1. Startseite
  2. Aktien
  3. Österreich
  4. Wiener Boerse
  5. OMV AG
  6. News
  7. Übersicht
    OMV   AT0000743059

OMV AG

(874341)
  Bericht
Verzögert Wiener Boerse  -  16/05 17:35:23
47.62 EUR   +1.49%
11.05.Gasfluss über die Ukraine stockt - Norwegen springt ein
RE
11.05.Flowserve erhält Auftrag zur Lieferung von Ventilen für die chemische Recyclinganlage der OMV in Österreich
MT
11.05.Gas-Fluss aus Russland über die Ukraine stockt erstmals
RE
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

US-Senat debattiert über neue Sanktionen gegen Nord Stream 2

13.01.2022 | 17:01

WASHINGTON (AFP)--Vor dem Hintergrund des Ukraine-Konflikts hat der US-Senat sich mit möglichen neuen Sanktionen gegen die umstrittene Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 befasst. Die Senatoren debattierten am Donnerstag über einen vom Republikaner Ted Cruz vorgelegten Gesetzentwurf, der insbesondere auf die Betreibergesellschaft Nord Stream 2 AG abzielt. Mit dem Text werden zugleich die Befugnisse von Präsident Joe Biden eingeschränkt, unter Verweis auf nationale Sicherheitsinteressen Ausnahmen von Sanktionen zu gewähren.

Die Abstimmung wurde für den Nachmittag (14.45 Uhr Ortszeit; 20.45 Uhr MEZ) angesetzt. Der Gesetzentwurf braucht eine Mehrheit von 60 der 100 Senatoren. Da die Republikaner 50 Senatoren stellen und damit zehn Demokraten mit ihnen stimmen müssten, galt eine Zustimmung als unwahrscheinlich.

Die bereits fertiggestellte, aber noch nicht in Betrieb gegangene Pipeline soll unter Umgehung der Ukraine russisches Gas nach Deutschland bringen. Das Projekt stößt in den USA auf breite Ablehnung: Die Biden-Regierung und Parlamentarier beider Parteien sehen Nord Stream 2 als geopolitisches Machtinstrument in den Händen des Kreml. Bidens Demokraten und die oppositionellen Republikaner streiten aber über den richtigen Umgang mit der Pipeline.

Biden verzichtete im vergangenen Mai über eine Ausnahmeregelung auf Sanktionen gegen die in der Schweiz ansässige Nord Stream 2 AG und deren deutschen Geschäftsführer Matthias Warnig, um das Verhältnis zu Deutschland nicht zu belasten. Außenminister Antony Blinken erklärte damals, ein Verzicht auf die Strafmaßnahmen sei "im nationalen Interesse der USA".

Republikaner wie Ted Cruz drängten in der Folge aber auf eine Verhängung weiterer Sanktionen, um eine Inbetriebnahme der Pipeline noch zu verhindern. Ein Versuch des konservativen Senators, die Sanktionen im Ende vergangenen Jahres verabschiedeten neuen Verteidigungshaushalt zu verankern, scheiterte. Cruz konnte aber durchsetzen, dass jetzt über seinen Gesetzestext abgestimmt wird. Als Druckmittel hatte er eine Bestätigung zahlreicher von Biden nominierter Botschafterinnen und Botschafter blockiert, darunter die designierte Botschafterin für Deutschland, Amy Gutmann.

Auch bei einem Scheitern der Gesetzesvorlage wären neue Sanktionen gegen Nord Stream 2 nicht vom Tisch. Die Demokraten haben im Senat einen eigenen Gesetzentwurf vorgelegt, der eine Reihe von Sanktionen gegen Russland vorsieht, sollten die russischen Streitkräfte in der Ukraine einmarschieren.

Sanktionen sollen dann nicht nur gegen Russlands Staatschef Wladimir Putin, russische Regierungsmitglieder und Banken verhängt werden, sondern auch gegen alle Unternehmen sowie deren Führungskräfte, die an "Planung, Bau oder Betrieb" von Nord Stream 2 beteiligt sind.

