Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Nordex SE    NDX1   DE000A0D6554

NORDEX SE

(NDX1)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Erstmals Bau-Förderung für Solar-Speicher-Kombi-Kraftwerke

30.09.2020 | 12:43
A general view shows the Lieberose solar farm in Turnow-Preilack

Deutschland fördert erstmals über die regelmäßigen Ausschreibungen den Bau von Öko-Kombi-Kraftwerken.

Der Bau solcher Kraftwerke mit einer Leistung von insgesamt fast 400 Megawatt Leistung werde über höhere Abnahmepreise für den Strom subventioniert, teilte die Bundesnetzagentur am Mittwoch mit. Fast alle Kombi-Kraftwerke sind dabei Solar-Anlagen, die mit Stromspeichern kombiniert sind. Ein Zuschlag betraf auch ein Windkraftwerk mit Speicher. In der sogenannten Innovations-Ausschreibung hatte die Behörde Gebote für insgesamt 650 Megawatt Leistung angefordert, wobei aber auch nicht kombinierte Projekte mitbieten konnten. Insgesamt gab es laut Netzagentur Gebote für über 1000 Megawatt - rechnerisch die Leistung eines AKW-Blocks. Zuschläge gab es am Ende für knapp 680 Megawatt, also etwas mehr als eigentlich gefordert war.

Die erneuerbaren Energie werden seit einigen Jahren in Deutschland über Ausschreibungen gefördert: Die Netzagentur schreibt eine gewisse Menge an Leistung aus - bisher getrennt nach Wind-, Solar- oder Biomasse-Anlagen - und fragt nach Geboten. Wer die geringste Förderung für sein Projekt verlangt, erhält den Zuschlag und kann bauen. Gefördert wird im Kern über garantierte Abnahmepreise, den die Projektbetreiber für den Strom über 20 Jahre erhalten.

Parallel schrieb die Netzagentur auch rund 250 Megawatt reine Solar-Leistung sowie 370 Megawatt reine Windleistung aus. Während bei der Solarenergie Projekte mit über 650 Megawatt mitboten, waren es beim Wind nur etwas über 300 Megawatt. Entsprechend erhielten hier alle Projekte, die die Anforderungen erfüllten, einen Zuschlag.

Der Ausbau der Windenergie an Land stockt seit längerem aufgrund Widerstands von Anwohnern und häufigen Klagen. Die Bundesregierung will dies im Rahmen der Novelle des Erneuerbaren Energie Gesetzes (EEG) ändern. Sie sieht vor, dass Anwohner und Kommunen stärker an den Erlösen der Windkraftparks beteiligt werden.


© Reuters 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
NORDEX SE 2.41%19.54 verzögerte Kurse.61.76%
SIEMENS AG 1.19%112.68 verzögerte Kurse.-3.31%
VESTAS WIND SYSTEMS A/S 3.87%1234 verzögerte Kurse.83.30%
Alle Nachrichten auf NORDEX SE
27.11.WDH/HÖHERE AUSBAUZIELE FÜR WINDKRAFT : Bundesrat billigt Gesetz
DP
27.11.Goldman hebt Ziel für Nordex auf 20,70 Euro - 'Neutral'
DP
26.11.Goldman hebt Ziel für Nordex auf 20,70 Euro - 'Neutral'
DP
23.11.STUDIE : Technischer Fortschritt macht mehr Windstrom möglich
DP
19.11.FÜNFMAL SO VIEL WINDSTROM BIS 2030 : Neue EU-Strategie vorgestellt
DP
17.11.NordLB hebt Ziel für Nordex auf 21 Euro - 'Kaufen'
DP
16.11.Aktien Frankfurt: Aussicht auf weiteren Impfstoff treibt Dax höher
AW
16.11.Independent Research hebt Ziel für Nordex auf 17 Euro - 'Halten'
DP
16.11.Aktien Frankfurt: Anleger setzen weiter auf Erholung nach Corona-Krise
AW
16.11.AKTIE IM FOKUS 2 : Hohes Metzler-Kursziel bringt Nordex weiteren Rückenwind
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu NORDEX SE
29.11.NORDEX : Investor Factbook
PU
26.11.NORDEX AG : Goldman Sachs sticks Neutral
MD
17.11.NORDEX AG : NorldLB reiterates its Buy rating
MD
17.11.PRESS RELEASE : The Nordex Group optimizes annual energy production of legacy tu..
PU
16.11.NORDEX AG : Independant Research reiterates its Neutral rating
MD
13.11.NORDEX : extends production capacity to 6 GW and increases production and sales
AQ
13.11.NORDEX AG : Jefferies gives a Buy rating
MD
13.11.NORDEX AG : Goldman Sachs reiterates its Neutral rating
MD
13.11.NORDEX : Q3 2020 Analyst Presentation
PU
13.11.NORDEX : ???????Nordex Group extends production capacity to 6 GW and increases p..
EQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 4 371 Mio 5 230 Mio -
Nettoergebnis 2020 -114 Mio -136 Mio -
Nettoverschuldung 2020 248 Mio 297 Mio -
KGV 2020 -17,1x
Dividendenrendite 2020 -
Marktkapitalisierung 2 085 Mio 2 492 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 0,53x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,51x
Mitarbeiterzahl 8 469
Streubesitz 58,8%
Chart NORDEX SE
Dauer : Zeitraum :
Nordex SE : Chartanalyse Nordex SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse NORDEX SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 11
Mittleres Kursziel 19,12 €
Letzter Schlusskurs 19,54 €
Abstand / Höchstes Kursziel 12,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -2,16%
Abstand / Niedrigstes Ziel -13,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
José Luis Blanco Dieguez Chief Executive Officer
Wolfgang H. Ziebart Chairman-Supervisory Board
Christoph Burkhard Chief Financial Officer
Jan Klatten Member-Supervisory Board
Martin Wolfgang Rey Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
NORDEX SE61.76%2 492
ABB LTD3.34%54 967
KONE OYJ19.46%43 150
DONGFANG ELECTRIC CORPORATION LIMITED23.83%4 874
GATES INDUSTRIAL CORPORATION PLC-2.91%3 885
ZARDOYA OTIS-17.01%3 277