Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Japan
  4. Japan Exchange
  5. Nippon Steel Corporation
  6. News
  7. Übersicht
    5401   JP3381000003

NIPPON STEEL CORPORATION

(5401)
  Bericht
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Gericht weist Klage früherer Zwangsarbeiter gegen Firmen aus Japan ab

07.06.2021 | 12:17

SEOUL (dpa-AFX) - Ein Gericht in Südkorea hat die bisher größte Schadenersatzklage ehemaliger koreanischer Zwangsarbeiter gegen japanische Unternehmen abgewiesen. Während der Kolonialherrschaft Japans (1910-45) über Korea und des Zweiten Weltkriegs hatten japanische Unternehmen laut Schätzungen Hunderttausende Koreaner zur Arbeit gezwungen. Das zentrale Bezirksgericht in Seoul wies am Montag die Forderungen von 85 ehemaligen Opfern der Zwangsarbeit und Hinterbliebenen gegen 16 Unternehmen zurück, berichteten südkoreanische Sender und die nationale Nachrichtenagentur Yonhap.

Das Gericht folgte laut den Berichten weitgehend der Position der japanischen Regierung, wonach mit dem Normalisierungsvertrag von 1965 zwischen beiden Ländern auch die Schadenersatzansprüche früherer Zwangsarbeiter abgedeckt seien. Sollten die individuellen Forderungen der Kläger in diesem Fall akzeptiert werden, könnte internationales Recht verletzt werden, inklusive des Wiener Übereinkommens von 1969 über das Recht von Verträgen.

Zu den verklagten Unternehmen gehörten unter anderen Nippon Steel und Nissan Chemical. In ihrer Klage vom Mai 2015 hatten die Kläger 8,6 Milliarden Won (etwa 6,4 Millionen Euro) von 17 Firmen gefordert. Die Klage gegen eines der Unternehmen wurde später zurückgezogen.

Die Kläger-Gruppe und ihre Anwälte kündigten den Berichten zufolge Rechtsmittel gegen die jetzige Gerichtsentscheidung an. Viele seien von der Entscheidung überrascht, da sie Urteilen von 2018 widerspreche. Damals hatte der Oberste Gerichtshof in Südkorea in getrennten Verfahren zwei japanische Unternehmen angewiesen, Schadenersatz an ehemalige Zwangsarbeiter zu zahlen.

Der Streit um die Entschädigung von ehemaligen Zwangsarbeitern sowie von südkoreanische Opfern der sexuellen Versklavung durch das japanische Militär im Zweiten Weltkrieg belastet die Beziehungen beider Nachbarländer seit Jahrzehnten./dg/DP/stw


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
NIPPON STEEL CORPORATION -0.03%1892 Schlusskurs.42.47%
NISSAN CHEMICAL CORPORATION -0.93%5340 Schlusskurs.-17.34%
Alle Nachrichten zu NIPPON STEEL CORPORATION
14.07.MÄRKTE ASIEN/Gestiegene Inflationssorgen belasten leicht
DJ
28.06.MÄRKTE ASIEN/Leichte Abgaben - Handelstart in Hongkong erst verspätet
DJ
22.06.MÄRKTE ASIEN/Börse Japan von Vortageseinbruch fast komplett erholt
DJ
22.06.MÄRKTE ASIEN/Börse Japan von Vortagsdebakel fast komplett erholt
DJ
07.06.Gericht weist Klage früherer Zwangsarbeiter gegen Firmen aus Japan ab
DP
31.05.MÄRKTE ASIEN/Neue Corona-Sorgen drücken Börsen leicht ins Minus
DJ
20.05.MÄRKTE ASIEN/Uneinheitlich - Sydney deutlich erholt
DJ
20.05.MÄRKTE ASIEN/Uneinheitlich - Stahl- und Rohstoffaktien schwach
DJ
18.05.MÄRKTE ASIEN/Fest - Börsianer setzen auf Wachstum - Stahlwerte gesucht
DJ
10.05.MÄRKTE ASIEN/Uneinheitlich - Seoul und Sydney auf Allzeithochs
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu NIPPON STEEL CORPORATION
26.07.Nikkei tracks global peers higher, but virus woes undermine mood
RE
26.07.Japanese shares track global peers higher, but virus woes cap gains
RE
23.07.China launches new anti-dumping probe into steel products from Japan, S.Korea..
RE
19.07.NIPPON STEEL : Engineering wins new Thai natural gas contract
AQ
15.07.NIKKEI 225 : Down 1.15% on Soft Industrial Report, Pandemic Outlook
MT
05.07.Nikkei hits 2-week low as virus, political concerns outweigh Wall Street boos..
RE
05.07.Nikkei slips, fails to track Wall St gains on concerns about virus, politics
RE
29.06.Japanese shares drop as virus variant worries hit cyclicals
RE
28.06.Nikkei 225 Edges Down 0.1% As Traders Await Catalysts in Asia
MT
25.06.VALLOUREC : Raises Funds In Oversubscribed Rights Issue
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 6 216 Mrd. 56 627 Mio 47 744 Mio
Nettoergebnis 2022 268 Mrd. 2 438 Mio 2 056 Mio
Nettoverschuldung 2022 2 409 Mrd. 21 949 Mio 18 506 Mio
KGV 2022 6,36x
Dividendenrendite 2022 4,49%
Marktkapitalisierung 1 743 Mrd. 15 911 Mio 13 384 Mio
Marktkap. / Umsatz 2022 0,67x
Marktkap. / Umsatz 2023 0,67x
Mitarbeiterzahl 106 226
Streubesitz 92,4%
Chart NIPPON STEEL CORPORATION
Dauer : Zeitraum :
Nippon Steel Corporation : Chartanalyse Nippon Steel Corporation | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends NIPPON STEEL CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 10
Letzter Schlusskurs 1 892,00 JPY
Mittleres Kursziel 2 652,22 JPY
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 40,2%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Eiji Hashimoto President & Representative Director
Kosei Shindo Chairman
Shuhei Onoyama Representative Director & Vice President
Mutsutake Otsuka Independent Outside Director
Ichiro Fujisaki Independent Outside Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
NIPPON STEEL CORPORATION42.47%15 911
ARCELORMITTAL57.02%35 662
NUCOR CORPORATION86.88%30 383
POSCO31.99%23 777
TATA STEEL LIMITED126.71%23 631
STEEL DYNAMICS, INC.75.35%13 196