1. Startseite
  2. Aktien
  3. Vereinigte Staaten
  4. Nasdaq
  5. Nasdaq
  6. News
  7. Übersicht
    NDAQ   US6311031081

NASDAQ

(813516)
  Bericht
Verzögert Nasdaq  -  22:00 01.07.2022
155.59 USD   +2.00%
09.06.NASDAQ : Ex-Dividende Tag
FA
24.05.U.S.-Gericht gibt der SEC bei der Überarbeitung der Marktdaten Recht - ein Schlag für die großen Börsen
MR
11.05.Sonderbericht - Wie Wall Street-Banken den SPAC-Wahn für sich nutzen konnten
MR
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE USA/Wall Street zum Start uneinheitlich - Netflix bricht ein

20.04.2022 | 15:53

NEW YORK (Dow Jones)--Die Wall Street ist zur Wochenmitte uneinheitlich in den Handel gestartet, nachdem die US-Börsen am Vortag deutliche Gewinne verzeichnet hatten. Der Dow-Jones-Index notiert kurz nach der Startglocke 0,9 Prozent höher bei 35.216 Punkten. Der S&P-500 legt um 0,4 Prozent zu. Der Nasdaq-Composite notiert indessen nahezu unverändert.

An dem übergeordnet unruhigen Marktumfeld hat sich indessen wenig geändert. Neben dem Ukrainekrieg sind die hohe Inflation und die hohen Marktzinsen die bestimmenden Faktoren.

Konjunkturseitig ist die Agenda übersichtlich. Kurz nach Handelsbeginn werden Daten zu den Hausverkäufen für März erwartet. Zudem werden die offiziellen Daten zu den Rohöllagerbeständen veröffentlicht. Die Daten des privaten American Petroleum Institute (API) hatten einen Rückgang in der zurückliegenden Woche um 4,5 Millionen Barrel verzeichnet. Die Benzinbestände erhöhten sich indessen um 2,9 Millionen Barrel. Im späteren Verlauf wird die Federal Reserve überdies ihren Wirtschaftsbericht "Beige Book" vorlegen.

Der Fokus der Anleger richtet sich zudem auf die auf vollen Touren laufende Berichtssaison. Hier steht die Frage im Raum, ob die Unternehmen ihre gestiegenen Kosten an die Endabnehmer weitergeben konnten.

"Wir leben in einem Jahr mit höherer Inflation, und das wird für einige Unternehmen Probleme mit sich bringen", so Luc Filip, Investment-Leiter bei SYZ Private Banking. "Was wir versuchen zu bewerten, ist die Preissetzungsmacht eines Unternehmens, einige werden ihre Rentabilität unter Druck geraten sehen, wenn sie diese nicht haben", so Filip.

Erst nach Handelsschluss werden Geschäftszahlen von Tesla, Alcoa und United Airlines erwartet.

   Netflix brechen nach schwachen Zahlen ein 

Bereits am Vorabend haben Netflix und IBM ihre Quartalszahlen vorgelegt. Der Streamingdienst Netflix verbuchte global ein Minus der Nutzerzahl im ersten Quartal und geht von weiteren Rückgängen aus. Das Unternehmen litt unter einem schärferen Wettbewerb. Mit dem Kundenschwund verfehlte das Unternehmen auch die eigene Prognose eines Wachstums deutlich. Die Aktie bricht um 31,7 Prozent ein.

Beim IT-Spezialisten IBM (+4,9%) waren die Geschäftszahlen besser als geschätzt. Die Erlöse stiegen auf 14,2 (Vorjahr: 13,19) Milliarden Dollar. Getrieben wurde das Erlöswachstum nicht zuletzt vom 14-prozentigen Umsatzwachstum der Hybrid-Cloud-Plattform.

