Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MORGAN STANLEY

(885836)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE USA/Etwas leichter nach Daten mit Licht und Schatten

15.07.2021 | 15:03

NEW YORK (Dow Jones)--Mit kleinen Verlusten dürften die US-Börsen am Donnerstag in den Handel starten, nachdem neue Konjunkturdaten nicht in allen Punkten überzeugt haben. Vorbörslich liegt der S&P-Future 0,3 Prozent im Minus, während der Nasdaq-Future kaum verändert tendiert. Die zinssensiblen Technologiewerte dürften von den zuletzt gesunkenen Anleiherenditen profitieren.

Von den bislang am Donnerstag veröffentlichten Konjunkturdaten überraschte der Empire State Index für Juli positiv mit einem kräftigen Anstieg zum Vormonat. Der Philadelphia Fed Index ging im Juli hingegen unerwartet deutlich zurück. Die Juni-Daten zu den Importpreisen und die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe aus der Vorwoche deckten sich jeweils mit den Erwartungen. Nun steht noch die Veröffentlichung der Industrieproduktion aus dem Juni an.

Daneben wird Fed-Chef Jerome Powell dem Bankenausschuss des US-Senats Rede und Antwort stehen. Er dürfte dort aber im Wesentlichen das wiederholen, was er am Mittwoch vor dem Finanzausschuss des Repräsentantenhauses gesagt hat, nämlich dass es die Notenbank nicht eilig habe, die geldpolitischen Zügel zu straffen, und dass die aktuell hohe Inflation nur vorübergehend sei. Seine Aussagen ließen die Anleihezinsen deutlich zurückkommen. Am Donnerstag geben sie erneut etwas nach.

Der Dollar stabilisiert sich hingegen nach seinem Rücksetzer vom Vortag. Der Dollarindex steigt um 0,1 Prozent.

Michael Hewson, Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, hält die Inflationsängste jedoch keineswegs für ausgeräumt. Sie dämpften die Erwartungen, dass sich die Weltwirtschaft erholen werde.

Als weiteren Stimmungsdämpfer machen Marktteilnehmer die sich immer weiter ausbreitende Delta-Variante des Coronavirus aus. "Wir verlieren Zeit" warnte Francis Collins, Leiter der National Institutes of Health, im Sender CNN angesichts des sich verlangsamenden Impftempos in den USA.

   Schwacher Wertpapierhandel belastet Morgan Stanley 

Mit Morgan Stanley hat die letzte der großen US-Banken Zahlen zum zweiten Quartal vorgelegt, die mit Enttäuschung aufgenommen werden. Gewinn und Einnahmen lagen zwar über den Erwartungen, doch schwächelte der Wertpapierhandel. Mit der Aktie geht es vorbörslich um 1,4 Prozent abwärts. Der Krankenversicherer Unitedhealth Group (-0,3%) hat im Quartal einen Gewinnrückgang verbucht, weil Patienten Arztbesuche nachholten, die sie wegen der Pandemie aufgeschoben hatten. Gleichwohl hat das Unternehmen mehr eingenommen und verdient als erwartet. Die Jahresprognose erhöhte Unitedhealth zwar, allerdings mit dem Hinweis, dass das Ergebnis ohne Pandemie-Effekte noch höher ausfallen würde.

AIG verteuern sich um 5,3 Prozent, nachdem der Versicherer einen milliardenschweren Vertrag mit der Private-Equity-Gesellschaft Blackstone (+2,4%) geschlossen hat. Demnach wird Blackstone einige der AIG-Assets im Bereich Leben und Pensionen verwalten. Geplant ist, dass Blackstone 9,9 Prozent der Anteile am Geschäftsbereich Life & Retirement des AIG-Konzerns für 2,2 Milliarden US-Dollar in bar übernimmt. Zudem verkauft AIG Immobilienwerte für 5,1 Milliarden Dollar an die Blackstone Real Estate Income Trust Inc.

Die Ölpreise geben erneut nach. Hier belasten nach Angaben aus dem Handel noch immer Berichte, wonach Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate kurz vor einer Einigung im Streit um Fördermengen stehen. Überdies stützten die am Vortag veröffentlichten Lagerbestandsdaten der staatlichen Energy Information Agency die Preise weniger als erhofft, heißt es. Derweil hat die Opec ihre Erwartungen an die Ölnachfrage 2021 bekräftigt.

