Civica

Baar (awp) - Der Privatmarktspezialist Partners Group könnte laut einem Medienbericht den in Grossbritannien ansässigen Software-Entwickler Civica für fast 2,5 Milliarden Dollar an die US-Investmentgesellschaft Blackstone verkaufen. Die beiden Parteien befänden sich in fortgeschrittenen Gesprächen, berichtete das "Wall Street Journal" am Dienstagabend und berief sich auf gut informierte Kreise.

Ein Partners Group-Sprecher wollte auf AWP-Anfrage keine Stellungnahme abgeben.

Die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte bereits im Mai gemeldet, Partners Group strebe einen Verkauf von Civica noch in der zweiten Jahreshälfte an. Dabei werde eine Bewertung von rund 2 Milliarden Dollar angestrebt. Partners Group hatte Civica laut Bloomberg im Jahr 2017 für "mehr als eine Milliarde Pfund" einschliesslich Schulden übernommen.

Das Unternehmen mit Sitz in London bietet Software und digitale Dienstleistungen für nationale und lokale Regierungen Regierungsbehörden sowie unter anderem für Gesundheits- und Sozialdienstleister, für Bildungsinstitutionen oder Transportdienstleister an.

ra/tp