1. Startseite
  2. Aktien
  3. Österreich
  4. Wiener Boerse
  5. OMV AG
  6. News
  7. Übersicht
    OMV   AT0000743059

OMV AG

(874341)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  15:52 07.07.2022
39.81 EUR   +2.35%
05.07.Monopolkommission sieht Wettbewerbsprobleme auf Ölmarkt
DP
05.07.Österreichs Regierung berät über Gasversorgungslage
RE
05.07.OMV - Gaslieferreduktion nach Österreich nun bei etwa 40 Prozent
RE
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Österreichs Staatsholding will künftig Schlüsselindustrien schützen

24.03.2022 | 07:15
ARCHIV: Euro-Geldscheine in der Kroatischen Nationalbank in Zagreb, Kroatien, 21. Mai 2019 . REUTERS/Antonio Bronic

Wien (Reuters) - Die österreichische Staatsholding ÖBAG will sich unter ihrer neuen Führung auf ihre Kernaufgaben Beteiligungsmanagement und Standortsicherung fokussieren.

"Wir arbeiten an einer Strategie, um den gesetzlichen Auftrag des Übernahmeschutzes erfüllen zu können, falls eine Übernahme signifikant negative Auswirkungen für eine Schlüsselindustrie hätte", sagte ÖBAG-Chefin Edith Hlawati, die per Februar die Führung der Holding übernommen hatte. Die Wirtschaftsanwältin und Kapitalmarktexpertin löste die Interimsvorständin Christine Catasta ab. Sie sprang ein, nachdem Ex-Chef Thomas Schmid nach anhaltender Kritik infolge publik gewordener komprimierender Textnachrichten zurücktreten musste. Schmid spielt zudem eine zentrale Rolle bei den Ermittlungen der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft gegen Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz.

Die dem Finanzministerium unterstehende ÖBAG verwaltet elf Staatsbeteiligungen, etwa am Ölkonzern OMV, der Telekom Austria sowie der Österreichischen Post. Diese kommen auf einen Gesamtwert von rund 34,7 Milliarden Euro. Die Staatsholding will künftig im Bedarfsfall standortrelevanten Unternehmen unter die Arme greifen, etwa durch Minderheitsbeteiligungen, Finanzierungen oder Garantien. Dafür benötige die ÖBAG allerdings einen Regierungsbeschluss. In solchen Fällen soll es aber auch wieder eine klare Ausstiegs-Strategie geben, da die Unternehmen auf lange Sicht nicht im ÖBAG-Portfolio bleiben sollen, sagte Hlawati. Privatisierungen würden in den nächsten Jahren keine Rolle spielen, da es keinen Auftrag der konservativ-grünen Bundesregierung dafür gibt.

Unter der neuen Chefin habe die ÖBAG, die 20 Mitarbeiter beschäftigt, auch eine neue Führungsstruktur erhalten. Neben Hlawati als Alleinvorständin, sollen die beiden Direktoren, Carola Wahl und Robert Stajic, in die Aufsichtsräte der Unternehmen einziehen und dort die Eigentümerinteressen wahren. Ex-ÖBAG-Chefin Catasta werde ihre Aufsichtsratsmandate, etwa bei der OMV oder der Telekom Austria, bis zu den nächsten Hauptversammlungen wahrnehmen.

Wichtige Entscheidungen der ÖBAG, wie zum Beispiel, ob bei einer Kapitalerhöhung mitgezogen wird, sollen künftig einstimmig in dem erweiterten Gremium getroffen werden. Ein weiteres Ziel sei, die Anzahl der Frauen in den Vorständen zu erhöhen, sagte Hlawati.


© Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
OMV AG 2.49%39.91 verzögerte Kurse.-22.14%
OSTERREICHISCHE POST AG 0.93%27.05 verzögerte Kurse.-29.23%
TELEKOM AUSTRIA AG -0.33%5.96 verzögerte Kurse.-21.52%
Alle Nachrichten zu OMV AG
05.07.Monopolkommission sieht Wettbewerbsprobleme auf Ölmarkt
DP
05.07.Österreichs Regierung berät über Gasversorgungslage
RE
05.07.OMV - Gaslieferreduktion nach Österreich nun bei etwa 40 Prozent
RE
04.07.MÄRKTE EUROPA/Freundlicher Start bei ruhigem Geschäft
DJ
01.07.Kursverfall bei Siemens Energy zieht Siemens runter
RE
24.06.Wirtschaftsministerium erwägt Enteignung von Nord Stream 2 - Bericht
DJ
22.06.MÄRKTE EUROPA/Sehr schwach - Rezessionsangst geht um
DJ
22.06.MÄRKTE EUROPA/Schwächer erwartet - Gas- und Rezessionssorgen
DJ
20.06.Renaissance der Kohle? Versorger prüfen längere Laufzeiten
RE
20.06.Österreich erhält weiterhin weniger Gas aus Russland
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu OMV AG
04.07.OMV Petrom decreased the fuels prices at Petrom and OMV filling stations by 50 bani
AQ
29.06.German oil refiner to halt diesel deliveries after lightning strike
RE
24.06.UPDATE ON OMV SCHWECHAT REFINERY : Significant progress made on alternative supply system
PU
23.06.EU Starts In-depth Antitrust Probe into MOL's Acquisition of OMV Slovenija
MT
23.06.EU Probes MOL's Planned Acquisition of OMV Slovenia
DJ
20.06.Austria set to receive half the usual amount of Russian gas - OMV
RE
17.06.EUROPE GAS-Prices mostly rise on sustained Russian supply cuts
RE
16.06.Gazprom Further Trims Gas Deliveries to Europe, Blames Sanctions
MT
16.06.Russian gas flows to Europe fall further amid diplomatic tussle
RE
15.06.Exclusive-OMV's Schwechat oil refinery at 20% capacity after accident
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu OMV AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 47 598 Mio 48 456 Mio -
Nettoergebnis 2022 3 327 Mio 3 387 Mio -
Nettoverschuldung 2022 3 132 Mio 3 188 Mio -
KGV 2022 4,08x
Dividendenrendite 2022 6,43%
Marktwert 12 717 Mio 12 947 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 0,33x
Marktwert / Umsatz 2023 0,36x
Mitarbeiterzahl 22 376
Streubesitz 43,5%
Chart OMV AG
Dauer : Zeitraum :
OMV AG : Chartanalyse OMV AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends OMV AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 19
Letzter Schlusskurs 38,89 €
Mittleres Kursziel 56,88 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 46,3%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Alfred Stern Chief Executive Officer
Reinhard Florey Chief Financial Officer
Mark Garrett Chairman-Supervisory Board
Thomas Hölzl Head-Compliance
Alyazia Ali Saleh Al-Kuwaiti Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
OMV AG-22.14%12 947
EXXON MOBIL CORPORATION36.10%350 876
CHEVRON CORPORATION21.57%276 606
RELIANCE INDUSTRIES LTD1.85%193 830
BP PLC11.38%83 562
CHINA PETROLEUM & CHEMICAL CORPORATION-3.58%69 360