US-Außenminister Blinken hatte in der vergangenen Woche beim Antrittsbesuch von Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) in Washington darauf gepocht, dass kein russisches Gas durch die Pipeline fließen dürfe, sollte Moskau in der Ukraine einmarschieren. Baerbock wollte sich darauf nicht konkret festlegen und sagte lediglich, die Bundesregierung werde mit ihren EU-Partnern "effektive Maßnahmen" ergreifen, wenn Russland Energie als "Waffe" einsetze oder es zu "weiteren aggressiven Handlungen" komme.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/sha

(END) Dow Jones Newswires

January 13, 2022 11:00 ET (16:00 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BASF -0.17%49.295 verzögerte Kurse.-20.21%
ENGIE 2.39%11.632 Realtime Kurse.-10.62%
FORTUM OYJ 0.18%17.03 verzögerte Kurse.-36.90%
OMV AG 1.49%47.62 verzögerte Kurse.-4.66%
PJSC GAZPROM 3.69%244.2 Schlusskurs.-28.86%
ROSNEFT OIL COMPANY 20.36%0.6018 verzögerte Kurse.-92.52%
SHELL PLC 1.65%27.485 Realtime Kurse.42.34%
UNIPER SE 0.41%24.26 verzögerte Kurse.-41.96%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 0.00%63.875 verzögerte Kurse.-13.93%
WTI 1.11%111.804 verzögerte Kurse.44.13%
Alle Nachrichten zu OMV AG
11.05.Gasfluss über die Ukraine stockt - Norwegen springt ein
RE
11.05.Flowserve erhält Auftrag zur Lieferung von Ventilen für die chemische Recyclinganlage d..
MT
11.05.Gas-Fluss aus Russland über die Ukraine stockt erstmals
RE
09.05.Longboat Energy unterzeichnet Farm-in-Vertrag mit OMV über zwei Bohrlöcher
MT
06.05.Factbox - Unternehmen berechnen die Kosten einer Abkehr von Russland
MR
04.05.OMV Aktiengesellschaft meldet Ergebnis für das erste Quartal zum 31. März 2022
CI
03.05.FACTBOX : Unternehmen berechnen die Kosten für die Abkehr von Russland
MR
03.05.EURO GARAGES LIMITED HAT DIE ÜBERNAH : OMV) abgeschlossen.
CI
02.05.Factbox-Wer kauft russisches Rohöl und wer hat aufgehört
MR
02.05.OMV : erhält ISCC PLUS-Zertifizierung für die Produktion von erneuerbaren Chemikalien in d..
PU
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu OMV AG
11.05.Flowserve Secures Contract to Offer Valves for OMV's Chemical Recycling Plant in Austri..
MT
11.05.Russian gas flows to Europe via Ukraine fall after Kyiv shuts one route
RE
09.05.Longboat Energy Signs Two-well Farm-in Agreement With OMV
MT
06.05.Austria looking to address utilities' windfall over gas price
RE
06.05.Factbox-Companies count the cost of ditching Russia
RE
04.05.OMV Aktiengesellschaft Reports Earnings Results for the First Quarter Ended March 31, 2..
CI
04.05.OMV : and AEG Fuels bring to market sustainable aviation fuel at Vienna International Airp..
PU
03.05.Exxon Mobil to Sell Romanian Affiliate for More Than $1 Billion
DJ
03.05.FACTBOX : Companies count the cost of ditching Russia
RE
03.05.Euro Garages Limited Completed it's acquisition of OMV filling station business in Germ..
CI
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu OMV AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 47 259 Mio 49 167 Mio -
Nettoergebnis 2022 2 699 Mio 2 808 Mio -
Nettoverschuldung 2022 3 663 Mio 3 811 Mio -
KGV 2022 5,66x
Dividendenrendite 2022 5,29%
Thesaurierung 15 572 Mio 16 201 Mio -
Thesaurierung / Umsatz 2022 0,41x
Thesaurierung / Umsatz 2023 0,47x
Mitarbeiterzahl 22 376
Streubesitz 43,5%
Chart OMV AG
Dauer : Zeitraum :
OMV AG : Chartanalyse OMV AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends OMV AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 19
Letzter Schlusskurs 47,62 €
Mittleres Kursziel 55,70 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 17,0%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Alfred Stern Chief Executive Officer
Reinhard Florey Chief Financial Officer
Mark Garrett Chairman-Supervisory Board
Thomas Hölzl Head-Compliance
Alyazia Ali Saleh Al-Kuwaiti Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
OMV AG-4.66%15 971
EXXON MOBIL CORPORATION45.22%374 327
CHEVRON CORPORATION43.05%329 833
RELIANCE INDUSTRIES LTD2.47%211 931
BP PLC25.48%98 130
CHINA PETROLEUM & CHEMICAL CORPORATION6.61%73 252