Procter & Gamble Co. (+2,7%) hat im vergangenen Quartal mit 10 Prozent den stärksten organischen Umsatzanstieg seit mindestens zwanzig Jahren verzeichnet. Die Verbraucher gaben trotz der Inflation und einer drohenden Rezession mehr für Haushaltswaren wie Pampers-Windeln und Gillette-Rasierer aus.

Für die Aktien von Lululemon Athletica geht es um 0,1 Prozent nach oben, nachdem der Anbieter von Yoga-Bekleidung sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt hat: Bis 2026 will das Unternehmen seinen Umsatz auf 12,5 Milliarden Dollar verdoppeln.

Abbott Laboratories hat im ersten Quartal von seinen Corona-Tests profitiert. Das Diagnostikunternehmen steigerte Gewinn und Umsatz deutlich. Es erhöhte zudem die Prognose für den Umsatz mit Corona-Tests im Gesamtjahr, senkte aber den Gewinnausblick. Die Aktie gibt 0,8 Prozent nach.

Der US-Börsenbetreiber Nasdaq (-3,5%) hat im ersten Quartal trotz eines Erlöswachstums weniger verdient. Die Dividende soll dennoch steigen, außerdem kündigte der Konzern einen Aktiensplit an.

   Anleihe-Renditen kommen zurück - Dollar gibt nach 

Am Anleihemarkt geben die Renditen etwas nach, nachdem sie zuletzt mit der Erwartung steigender Leitzinsen kräftig zugelegt hatten. Die Rendite zehnjähriger Papiere sinkt um 4,6 Basispunkte auf 2,89 Prozent.

Am Devisenmarkt zeigt sich der Dollar mit den sinkenden Marktzinsen schwächer. Der Dollarindex verliert 0,5 Prozent.

Nachdem die Ölpreise am Vortag aufgrund von Sorgen um die globale Öl-Nachfrage deutlich zurückgekommen sind, steigen sie nun wieder etwas. Die Blicke richten sich nun auf die offiziellen Bestandsdaten der Energy Information Administration (EIA).

=== 
INDEX                 zuletzt      +/- %       absolut      +/- % YTD 
DJIA                35.215,68      +0,9%        304,48          -3,1% 
S&P-500              4.481,14      +0,4%         18,93          -6,0% 
Nasdaq-Comp.        13.616,46      -0,0%         -3,19         -13,0% 
Nasdaq-100          14.198,60      -0,1%        -11,66         -13,0% 
 
US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite   Bp zu VT    Rendite VT      +/-Bp YTD 
2 Jahre                  2,60       +0,0          2,60          186,8 
5 Jahre                  2,89       -2,6          2,92          163,3 
7 Jahre                  2,92       -3,8          2,96          148,1 
10 Jahre                 2,89       -4,6          2,94          138,3 
30 Jahre                 2,94       -5,4          3,00          104,5 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Mi, 8:10 Uhr  Di, 17:57 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,0843      +0,5%        1,0812         1,0788   -4,6% 
EUR/JPY                138,69      -0,3%        139,12         138,71   +6,0% 
EUR/CHF                1,0281      +0,1%        1,0285         1,0231   -0,9% 
EUR/GBP                0,8298      -0,0%        0,8302         0,8294   -1,2% 
USD/JPY                127,91      -0,8%        128,68         128,58  +11,1% 
GBP/USD                1,3064      +0,5%        1,3024         1,3008   -3,5% 
USD/CNH (Offshore)     6,4466      +0,4%        6,4237         6,4133   +1,5% 
Bitcoin 
BTC/USD             41.821,74      +1,3%     41.451,37      41.467,13   -9,5% 
 
ROHOEL                zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex              103,20     102,56         +0,6%           0,64  +39,6% 
Brent/ICE              107,90     107,25         +0,6%           0,65  +40,9% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.945,80   1.950,35         -0,2%          -4,55   +6,4% 
Silber (Spot)           25,04      25,17         -0,5%          -0,13   +7,4% 
Platin (Spot)          983,08     995,36         -1,2%         -12,28   +1,3% 
Kupfer-Future            4,64       4,73         -1,9%          -0,09   +4,2% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/err/

