COVID-19-bedingter Mehrbedarf stärkt Quartalsergebnis ...
DP
24.03.OTS : PAUL HARTMANN AG / HARTMANN bei Umsatz und Ertrag 2019 innerhalb der ...
DP
2019OTS : PAUL HARTMANN AG / HARTMANN startet die Strategieumsetzung mit ...
DP
2019PAUL HARTMANN AG : Ergebnisprognose Geschäftsjahr 2020 - Fokussierung der strate..
EQ
2019PAUL HARTMANN AG : Ergebnisprognose Geschäftsjahr 2020 - Fokussierung der strate..
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu PAUL HARTMANN AG
18.08.PAUL HARTMANN : HARTMANN raises forecast due to temporary effects of coronavirus..
PU
15.06.PAUL HARTMANN : Stefan Müller appointed as new CFO of the HARTMANN GROUP
PU
2019PAUL HARTMANN : HARTMANN GROUP achieves sales growth of 3.7% in the first half o..
EQ
2018PAUL HARTMANN AG : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
2018PAUL HARTMANN : HARTMANN remains on track for 2018 growth target
PU
2018PAUL HARTMANN : HARTMANN starts its anniversary year 2018 with strong growth
PU
2017PAUL HARTMANN AG : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
2017PAUL HARTMANN AG : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
2017PAUL HARTMANN : HARTMANN remains on growth track
PU
2017PAUL HARTMANN : HARTMANN GROUP is investing in the future
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch