Der Triebwerkshersteller MTU rechnet im neuen Jahr mit Zuwächsen in allen Geschäftsbereichen, das stärkste Plus wird dabei im Seriengeschäft erwartet. Mit einem organischen Umsatzplus im niedrigen bis mittleren Zwanziger-Prozentbereich dürfte der Umsatz des zivilen Seriengeschäfts am deutlichsten zunehmen, teilte der Münchener DAX-Konzern anlässlich der Jahrespressekonferenz mit. Im Ersatzteilgeschäft soll der organische Umsatzzuwachs im niedrigen Zehner-Prozentbereich legen. In der zivilen Instandhaltung rechnet MTU mit einem organischen Zuwachs im mittleren bis hohen Zehner-Prozentbereich. Im Militärgeschäft soll der Umsatz unterdessen nur im niedrigen bis mittleren Zehner-Prozentbereich liegen.

Den Ausblick für 2025 bekräftigte MTU zudem. "Unsere Zielsetzung gemäß der einfachen Formel 8 - 1 - 25 gilt nach wie vor: Wir wollen 8 Milliarden Euro Umsatz und 1 Milliarde Euro operatives Ergebnis (bereinigt) im Jahr 2025 erwirtschaften", so CEO Lars Wagner.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/kla/sha

(END) Dow Jones Newswires

February 29, 2024 04:53 ET (09:53 GMT)