ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) - Die schweizerische Großbank UBS hat das Kursziel für Novartis für das verbleibende Geschäft nach der Abspaltung des Sandoz-Generikageschäfts von 88,83 auf 90,00 Franken angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Nach der Abspaltung habe der Pharmakonzern seine Transformation zu einem "fokussierten" Pharmaunternehmen wohl abgeschlossen, schrieb Analystin Laura Sutcliffe in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Das verbleibende Geschäft dürfte mittelfristig von einer Verbesserung der Ebit-Marge profitieren. Ohne Sandoz fielen rund zehn Prozent des Kerngewinns weg, wobei einige Kostenvorteile realisiert werden könnten. Mit ihrem neuen Preisziel von 90 Franken sieht die Analystin die Bewertung etwas über dem Durchschnitt der europäischen Konkurrenten./AWP

/ajx/he
Veröffentlichung der Original-Studie: 04.10.2023 / 16:14 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 04.10.2023 / 16:14 / GMT
Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.