(END) Dow Jones Newswires

April 20, 2022 09:52 ET (13:52 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ABBOTT LABORATORIES 1.45%110.22 verzögerte Kurse.-21.69%
INTERNATIONAL BUSINESS MACHINES CORPORATION -0.05%141.12 verzögerte Kurse.5.58%
LULULEMON ATHLETICA INC. -3.39%263.38 verzögerte Kurse.-32.72%
NASDAQ 2.00%155.59 verzögerte Kurse.-25.91%
NETFLIX, INC. 2.91%179.95 verzögerte Kurse.-70.13%
PROCTER & GAMBLE COMPANY 1.61%146.11 verzögerte Kurse.-10.68%
Alle Nachrichten zu NASDAQ
09.06.NASDAQ : Ex-Dividende Tag
FA
24.05.U.S.-Gericht gibt der SEC bei der Überarbeitung der Marktdaten Recht - ein Schlag für d..
MR
11.05.Sonderbericht - Wie Wall Street-Banken den SPAC-Wahn für sich nutzen konnten
MR
03.05.Citigroup räumt Fehler des Händlers bei plötzlichem Rückgang der europäischen Aktien ei..
MR
02.05.Exklusiv - Citi steckt hinter dem Handel, der einen kurzen Absturz der europäischen Mär..
MR
28.04.Fortinet, Inc. erhält ein Angebot von Kenneth Steiner
CI
28.04.Fortinet, Inc. erhält ein Angebot von Kenneth Steiner
CI
26.04.Nasdaq, Inc. wählt Kathlyn Card Beckles, Anne Marie Darling und Elizabeth Wideman in de..
CI
20.04.MÄRKTE USA/Uneinheitlich - Netflix brechen ein
DJ
20.04.MÄRKTE USA/Wall Street uneinheitlich - Netflix brechen ein
DJ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu NASDAQ
30.06.NASDAQ : Material Event - Form 8-K
PU
30.06.NASDAQ, INC. : Other Events (form 8-K)
AQ
30.06.Bye Bye H1, you won't be missed
30.06.ANALYST RECOMMENDATIONS : Blackrock, Comcast, Etsy, Nasdaq, Take-Two
29.06.Nasdaq Welcomes 108 IPOs in the First Half of 2022
AQ
29.06.Climate Impact X Selects Nasdaq Technology to Power New Global Carbon Exchange
GL
29.06.Climate Impact X Selects Nasdaq Technology to Power New Global Carbon Exchange
AQ
28.06.NASDAQ, INC. : Change in Directors or Principal Officers, Submission of Matters to a Vote ..
AQ
28.06.Declaration of Voting Results by Nasdaq, Inc
CI
27.06.Nasdaq Announces Mid-Month Open Short Interest Positions in Nasdaq Stocks as of Settlem..
AQ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu NASDAQ
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 3 575 Mio - 3 428 Mio
Nettoergebnis 2022 1 150 Mio - 1 103 Mio
Nettoverschuldung 2022 5 407 Mio - 5 185 Mio
KGV 2022 22,3x
Dividendenrendite 2022 1,50%
Marktwert 25 622 Mio 25 622 Mio 24 569 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 8,68x
Marktwert / Umsatz 2023 8,06x
Mitarbeiterzahl 5 987
Streubesitz 66,7%
Chart NASDAQ
Dauer : Zeitraum :
Nasdaq : Chartanalyse Nasdaq | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends NASDAQ
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 16
Letzter Schlusskurs 155,59 $
Mittleres Kursziel 199,71 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 28,4%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Adena T. Friedman President, Chief Executive Officer, COO & Director
Ann M. Dennison Chief Financial Officer & Executive Vice President
Michael R. Splinter Chairman
Bradley J. Peterson EVP, Chief Information & Technology Officer
Louis Modano Chief Information Security Officer & Senior VP
Branche und Wettbewerber