=== 
US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite   Bp zu VT    Rendite VT      +/-Bp YTD 
2 Jahre                  0,23        0,4          0,22           10,8 
5 Jahre                  0,79       -0,5          0,80           43,2 
7 Jahre                  1,09       -0,9          1,10           44,2 
10 Jahre                 1,33       -1,9          1,34           40,8 
30 Jahre                 1,94       -2,9          1,97           29,6 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Do, 8:19 Uhr  Mi, 17:45 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,1813      -0,2%        1,1842         1,1825   -3,3% 
EUR/JPY                130,00      -0,1%        130,02         130,15   +3,1% 
EUR/CHF                1,0835      +0,1%        1,0821         1,0826   +0,2% 
EUR/GBP                0,8525      -0,2%        0,8547         0,8534   -4,6% 
USD/JPY                110,05      +0,1%        109,80         110,06   +6,5% 
GBP/USD                1,3858      -0,0%        1,3856         1,3857   +1,4% 
USD/CNH (Offshore)     6,4642      +0,1%        6,4602         6,4648   -0,6% 
Bitcoin 
BTC/USD             31.671,51      -3,6%     32.616,75      32.807,01   +9,0% 
 
ROHOEL                zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               72,00      73,13         -1,5%          -1,13  +48,9% 
Brent/ICE               73,77      74,76         -1,3%          -0,99  +44,3% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.824,11   1.827,35         -0,2%          -3,25   -3,9% 
Silber (Spot)           26,20      26,25         -0,2%          -0,05   -0,7% 
Platin (Spot)        1.132,35   1.132,23         +0,0%          +0,13   +5,8% 
Kupfer-Future            4,31       4,28         +0,7%          +0,03  +22,1% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/cln/kla

(END) Dow Jones Newswires

July 15, 2021 09:02 ET (13:02 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMERICAN INTERNATIONAL GROUP, INC. -0.18%54.35 verzögerte Kurse.43.56%
BLACKSTONE INC. 0.33%135.04 verzögerte Kurse.108.36%
MORGAN STANLEY -0.55%102.47 verzögerte Kurse.49.53%
UNITEDHEALTH GROUP -0.16%416.84 verzögerte Kurse.19.06%
Alle Nachrichten zu MORGAN STANLEY
16.09.ForgeRock-Aktien steigen bei Börsendebüt in New York sprunghaft an
MT
16.09.HOME24 SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweite..
DJ
16.09.SILTRONIC AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europawe..
DJ
16.09.Shimao Group beantragt in Singapur die Notierung von Anleihen im Wert von übe..
MT
16.09.FIRST SENSOR AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europ..
DJ
16.09.Dow Jones Industrial Average : Sportausrüster On spurtet an die New Yorker Bö..
RE
15.09.Lucid Group-Aktien steigen nach Aufnahme der Coverage durch BofA Securities
MT
15.09.Schweizer Sportbekleidungsmarke On-Aktien springen bei New Yorker Börsendebüt
MT
15.09.Dow Jones Industrial Average : Sportausrüster On spurtet an die New Yorker Bö..
RE
15.09.RELX : Sprachlern-App Babbel peilt Milliarden-Bewertung an
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu MORGAN STANLEY
02:55World shares slide on China investment worries
RE
16.09.CHINA EVERGRANDE : World shares slide on Wall Street sell-off, China worries
RE
16.09.U.S. retail sales surprise to upside in strong boost to economy
RE
16.09.FORGEROCK : Shares Jump in New York Stock Exchange Debut
MT
16.09.AUGEAN : Buyout battle for waste management firm Augean headed to auction - regu..
RE
16.09.HOME24 SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German S..
DJ
16.09.SILTRONIC AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the Germa..
DJ
16.09.SAUDI TELECOM : Unit Seeks $960 Million Via IPO Priced At Top Value
MT
16.09.SHIMAO : Files for Singapore Listing of Bonds Worth over $1 Billion
MT
16.09.Denso Files for Singapore Listing of $500 Million Bonds
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu MORGAN STANLEY
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 57 799 Mio - 49 112 Mio
Nettoergebnis 2021 13 154 Mio - 11 177 Mio
Nettoverschuldung 2021 107 Mrd. - 90 583 Mio
KGV 2021 14,1x
Dividendenrendite 2021 2,02%
Marktkapitalisierung 187 Mrd. 187 Mrd. 159 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 5,08x
Marktkap. / Umsatz 2022 5,09x
Mitarbeiterzahl 72 000
Streubesitz 71,1%
Chart MORGAN STANLEY
Dauer : Zeitraum :
Morgan Stanley : Chartanalyse Morgan Stanley | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends MORGAN STANLEY
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 28
Letzter Schlusskurs 102,47 $
Mittleres Kursziel 102,94 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 0,46%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
James Patrick Gorman Chairman & Chief Executive Officer
Andrew Michael Saperstein Co-President
Edward N. Pick Co-President
Sharon Yeshaya Chief Financial Officer
Robert P. Rooney Head-Technology, Operations & Firm Resilience